Natürliches "Camera-ready Brow-Make-up" – ganz einfach und in wenigen Schritten

In den 90er Jahren konnten die Brauen gar nicht dünn genug sein. Es wurde gezupft bis nur noch wenige Härchen übrig blieben. Darauf folgte dann der Augenbrauenstift, der den Look in Form eines dünnen, durchgehenden Strichs vervollständigte. Doch der Trend hat sich gewandelt: Egal, ob an Models, Influencern oder in Magazinen – überall erblicken wir jetzt markante Augenbrauen, welche einen formschönen, natürlichen Rahmen für das Gesicht bilden. Vor allem die dicke und buschige Variante erfreut sich großer Beliebtheit in der Beauty-Szene. Für diesen Look ist es essenziell, die natürliche Augenbrauenform herauszuarbeiten und diese mithilfe von Augenbrauenprodukten zu betonen.

Formschön: Die Konturen der Augenbrauen definieren

Zu Beginn ist es wichtig, die gewünschte Form der Augenbrauen festzulegen. Die Formen reichen von rund über gerade bis hin zu leicht oder stark gewölbt. Ist das Nachziehen von Augenbrauen noch Neuland für Sie, können Sie sich im meinATELIER Video von L’Oréal Paris mit Make-up Artist Philipp hilfreiche Tipps zu Ihrem Augenbrauen-Look holen. Stark geschwungene Brauen lassen ein eckiges Gesicht schmaler sowie die Kanten sanfter wirken. Für schmale Gesichter sind eher schmalere Augenbrauen geeignet. Bei einem runden Gesicht ist eine präsente Augenbraue die beste Wahl. Die prägnante Form lässt die Gesichtskonturen definierter aussehen.

Doch egal, welche Form Sie anstreben, achten Sie darauf, dass die Augenbrauen auch zu Ihrer Gesichtsform und Ihrem Typ passen. Mithilfe eines Stifts ermitteln Sie die optimale Form ganz leicht:

  • Setzen Sie den Augenbrauenstift dazu einfach an Ihren äußeren Nasenflügel und dem Innenwinkel der Augen an. An der Stelle, an der der Augenbrauenstift nun auf der Höhe Ihrer Augenbrauen aufliegt, sollten Ihre Augenbrauen beginnen.
  • Legen Sie den Augenbrauenstift wieder an Ihren Naseflügel und führen Sie das Stiftende nun zum Augen-Außenwinkel. Dort, wo der Augenbrauenstift auf der Höhe Ihrer natürlichen Augenbrauen aufliegt, sollte auch der Endpunkt Ihrer Augenbrauen sein.
  • Um den optimalen Höchstpunkt Ihrer Augenbrauen festzulegen, halten Sie den Augenbrauenstift von Ihrer Nase über den Mittelpunkt Ihrer Pupille. Dort, wo der Augenbrauenstift nun auf der Höhe Ihrer Augenbrauen liegt, sollte der höchste Punkt Ihrer Augenbrauen-Kreation liegen.
  • Markieren Sie diese drei Punkte und formen Sie die Augenbrauen gemäß diesen groben Richtwerten.

Fein, aber oho: Strich für Strich zum natürlichen Look

Augenbrauen wirken am natürlichsten, wenn Sie zum Korrigieren der natürlichen Brauen nur vereinzelt feine Strichelchen im gleichen Farbton ziehen und so etwaige Lücken füllen. Auch für den im Trend liegenden buschigen Augenbrauen-Look benötigt es äußerst feine Linien. Der Brow Artist Micro Tattoo von L'Oréal Paris zeichnet dank seiner besonders präzisen Spitze äußerst filigrane Striche. Mit einer zusätzlichen Augenbrauenbürste können Sie Ihre Augenbrauen vor dem Ausfüllen leicht in Form bringen – so erkennen Sie genau, welche Stellen Sie ausbessern und betonen können. Um harte Kanten und sichtbare Linien zu verblenden können Sie das Bürstchen auch nach dem Ausfüllen verwenden. Das wirkt dann noch natürlicher.

Das Fixieren der Augenbrauen

Damit die sorgfältig nachgezogenen Augenbrauen den ganzen Tag über halten und nicht verschmieren, empfiehlt es sich, diese zu fixieren. Aber auch wenn die Augenbrauen noch nicht genug Farbintensität erlangt haben, eignet sich der Brow Artist Skinny Definer von L'Oréal Paris mit seinem kleinen und gebogenen Mascara-Bürstchen hervorragend für mehr Ausdrucksstärke. Mit den enthaltenen Fasern werden die Brauen zusätzlich optisch verdichtet, was ihnen einen intensiveren Look schenkt.

Master-Tipps für natürlich aussehende Brows

Setzen Sie sich nicht unter Druck, von Anfang an perfekt aussehende Augenbrauen zu erzielen. Hier gilt: Übung macht den Meister! Je besser Sie Ihre Augenbrauenform und Ihre Präferenzen kennen, umso einfacher und schneller werden sie Ihnen gelingen. Zudem sehen natürliche Augenbrauen nie exakt gleich aus. „Sie sind Schwestern, keine Zwillinge“ ist ein beliebtes Sprichwort in der Beauty-Branche, um darauf hinzuweisen, dass Augenbrauen sich ruhig unterscheiden dürfen. Leichte Abweichungen sind also absolut natürlich und erlaubt.

Befolgen Sie diese Schritte, steht einem intensiven Make-up-Look mit markanten Augenbrauen nichts mehr im Wege:

  • Das richtige Produkt für sich bestimmen: Probieren Sie aus, ob Sie am ehesten mit einem klassischen Augenbrauenstift wie dem Brow Artist Designer oder gar einem Gel wie dem Brow Artist Plump & Set von L'Oréal Paris klarkommen.
  • Folgen Sie beim Auftragen aller Produkte stets der Wuchsrichtung der Härchen. Dies hilft nicht nur bei der Orientierung und der Formfestlegung, sondern erzielt auch den natürlichsten Look.
  • Ein weiterer Tipp, um sich an der natürlichen Form Ihrer Augenbrauen zu orientieren und nicht versehentlich zu weit vorne oder hinten anzusetzen ist, immer in der Mitte der Augenbrauen zu beginnen. Bei vielen befinden sich an dieser Stelle die meisten Härchen der Augenbrauen. Somit ist diese Stelle als Ausgangspunkt hervorragend geeignet.
  • Weniger ist manchmal einfach mehr: Auch wenn der Trend bei vollen Augenbrauen liegt, können die besten Produkte keine Mega-Brauen zaubern, wenn Sie von Natur aus eher dünnere Augenbrauen haben. In diesem Fall gilt es, der natürlichen Kontur zu folgen und hier und da Verbesserungen vorzunehmen.
  • Die schönsten Augenbrauen der Welt wirken ohne schöne Wimpern nur halb so gut. Daher sollten Sie für das perfekte Augen-Make-up auch immer mit einer Mascara wie der Unlimited Mascara abschließen.

Entdecken Sie den Brow Artist Skinny Definer

Überspringen die slider: Related Products Micro-Tattoo

Vervollkommne deine Make-up-Routine

Entdecke weitere Produkte für deinen Look