Meine Haut neigt zu Neurodermitis

Spannende, juckende Haut, eine Neigung zu Trockenheit? Neurodermitis ist ein gutartiges, aber besonders lästiges Leiden, was bedeutet, dass du deine Haut auf besondere Weise pflegen musst.

TIPP
1

So erkennst du Haut mit Neurodermitis-Neigung

Ist deine Haut trocken, rot oder empfindlich? Ist sie leicht gereizt? Juckt und spannt sie und fühlt sie sich unangenehm an? Leidest du darüber hinaus an Allergien? Dann ist eigentlich alles klar! Es ist wahrscheinlich, dass du Neurodermitis hast. Das ist keine Krankheit, sondern eher eine genetische Allergieneigung. Haut mit Neurodermitis-Neigung reagiert empfindlich auf bestimmte Allergene, entwickelt Unverträglichkeiten und ist poröser: Sie erfüllt ihre Rolle als Barriere gegen schädigende Einflüsse von außen nicht mehr. Das Ergebnis ... Neurodermitis. Neurodermitis ist gutartig, nicht ansteckend und entwickelt sich durch Ekzemschübe, die starkes Jucken verursachen. 
TIPP
2

Ursachen für Neurodermitis

Neurodermitis entwickelt sich vor einem günstigen genetischen Hintergrund: Zwischen 50 und 70 Prozent aller Menschen, die an Neurodermitis leiden, haben einen ebenfalls betroffenen Elternteil. Aber Genetik ist nicht alleine für Neurodermitis verantwortlich. Umweltveränderungen können ebenfalls eine Rolle bei diesem Phänomen spielen: übermäßiges Waschen der Haut, der Einfluss von Zigarettenrauch und anderer Schadstoffe in der Luft, übermäßige Hygiene bei Kleinkindern, die deren Immunsystem schwächt. Andere Faktoren wie auf die Haut aufgetragene Chemikalien, Wärme und Schweiß wirken ebenfalls reizend und können einen Ekzemschub auslösen.
TIPP
3

Pflege von Haut mit Neurodermitis-Neigung

Haut mit Neurodermitis-Neigung ist durch einen Zustand extremer Trockenheit gekennzeichnet: Die Anwendung feuchtigkeitsspendender, beruhigender Cremes sollte in eine Hautpflegeroutine für diesen Hauttyp integriert werden. Regelmäßige Feuchtigkeitsversorgung repariert die Haut, die dann als Schutzbarriere gegen schädigende Einflüsse von außen fungieren kann. Verwende daher feuchtigkeitsspendende Hautpflegeprodukte mit weniger Allergenen, die so neutral wie möglich sind, z. B. Cremes auf Vaselinebasis oder eine Cold Cream. Wähle zum Duschen seifenfreie Produkte und bleibe nicht stundenlang unter dem Wasserstrahl, um zu vermeiden, dass die Haut über einen längeren Zeitraum Kalk oder Chlor ausgesetzt wird. Trockene die Haut ohne Rubbeln mit einem weichen Handtuch.
Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum Frischen Look

Entdecke weitere Produkte von L'Oréal Paris