Die Wichtigkeit deines allabendlichen Hautpflegerituals

Einige von uns lassen die Feuchtigkeitspflege am Abend einfach ausfallen, da wir glauben, auch ohne auszukommen. Für alle, die genug schlafen, gesund essen, nicht rauchen und unter 25 sind, stimmt das möglicherweise sogar. Für alle anderen ist eine Nachtcreme ein wichtiger Bestandteil des abendlichen Hautpflegerituals. Hier erfährst du, warum.

TIPP
1

Grund 1: Die Haut benötigt abends Feuchtigkeit

Tagsüber und nachts verliert die Haut Wasser, besonders gegen 4 Uhr. Diesen Feuchtigkeitsverlust müssen wir mit einer feuchtigkeitsspendenden, nährenden Nachtcreme ausgleichen: So wird die Haut mit Wasser, essenziellen Fettsäuren, Nährstoffen und Spurenelementen versorgt. Wenn die Epidermis ausgetrocknet oder feuchtigkeitsarm ist, verleiht ihr eine Nachtcreme neue Geschmeidigkeit und Weichheit. Dies ist besonders wichtig im Winter oder nach längerer Sonneneinwirkung. Überspringe diesen Schritt deines abendlichen Hautpflegerituals also nicht einfach: Er sorgt dafür, dass sich deine Haut sofort wohler anfühlt. Es wäre schade, auf dieses weiche Hautgefühl zu verzichten! 
TIPP
2

Grund 2: Es hilft der Haut, sich zu regenerieren

Am Tage leidet deine Haut unter unzähligen schädigenden Umwelteinflüssen: Stress, Schadstoffe, Tabak, UV-Strahlen ... Die Liste der Verursacher von freien Radikalen ist lang. Sie produziert Abfallstoffe, die beseitigt werden müssen, damit sie in Topform sein kann. Wenn sich zu viele Giftstoffe ansammeln, reagieren die Hautzellen mit Funktionsstörungen. Das Ergebnis: ein fahler Teint, feuchtigkeitsarme Haut, Falten, Pickel und rote Flecken. Wenn wir schlafen, beginnt die Haut damit, die während des Tages aufgetretenen Schäden zu reparieren. Während dieser Prozess abläuft, ist die Durchblutung der Haut stärker, um die Nährstoffe zu liefern, die zur Bekämpfung der Giftstoffe notwendig sind. Nachtcremes unterstützen das Reinigungssystem der Haut, um diese tiefgehend zu säubern und alle Partikel zu entfernen, die sie fahl wirken lassen.
TIPP
3

Grund 3: Es sorgt für einen strahlenden Teint

Ein weiteres nächtliches Phänomen ist die Zellerneuerung, die zwischen 1 und 3 Uhr ihren Höhepunkt erreicht. Unterstütze diesen Prozess, indem du dein abendliches Hautpflegeritual mit kraftvollen Wirkstoffen wie Retinol, Resveratrol, Hyaluronsäure und Substanzen gegen Pigmentflecke anreicherst. Die Verwendung von Gesichtspeelingcremes mit AHA (Glykol- oder Milchsäuren) oder BHA (Salizylsäure) vor dem Schlafengehen glättet die Hautoberfläche und regt die Zellregeneration an. Diese Produkte können deine Haut klarer und glatter wirken, Pigmentflecke verblassen und feine Linien verschwinden lassen.
TIPP
4

Grund 4: Es hilft beim Kampf gegen die Hautalterung

Die Nacht ist die perfekte Zeit, um mögliche Defizite auszugleichen und tagsüber verursachten Hautstress zu beruhigen. Entscheide dich daher für eine Nachtcreme mit einer effektiven reparierenden Formulierung. Diese versorgt die Haut mit allem, was sie braucht, um sich selbst zu reparieren: Hyaluronsäure, Vitamin C, Peptide – für eine Anti-Falten-Wirkung und maximale Festigkeit.
TIPP
5

Grund 5: Es gibt für jede/n die richtige Nachtcreme

Ob Serum, Creme, Maske, ein Produkt zum Einreiben oder zum Einwirkenlassen über Nacht ... Es gibt unzählige Nachtcremes auf dem Markt, die für deinen Hauttyp geeignet sind und die Textur bieten, die du benötigst. Ob eine luxuriöse Cold Cream, eine beruhigende Tuchmaske oder ein Halb-Öl-halb-Creme-Serum, du findest sicher eine zu deiner Haut und deinen Bedürfnissen passende Nachtpflege.
Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum Frischen Look

Entdecke weitere Produkte von L'Oréal Paris