Warum Sie eine milde Gesichtsreinigung verwenden sollten

Rund 20% der Frauen in Deutschland haben eine sensible Haut. Das heißt, dass diese schnell auf bestimmte Inhaltsstoffe, Umweltreize, Düfte oder Stress reagiert. Daher ist es wichtig, bei empfindlicher Haut keine hautreizenden Pflegeprodukte zu nutzen. Vor allem bei der Hautreinigung kommt es darauf an, eine milde Gesichtsreinigung zu verwenden, da sie die Haut auf die anschließende Gesichtspflege vorbereitet. Davon profitiert auch normale oder trockene Haut besonders, da eine sanfte Reinigung den Lipidschutzmantel der Haut erhält. Hier erklären wir Ihnen, welche Produkte für eine sanfte Gesichtsreinigung geeignet sind und was Sie dabei beachten sollten.

Wozu eine milde Gesichtsreinigung?

Jede Haut profitiert von einer milden Gesichtsreinigung. Zwar ist sie besonders wichtig für gereizte, allergische und trockene Haut, doch normale Haut sollte ebenso mit Vorsicht gereinigt werden. Gewöhnliche Reinigungsprodukte enthalten meist starke Tenside, welche die Hautbarriere angreifen und auf Dauer austrocknen. Deshalb kann sich auch normale Haut zu trockener, empfindlicher Haut entwickeln, wenn sie zu aggressiv gepflegt wird.

Der Begriff Tenside umfasst alles, was in Seife enthalten ist – sei es in Seifenstücken, Duschgel, oder Waschgels aus der Drogerie. Es handelt sich meist um chemische Verbindungen, durch die sich Wasser und Fette verbinden und damit Schmutz und überschüssiges Öl von der Haut entfernen. Gleichzeitig reduzieren sich der Fettgehalt und die Feuchtigkeit der Haut, sodass mehr Talg zum Ausgleich produziert werden muss. Das ist allerdings noch nicht alles, denn in vielen Fällen enthalten diese Waschgels noch eine Vielzahl an allergieauslösenden Duft- und Farbstoffen. Sie eignen sich also kaum für eine milde Gesichtsreinigung.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass viele Kosmetikhersteller sich mittlerweile auf die Bedürfnisse sensibler Haut eingestellt haben. Es gibt eine Vielzahl an sanften Reinigern, die ohne Tenside auskommen oder nur sehr milde Tenside enthalten. Sie erkennen solche Produkte neben der Bezeichnung auch an einer kürzeren Inhaltsstoff-Liste. Gute Reinigungsprodukte kommen ohne eine Vielzahl an Wirkstoffen aus und enthalten vermehrt natürliche Extrakte und haben hautschutzfördernde Eigenschaften. Ein Beispiel ist die Kostbare Blüten Reinigungsserie, welche Jasminblüten- und Rosenextrakt enthält. Das enthaltene Panthenol stärkt zudem die Hautbarriere schon während Sie ihr Gesicht waschen.

Was sollten Sie bei einer milden Gesichtsreinigung beachten?

Für eine milde Gesichtsreinigung sollten Sie keine Peelings, Waschlappen oder grobe Bürsten verwenden. Insbesondere gekörnte Peelings sind in diesem Fall nicht optimal, da sie die oberste Hautschicht abschleifen und für Umwelteinflüsse empfindlich machen. So haben es Staub und Pollen leichter, in die Haut einzudringen. Aus diesem Grund müssen Sie aber nicht sofort auf Peelings verzichten – als Alternative bieten sich zum Beispiel chemische Peelings oder leichte Fruchtsäurepeelings an. Sie werden mit einem Wattepad nach der Reinigung auf die Haut aufgetragen und lösen überflüssige Hautschüppchen ohne die Haut anzugreifen. Das hat auch den Vorteil, dass die Haut jeden Tag sanft gepeelt wird, anstatt einmal die Woche „geschliffen“ zu werden.

Generell sollten Sie die Haut nicht zu häufig reinigen. Es reicht aus, morgens und abends mit den Händen eine Waschcreme aufzutragen und mit reichlich Wasser abzuspülen. Noch besser ist es, das Reinigungsprodukt nur am Abend zu verwenden und morgens mit einem milden Mizellenwasser das Gesicht zu vitalisieren. Eine einmalige Reinigung reicht für gewöhnlich aus; es sei denn, Make-up-Reste auf der Haut lassen sich damit nicht entfernen.

Welche Reiniger eignen sich für welchen Hauttyp?

Die L’Oréal Reinigungsserie „Kostbare Blüten“ besteht aus vier Produkten, die Sie miteinander kombinieren können. Dazu gehören ein Reinigungsgel, eine Reinigungsmilch sowie eine Reinigungscreme und ein Gesichtswasser. Jedes Reinigungsprodukt hat seine eigenen Vorzüge und sollte dem Bedarf entsprechend genutzt werden. So ist die Reinigungscreme sehr reichhaltig und eignet sich vor allem für sehr trockene Haut, deren Schutzbarriere angegriffen ist. Dadurch hinterlässt sie ein Gefühl von intensiv gepflegter und weicher Haut. Allerdings klärt sie weniger gründlich als die anderen Produkte, weshalb sie ein volles Make-up nicht ausreichend entfernt. Die regelmäßige abendliche Reinigung des Gesichts ist hingegen kein Problem und kann auch mit dem Waschgel verbunden werden. Indem Sie zuerst das Gesicht mit der Creme reinigen und im Anschluss eventuelle Make-up-Reste durch das Waschgel entfernen, sind sie auf der sicheren Seite.

Die Reinigungsmilch eignet sich ebenso gut für die Gesichtsreinigung: Sie vereint die weichen Eigenschaften der Creme und die gründliche Reinigung des Waschgels. Mit einem Wattepad aufgetragen, entfernt sie alle Schmutzpartikel vom Gesicht. Für ein noch frischeres Hautgefühl lohnt sich die Anwendung des Kostbare Blüten Gesichtswassers. Im Anschluss an die Reinigung entfernt es restliche Schmutzpartikel und sorgt für einen gleichmäßigen pH-Wert der Haut.

Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum frischen Look

Entdecken Sie weitere Produkte von L'Oréal Paris