Make-up-Tipps & Tricks: Wie funktioniert Contouring?

Contouring hat in den vergangenen Jahren die Make-up-Industrie im Sturm erobert. Zu Recht, schließlich verspricht das Konturieren, dass Sie mit wenigen Mitteln Ihre Gesichtszüge optimieren und vorteilhaft unterstreichen können. Mit den Produkten von L’Oréal Paris verleihen Sie Ihrem Make-up eine ausdrucksstarke Note.

Was ist Contouring?

Anders als beim Bronzing, bei dem es gilt, einen sonnengeküssten, gebräunten Teint zu kreieren, dreht sich beim Contouring alles um die Gesichtsform und die Herausarbeitung individueller Vorzüge. Im Fokus steht dabei die optische Erzeugung von Licht und Schatten auf Ihrem Gesicht mithilfe von Make-up. Dabei ist das Prinzip simpel: helle Farben betonen bestimmte Bereiche und heben diese optisch hervor, während dunkle Nuancen mehr Tiefe und Kontur verleihen. Gerade dieses Zusammenspiel erzielt in Verbindung mit der richtigen Analyse der eigenen Gesichtsform ein definiertes und jugendlicheres Aussehen. Zudem lenkt Contouring den Blick weg von unliebsamen Merkmalen im Gesicht. Mit den richtigen Produkten von L’Oréal Paris gelingt es Ihnen, noch mehr zu strahlen!

Das passende Contouring-Produkt auswählen

Schritt
1

Konturieren

Setzen Sie zum Konturieren auf einen Farbton, der zwei bis drei Töne dunkler ist als Ihre eigentliche Hautfarbe. Achten Sie bei der Auswahl des Produkts darauf, dass die Farbe einen möglichst aschigen, gräulichen Unterton hat, da natürliche Schatten sich in diesem Farbspektrum bewegen. Rötliche und orangestichige Nuancen wärmen das Gesicht optisch auf und sollten beim Bronzing verwendet werden. Ob Sie auf cremige oder puderförmige Produkte setzen, hängt zum einen von Ihrer persönlichen Präferenz ab, zum anderen von Ihrem Hauttyp. Tendenziell ist bei einer zu Trockenheit neigenden Haut eher zu Kontur-Sticks auf Creme-Basis zu raten. Ölige Hauttypen liegen derweil mit pudrigen Konsistenzen richtig.

Schritt
2

Highlighten

Genauso wie beim Konturieren sollten Sie beim Kauf von Highlightern darauf achten, auf eine zu Ihrem Hautton und -typ passende Konsistenz und die richtige Farbe zu setzen. Je nach Anlass können Sie sich hier auch im großen L’Oréal-Sortiment für glänzende, leicht schimmernde Produkte oder für welche mit Glitzerpartikeln entscheiden. Gerade hellere Teints erstrahlen durch kühle Pigmente wie bei dem Infaillible More Than Concealer in einem Cashmere-Ton besonders natürlich. Dunklere Hauttypen werden hingegen durch wärmere Nuancen optisch unterstrichen. Gerade wenn Sie noch experimentieren oder sich nicht sicher sind, welcher Ton der Beste für Sie ist, sind Paletten wie die La vie en Glow Highlighter-Palette von L’Oréal besonders gut geeignet. Sie bieten eine größere Auswahl und zeichnen sich durch ihre besondere Textur aus, welche sich leicht auftragen und verblenden lässt.

Contouring Responsive Image

So geht’s: Ihre Gesichtsform richtig konturieren

So wichtig wie zu wissen, mit welchen Produkten Sie am besten zurechtkommen, so essenziell ist auch die Bestimmung Ihrer Gesichtsform. Contouring erfolgt nicht etwa damit, dass Sie wahllos dunkle und helle Bereiche auf Ihrem Gesicht einzeichnen. Viel mehr beginnt es schon damit, dass Sie Ihre Gesichtsform bestimmen und sich selbst verdeutlichen, was genau Sie hervorbringen und was Sie kaschieren möchten.

  • Für runde Gesichtsformen ist es meist empfehlenswert, mehr mit den Konturen im Wangen-, Kinn- und Stirnbereich zu arbeiten und Highlights nur punktuell zu setzen.
  • Eine eckige Form hingegen erlangt durch Highlights weichere Züge.
  • Herzförmige Gesichter profitieren von Konturen entlang der Kinnlinie und Stirn.
  • Bei einer länglichen oder ovalen Form setzen Sie am besten auf Highlights im Wangenbereich und Konturen entlang der Außenlinien Ihres Gesichts.

Highlighter und Konturierung einsetzen

Egal, ob Sie Ihre Nase optisch schmälern oder Ihre Wangenknochen hervorheben möchten, hier kommt es auf das richtige Zusammenspiel von Kontur und Highlight an. Das Contouring beginnt jedoch erst, nachdem Sie Ihre Foundation aufgetragen und so kleine Makel kaschiert haben. So haben Sie eine klare Basis geschaffen. Meist reicht es aus, den Konturstift oder das -puder unterhalb des Jochbeins leicht zu verteilen, um so die Ausprägung der Wangenknochen zu verdeutlichen. Der Highlighter oberhalb dieser sorgt hingegen für den so gefragten „Dewy-Look“, der Ihrem Teint die nötige Frische verleiht.

Möchten Sie eine längliche Nase optisch verkürzen, setzen Sie die dunklere Konturfarbe an der Nasenspitze an. Um sie optisch schmaler erscheinen zu lassen, reicht es aus, die Seiten zu konturieren und ein wenig Highlighter mittig auf dem Nasenrücken zu verteilen. Tipp: Ein wenig Highlighter am Innenwinkel der Augen, am Brauen- oder Lippenbogen bewirkt Wunder! Ob Sie für den Auftrag Ihre Hände benutzen oder mit einem Pinsel arbeiten möchten, hängt von Ihrer Präferenz ab. Wichtig ist allein, dass die Produkte gut verblendet werden und keine scharfen Kanten zu sehen sind - schließlich sollte das Ergebnis Ihre natürliche Schönheit unterstreichen und niemals maskenhaft wirken.

Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum frischen Look

Entdecken Sie weitere Produkte von L'Oréal Paris