Hyaluronsäure gegen Falten – so wirksam sind Cremes & Co.

Schon seit einiger Zeit wird in der Anti-Aging-Kosmetik Hyaluronsäure gegen Falten eingesetzt und als Wundermittel angepriesen. Der Wirkstoff gilt als Beauty-Liebling in der Kosmetikbranche und findet sich in immer mehr Cremes, Seren und zahlreichen weiteren Pflegeprodukten. Aber was ist Hyaluron eigentlich genau und wie wirkt Hyaluronsäure gegen Falten? Das sollten Sie über den beliebten Wirkstoff und Cremes mit Hyaluronsäure wissen.

Was Hyaluronsäure für den medizinischen und kosmetischen Bereich außerdem so attraktiv macht, ist ihre Eigenschaft, dass sie sehr große Mengen an Wasser an sich binden kann – bis zu sechs Liter pro Gramm Eigengewicht.

Wer etwas gegen die Anzeichen der Haut tun möchte, ist mit Hyaluronsäure gegen Falten gut beraten: Wir empfehlen Ihnen Hyaluronsäure Cremes, z.B. die L’ORÉAL PARiS Revitalift Filler [HA] Serie: Diese innovative Anti-Aging Pflege füllt nicht nur Ihre Falten sichtbar auf, die reine Hyaluronsäure [HA] verleiht Ihrer Haut ein jugendliches Erscheinungsbild – sichtbar straffere und prallere Haut inklusive. Neben einer Tagescreme empfehlen wir Ihnen parallel eine hochkonzentrierte Nachtcreme mit Hyaluronsäure zu benutzen, da sich Ihre Haut gerade in der Nacht am besten regenerieren kann. Zusätzlich sorgt ein Serum für eine Extra-Dosis Hyaluronsäure – probieren Sie es einfach aus!

Wem Hyaluronsäure-Cremes gegen Falten auf Dauer nicht reichen, der kann sich Hyaluron auch spritzen lassen. Hier ist recht schnell mit einer sichtbaren Wirkung zu rechnen, der kostspielige Effekt hält allerdings nur ein paar Monate an und muss dann wiederholt werden. In den meisten Cremes mit Hyaluronsäure gegen Falten sind auch noch weitere Wirkstoffe wie Vitamine, Spurenelemente und Fette enthalten, die der Haut eine sehr gute Versorgung mit Pflegestoffen gewährleisten.