Rouge richtig auftragen: Das sind die besten Tipps

Rouge zaubert im Handumdrehen Farbe auf die Wangen und verleiht Ihrem Gesicht einen rosigen Teint. Das sorgt für eine frische und natürlich schöne Ausstrahlung. Allerdings kann falsch aufgetragenes Rouge schnell künstlich aussehen. Daher ist es wichtig, die richtige Technik passend zu Ihrer Gesichtsform anzuwenden. Mit L’Oréal Paris erfahren Sie, welches Rouge am besten zu Ihnen passt und wie sie es auftragen, um Ihr Gesicht zum Strahlen zu bringen.

Das passende Rouge für Ihren Hautton

Wenn Sie helle Haut haben, ist Rouge in einem dezenten Pink oder zarten Rosé das Richtige für Sie. Für einen mittleren Hautton eignen sich dagegen dunklere Rosétöne und Beerentöne am besten. Bei dunklen Hauttönen sorgt Rouge in warmen Terrakotta- und Pfirsichnuancen für den perfekten Glow. Damit Rouge nicht künstlich aussieht, ist es besonders wichtig, eine Farbe zu wählen, die gut zu Ihrem Hautton passt. Das Perfect Match Le Blush von L’Oréal Paris passt sich dank seiner Formel aus Mikro- und Farbpigmenten optimal an Ihren Hautton an. Auf diese Weise bleibt Ihr Teint natürlich und gleichmäßig.
Model mit aufgetragenem Rouge auf der Wange

Rougetöne mit dem Virtual Try-On testen

Pink-, Rosé-, Beerentöne? Sollten Sie sich bei der Rougefarbe immer noch unsicher sein, können Sie diese auch mit dem Virtual Try-On-Tool von L’Oréal Paris testen. Dazu klicken Sie neben dem Rouge Ihrer Wahl auf „Virtuell testen“. Das virtuelle Try-On-Tool fordert Sie dann auf, entweder ein Foto von sich hochzuladen oder Ihre Live Kamera einzuschalten. Dadurch können Sie das Rouge an sich ausprobieren, ohne es direkt kaufen zu müssen. Gleichzeitig stellen Sie sicher, dass Ihnen das Ergebnis gefällt und das Rouge zu Ihrem Hautton passt. Sie wollen das Rouge in Kombination mit Lidschatten, Highlighter und Co. testen? Mit dem Virtual Try-On können Sie sich sogar komplette Make-up-Looks ansehen.

Puder oder Creme: Welche Rouge-Textur ist die richtige?

• Puderrouge: Wer ölige Haut hat, sollte auf Cremerouge verzichten, da dieses auf öliger Haut schnell fleckig wird. Puderrouge ist hier die richtige Wahl. Am besten tragen Sie Puderrouge mit einem großen, weichen Rougepinsel auf. Achten Sie darauf, vor dem Auftragen von Puderrouge den Pinsel auf dem Handrücken abzuklopfen, damit nicht zu viel Rouge am Pinsel haftet.

• Cremerouge: Wer trockene Haut hat, sollte zum Cremerouge greifen. Sie können es mit den Fingern auftragen und mit diesen oder einem Make-up-Schwamm verblenden.

• Flüssigrouge: Flüssigrouge eignet sich ebenfalls für trockene Haut. Hier ist beim Auftragen allerdings etwas Übung gefragt, da flüssiges Rouge schnell trocknet. Tragen Sie es mit dem Pinsel auf und verblenden Sie es anschließend leicht mit den Fingern.

• Rouge-Stift: Auch ein Rouge-Stift eignet sich gut für trockene Haut. Das Rouge wird mit dem Stift direkt auf das Gesicht aufgetragen und mit den Fingern verblendet.

Die passende Schminktechnik für jede Gesichtsform

Bevor Sie Rouge auftragen, sollten Sie vorab Ihre Foundation und ein mattierendes Puder verwenden. Das Infaillible 24H-Matt Puder von L’Oréal Paris sorgt 24 Stunden lang für einen perfekt mattierten Teint und bildet die ideale Grundlage für Rouge.

• Eckiges Gesicht: Tragen Sie das Rouge seitlich vom Wangenknochen auf und verblenden Sie es nach unten hin. Ausgeprägte Wangenknochen und ein markantes Gesicht wirken dadurch weicher. Am besten wählen Sie einen hellen Rougeton, da dunkle Töne kantige Gesichtszüge noch mehr betonen.

• Ovales Gesicht: Geben Sie das Rouge auf die oberen Wangenknochen und verblenden Sie es bis zu den Schläfen hin.

• Rundes Gesicht: Tragen Sie das Rouge unterhalb der Wangenknochen in Richtung Mundwinkel auf. Etwas Rouge auf den Schläfen sorgt für zusätzliche Kontur.

• Langes Gesicht: Tragen Sie das Rouge unterhalb der Wangenknochen waagerecht auf. Das verkürzt das Gesicht optisch und lässt die Proportionen ausgewogener erscheinen.

• Herzförmiges Gesicht: Tragen Sie das Rouge unterhalb der Wangenknochen so auf, dass es steil an der Wange entlang verläuft.

Frau trägt Rouge auf

Die wichtigsten Tipps: Das sollten Sie beim Rouge auftragen beachten

Nicht zu viel Rouge auf einmal verwenden. Lieber mit etwas weniger Rouge beginnen und schrittweise mehr auftragen.

Wangen einziehen und das Rouge nach unten hin verblenden, damit keine unnatürlichen Farbbalken entstehen.

Falls Sie einmal zu viel Rouge aufgetragen haben, können Sie überschüssiges Rouge mit einem Make-up-Schwamm oder Wattepad entfernen.

Zur Konturierung nach dem Rouge zusätzlich etwas Bronzer auftragen. Mit dem Chérie on the Cake Blush & Bronzer von L’Oréal Paris können Sie Ihre Wangen in nur einem Schritt perfekt betonen. Zeichnen Sie mit dem Bronzer Konturen und setzen Sie anschließend mit dem Rouge frische Farbakzente.

Rouge auftragen mit den richtigen Beautytools

Puderrouge tragen Sie idealerweise mit einem runden Rougepinsel oder einem abgeschrägten Pinsel auf. Wichtig: Damit Ihre Rougepinsel lange halten, reinigen Sie diese ein- bis zweimal im Monat mit einem milden Shampoo. Nach der Reinigung spülen Sie die Pinsel mit lauwarmem Wasser ab und lassen sie auf einem Handtuch lufttrocknen. Cremerouge können Sie auch mit Make-up-Schwämmen oder einem Beautyblender auftragen. Besonders das Verblenden gelingt mit dem Beautyblender gleichmäßig und unkompliziert.
Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum frischen Look

Entdecken Sie weitere Produkte von L'Oréal Paris