Die richtige Pflege für fettige Haut im Sommer

Es ist Sommer und Sie nutzen jede Minute optimal und genießen das Leben in vollen Zügen: Sie liegen am Strand im Park oder nach der Arbeit geht es noch schnell in den Biergarten – der einzige Wermutstropfen? Eine Tag und Nacht glänzende Stirn – die nichts mehr mit einem sommerlichen Glow zu tun hat, sondern die Ursache von öliger Haut ist. Zeit, etwas gegen Ihre fettige Haut zu unternehmen und den Glanz für immer zu verbannen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie im Sommer Ihren matten Teint bewahren.

Fettige Haut, eine verbreitete Herausforderung

Sonne und Hitze können eine besondere Herausforderung für die Haut sein. Durch die steigenden Temperaturen sind unsere Poren erweitert und das Hautbild erscheint schnell unrein. Im Sommer erhöhen UV-Strahlen zudem die Produktion von Talg, der über die erweiterte Poren leichter abgesondert wird. Wenn die Haut Wasser verliert und mehr Fett produziert, um sich vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen, wird die Talproduktion zusätzlich angekurbelt. Das Ergebnis ist, dass Ihr Gesicht glänzt und die Haut sich fettig anfühlt. Ein weiterer Faktor ist das Schwitzen: Durch Wärme, Stress oder Anstrengung verursachter Schweiß mischt sich mit Talg und verstärkt den Glanz. Die Haut wirkt fettiger denn je, aber seien Sie versichert, Sie sind nicht alleine. Eine glänzende T-Zone ist eine Herausforderung, der sich jeder Zweite von uns stellen muss. Mit der richtigen Pflegeroutine für fettige Haut ist ein matter Teint jedoch in Reichweite.

Feuchtigkeit ist ein Freund für fettige Haut

Es ist ein häufiger Fehler, zu glauben, dass das Verwenden einer Creme die Haut fettiger machen würde. Es kommt ganz auf die Eigenschaften der Creme an. Tatsächlich ist es von grundlegender Wichtigkeit, der Haut Feuchtigkeit zuzuführen, selbst wenn sie fettig ist, da sie sonst austrocknet und mehr Talg produziert, um das Gleichgewicht zu bewahren. Wählen Sie bei fettiger Haut immer ein feuchtigkeitsspendendes, nicht fettendes Produkt mit einer leichten Textur, zum Beispiel eine Lotion, Gel oder eine mattierende Pflege, die den Glanz mindert. Einige Produkte verfeinern zusätzlich die Hautstruktur, damit sich diese angenehm anfühlt und auch so aussieht. Eine Emulsion, die aus einer feuchtigkeitsspendenden wässrigen Phase und einer schützenden Fettphase (ätherische und pflanzliche Öle) besteht, ist für fettige Haut ideal. Wählen Sie am besten eine Formulierung, die mehr Wasser als fettige Substanzen enthält, damit sie schnell einzieht, ohne einen fettigen Film zu hinterlassen.

Gerade im Sommer sind mattierende Sonnencremes mit hohem LSF ideal. Sie bieten Ihnen einen zuverlässigen Schutz vor der UV-Strahlung und vermeiden gleichzeitig den für viele Sonnenpflegen typischen Glanz. Zudem enthalten sie, wie viele Cremes für fettige Haut auch, antibakteriell Wirkstoffe.

Die richtige Pflegeroutine für fettige Haut

Neben einer ausreichenden Feuchtigkeitsversorgung ist eine regelmäßige Gesichtsreinigung essenziell für einen sommerlichen Teint ohne öligen Glanz. Verwenden Sie dafür einen milden Reiniger speziell für fettige Haut. Zu aggressive Produkte kurbeln die Talgproduktion an, anstatt sie zu regulieren. Ein Mizellenwasser oder eine nicht-fettende Reinigungsmilch für fettige Haut befreien das Gesicht schonend von überschüssigen Talg. Die anschließende Verwendung eines Gesichtswassers wirkt tonisierend und sorgt für einen gepflegten, matten Teint. Neben der täglichen Reinigung können Sie auch zu Gesichtsmasken mit Tonerde greifen, um die Haut von Schmutz und überschüssigem Öl zu befreien. Zusätzlich wirkt die Tonerde porenverfeinernd und beruhigend. Einmal wöchentlich empfehlen wir Ihnen, ein sanftes Peeling mit Salicylsäure anzuwenden, damit abgestorbene Hautschuppen entfernt werden und einem reinen, sommerlichen Glow nichts mehr im Wege steht!

Weitere Tipps für einen matten Teint:

TIPP
1

Blotting Paper für die Handtasche

Um den Teint schnell und einfach zu mattieren, sind Blotting Paper ideal. Die kleinen Seidenpapiere absorbieren überschüssiges Öl im Handumdrehen und sorgen für einen matten Teint.
TIPP
2

Transparenter Puder für ein schnelles Touch-up

Ähnlich wie Blotting Paper wirkt auch ein transparenter Puder sofort mattierend. Der Puder fixiert zudem Ihr Make-up und sorgt dafür, dass die Foundation länger hält.
TIPP
3

Auf nicht-komedogene Formulierungen achten

Bei der Wahl der Make-up und Pflegeprodukte sollten Sie auf die Bezeichnung „nicht-komedogen“ achten. Nicht-komedogene Kosmetik vermeidet Unreinheiten und ist so formuliert, dass die Poren nicht verstopft werden.
Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum frischen Look

Entdecken Sie weitere Produkte von L'Oréal Paris