Retinol, ein Faltenkiller, um stilvoll zu altern

Retinol, ein echtes Anti-Aging-Kraftwerk, ist in der Lage, die Hautalterung zu verzögern. Es ist ein todsicherer Faltenkiller. Sehen wir ihn uns einmal näher an ...

TIPP
1

Retinol, von Hautärzten zu Anti-Falten-Cremes

Was regt Hautärzte auf? Vitamin A, ein wohlbekannter Anti-Falten-Wirkstoff. Das Problem ist, dass es Reizungen verursachen kann und zur Hautpflege nicht ideal ist. Deshalb haben sich Forscher daran gemacht, ein hautfreundliches Derivat dieses hochwirksamen Vitamins zu finden. Das Ergebnis ist Retinol. Es ist sanfter zur Haut und muss nicht vom Arzt verschrieben werden. Daher sein kometenhafter Aufstieg in der Anti-Falten-Branche.
TIPP
2

Retinol, der heilige Gral der Anti-Aging-Pflege

Ja und, was ist so toll daran? Retinol ist ein Anti-Aging-Kraftwerk. Es verdichtet die Epidermis, fördert die Zellteilung, reguliert die Verhornung, beugt dem Abbau von Kollagen und Elastin vor und erhöht den hauteigenen Vitamin-A-Spiegel, damit wir die Vorzüge seiner Anti-Aging-Eigenschaften nutzen können.  Einfacher ausgedrückt sorgt Retinol für Haut, die: - geschmeidiger, - weicher,  - strahlend und ebenmäßig ist.
TIPP
3

Retinol-basierte Pflege am besten abends verwenden

Retinol ist die Nachtigall der Anti-Aging-Welt. Warum? Um durch Photosensibilisierung verursachte Probleme zu vermeiden. Durch Ankurbelung der Zellerneuerung sorgt Retinol dafür, dass die Haut anfällig für UV-Schäden wird. Deshalb sind Produkte auf Retinolbasis hervorragend für den Winter geeignet. Wenn du morgens eine Anti-Falten-Creme mit Retinol aufträgst, verwende anschließend eine Creme mit LSF 30. Retinol ist ein langsamer, aber sicherer Anti-Falten-Wirkstoff. Es wirkt am besten im Laufe der Zeit, da sich die Haut auf sein Vorhandensein einstellen muss. Wissenschaftler bezeichnen dies als „Zellgedächtnis“. Beginne, indem du deine Retinolcreme an zwei Abenden pro Woche verwendest. Wenn sich deine Haut rötet, verlängere den Zeitraum zwischen den Anwendungen. Wenn alles gut läuft, steigere die Anwendung auf dreimal pro Woche. Aber keine Panik, wenn deine Haut eine Reaktion zeigt! Dies bedeutet, dass deine Retinol-Creme wirkt. Nämlich gegen deine Linien und Falten!  
TIPP
4

Kann ich Retinol bei empfindlicher Haut verwenden?

Früher war Retinol als hautreizend bekannt, aber die Formulierungen wurden umgestellt. Fortschritte in der Welt der Hautpflege haben es Forschern und Laboren ermöglicht, Cremes auf Retinolbasis zu entwickeln, die für alle Hauttypen geeignet sind. Auch wenn deine Haut extrem empfindlich ist, kannst du eine geeignete Retinol-Anti-Aging-Creme finden. Das liegt daran, dass das verwendete Retinol langsam freigesetzt wird, sodass es die Haut nicht völlig durchtränkt und somit reizt.
Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum Frischen Look

Entdecke weitere Produkte von L'Oréal Paris