Ingredient Zucke

Inhaltsstoffe Zucker

Während Zucker in der Lebensmittelindustrie einen zwiespältigen Ruf hat, ist er in der Kosmetik eindeutig positiv anzusehen. Neben den Fähigkeiten, die auch die körpereigenen Zuckerverbindungen mit sich bringen, wie dem Speichern von Feuchtigkeit, der Förderung der Durchblutung und der Stabilisierung des Bindegewebes, ist er auch aufgrund seiner Peelingfunktion beliebt.

Zucker ist als Zutat in Lebensmitteln selbstverständlich. Die einen versuchen den Verzehr zu reduzieren, die anderen gönnen sich gerne mal eine süße Versuchung. Während Zucker in Lebensmitteln einen zwiespältigen Ruf hat, sieht das in der Kosmetik durchaus anders aus. Denn ja, auch in vielen Kosmetikprodukten findet sich Zucker in verschiedenen Formen wieder.

Zucker auf der Haut ist nichts Neues: Auch der Körper produziert natürliche Zuckerverbindungen. Diese Zuckerverbindungen auf der Haut speichern Feuchtigkeit, fördern die Durchblutung und stabilisieren das Bindegewebe. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Zucker auch in Kosmetika diese Aufgaben erfüllt. Das Wasser wird in den Zellen gespeichert und sorgt so für ein jugendliches Aussehen. Neben den Fähigkeiten, die auch die körpereigenen Zuckerverbindungen mit sich bringen, hat die Anwendung von Kosmetikartikeln mit Zucker auf der Haut einen weiteren großen Vorteil: Die Zuckerkörner sind im Vergleich zu Salzkörnen runder. Damit sorgen sie als Peeling für ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Neben klärenden Peelings, wie dem Sugar Scrub Klärendes Peeling, das den Zucker schon im Namen trägt, oder der Glow Maske, ist er auch in Hyaluronsäure, also Produkten, wie den Filler 7-Tage Hyaluron-Shots, enthalten. Durch den Zucker tritt der gewünschte Anti-Aging-Effekt ein.

Neben Hyaluronsäure ist Zucker in den Inhaltsangaben an der Wortsilbe „Glyc“ zu erkennen. Abhängig von der genauen Zusammensetzung, unterscheiden sich die Bezeichnungen der Inhaltsstoffe. So ist Glycerin beispielsweise eine Kombination aus Alkohol und Zucker.

Nicht nur wegen seiner positiven Effekte auf die Haut wird Zucker gerne in Naturkosmetik verwendet. Aus Kartoffeln, Rüben oder Trauben gewonnen, besteht er schließlich nicht nur aus nachwachsendem Rohstoff, sondern ist auch biologisch abbaubar.

Insgesamt lässt sich also sagen, dass Zucker in der Kosmetik einen wichtigen und auch nachhaltigen Bestandteil zu einem jugendlichen Aussehen leistet. Und vor allem: Auf die Haut aufgetragen, bleibt der Körper trotz oder gerade wegen des Zuckers in Form.