So finden Sie die richtige Tagespflege für Ihren Hauttyp

Der Markt für Hautpflegeprodukte ist nahezu unüberschaubar. Die unglaubliche Produktvielfalt sorgt dafür, dass für jeden Hauttyp und jedes Problem die richtige Tagespflege verfügbar ist. Doch wie finden Sie heraus, was Ihre Haut benötigt und welche Creme die richtige ist? In diesem Artikel geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie die richtige Tagespflege finden.

Die richtige Tagespflege – der Hauttyp ist entscheidend

Die Haut ist nicht einfach nur ein Gewebe, das den Körper umgibt. Stattdessen handelt es sich bei ihr um Zellen, die ihren eigenen Stoffwechsel haben. Pflegeprodukte berücksichtigen dies in der Regel und versorgen Ihre Haut mit den von ihr benötigten Nährstoffen. Auch die Funktionen der Haut können je nach Tageszeit schwanken. So ist es zu empfehlen, sowohl eine Tages- als auch Nachtpflege zu nutzen, um die sich verändernden Hautfunktionen zu unterstützen.

Doch nicht nur die Tageszeit hat einen großen Einfluss auf die Bedürfnisse Ihrer Haut. Bei der Kategorisierung von Pflegeprodukten unterscheidet man generell zwischen vier Hauttypen. Diese haben unterschiedliche Eigenschaften und damit auch spezielle Ansprüche an die verwendeten Cremes:

  • Trockene Haut
    Etwa 30% der Menschen haben eine trockene Haut. Diese produziert entweder nicht genug Talg oder kann nicht genug Wasser binden. Ursachen für trockene Haut sind Veranlagung, trockene Heizungsluft, Mangelernährung oder Hautkrankheiten. Die oft spröde und rissige Haut ist dringend auf eine abgestimmte Tagespflege angewiesen.
  • Fettige Haut
    Aufgrund von Stress, hormonellen Schwankungen oder schlicht der genetischen Veranlagung produziert die Haut mehr Talg als nötig. Das kann schnell zu Unreinheiten, wie Mitessern und Pickeln, führen. Die richtige Pflege entfernt das überschüssige Fett, ohne die Haut austrocknen zu lassen.
  • Mischhaut
    Hier treten sowohl trockene als auch ölige Hautpartien auf. So produziert die Haut in der sogenannten T-Zone von Nase und Stirn zu viel Talg und neigt zu Unreinheiten. Die Wangenpartie hingegen ist eher trocken.
  • Normale Haut
    Ein ausgeglichenes Hautbild, das unempfindlich gegenüber Umwelteinflüssen ist – das hätten viele Menschen gerne, aber nur wenigen ist es vergönnt. Wird sie strapaziert, benötigt aber auch normale Haut eine besonders intensive Feuchtigkeitspflege, wie die Hydra Active 3 Tagespflege, um widerstandsfähig und gesund zu bleiben.
Der Hauttyp kann sich zudem auch im Laufe der Jahre verändern. Es lohnt sich daher, in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, ob die verwendete Tagespflege noch den Bedürfnissen der Haut entspricht. Dies können Sie am besten mit der Skin Genius Hautdiagnose machen. Das Online-Tool bestimmt anhand eines Bildes Ihres Gesichts die Bedürfnisse der Haut. Dadurch können Sie dann die passende Pflege für Ihren Hauttyp auswählen. Auch die Jahreszeit spielt unter Umständen eine Rolle bei der Wahl der richtigen Tagespflege. Während die Haut im Winter in der Regel durch die trockene Heizungsluft mehr Feuchtigkeit benötigt, ist dies im Sommer nicht immer der Fall. Dann schwitzt man zwar oft mehr, wenn die Haut aber genug Flüssigkeit halten kann, ist das kein Problem.

Tagespflege: Schutz und Ernährung für die Haut

Mit der Identifikation Ihres Hauttyps haben Sie den ersten Schritt auf dem Weg zur perfekten Tagespflege bereits geschafft. Die meisten Kosmetikhersteller geben auf Ihren Artikeln an, für welchen Hauttyp sich diese eignen. Aber auch verschiedene Tagescremes, wie beispielsweise Cremes für trockene Haut, weisen große Unterschiede auf. Daher lohnt es sich, für die ideale Tagespflege noch etwas näher auf die Bedürfnisse der Haut einzugehen. Insgesamt sollte eine Tagespflege folgende Aufgaben erfüllen:

  • Stärkung der natürlichen Schutzbarriere, die die Haut vor dem Austrocknen und vor Umwelteinflüssen schützt.
  • Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit.
  • Abfangen freier Radikale, die zu vorzeitiger Hautalterung führen können.
  • UV-Schutz gegen vorzeitige Hautalterung durch Sonnenstrahlen
  • Pigmente, die die Haut ebener und reiner wirken lassen. Diese sind häufig in getönten Tagescremes zu finden.

Achten Sie bei der Wahl Ihrer Tagespflege darauf, welche dieser Punkte für Sie besonders wichtig sind. Anschließend können Sie anhand Ihrer Bedürfnisse das passende Produkt auswählen. So benötigt trockene Haut in der Regel mehr Feuchtigkeit und Fett als normale oder ölige Haut. Bei besonders empfindlicher Haut sollten Sie außerdem darauf achten, dass Ihre Tagespflege keine künstlichen Farb- oder Konservierungsstoffe enthält. Diese führen schnell zu Irritationen und Hautrötungen.

Je älter die Haut wird, desto weniger elastisch ist sie. Sie kann dann auch weniger Feuchtigkeit speichern, was oft zu ersten feinen Linien auf der Haut führen kann. Spezielle Tagescremes, wie beispielsweise Cremes mit Hyaluronsäure, unterstützen die Haut dabei, weiterhin jugendlich frisch auszusehen und können erste Anzeichen der Hautalterung lindern.

Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum frischen Look

Entdecken Sie weitere Produkte von L'Oréal Paris