Lächelnde Frau

Hautpflege Kollagen – Der Schlüssel zu straffer Haut

Für vitale, schöne und glatte Haut ist das faserbildende Protein Kollagen zuständig. Kollagen ist die Basis der Haut und das Material, das für die Festigkeit und Elastizität unserer Haut verantwortlich ist. Prinzipiell gilt, dass ein starkes Kollagengerüst die Bildung von Falten verhindert. Wenn Sie sich Ihr jugendliches Aussehen bewahren möchten, sollten Sie ein paar Dinge über Kollagen und seine Wirkweise im Körper wissen.

Kollagen – was ist das?

Kollagen (oder auch „Collagen“) ist ein körpereigenes Protein. Dabei macht Kollagen 30 Prozent aller Proteine im menschlichen Körper aus. Es kommt in der Haut, aber auch in Zähnen, Knochen und Knorpeln vor. Dabei hat das Protein eine wichtige Aufgabe: Als sogenanntes Strukturprotein verleiht es den genannten Körperteilen die entsprechende Festigkeit. Ein ausreichender Anteil an Kollagen bildet ein stabiles Gerüst und sorgt so dafür, dass beispielsweise Zähne und Knochen belastbar sind. Ebenso verhält es sich mit der Haut. Kollagen ist entscheidend daran beteiligt, dass sie straff und elastisch bleibt. Da der Kollagenanteil im Alter abnimmt, ist meist ein instabileres Kollagengerüst und somit ein weniger elastischeres Bindegewebe die Folge1. Dadurch treten Falten auf und die Haut kann weniger Feuchtigkeit speichern. Mit einem gesunden Lebensstil und der richtigen Pflege haben Sie die Möglichkeit, diesem Effekt entgegenzuwirken.

Woraus besteht Kollagen?

Wie jedes Protein setzt sich auch das Kollagen aus Aminosäuren zusammen. Ein Drittel des Aminosäure-Profils bildet dabei das Glycin. Glycin ist hydrophil, das bedeutet, es unterliegt einer starken Wechselwirkung mit Wasser. Somit trägt das im Kollagen enthaltene Glycin maßgeblich dazu bei, dass die natürliche Feuchtigkeit der Haut erhalten wird.

Das Besondere an Kollagen ist die Struktur des Proteins. Durch die enge Wicklung der einzelnen Fasern sind diese besonders fest und kaum dehnbar. Das Kollagen sorgt dadurch in Knochen, Knorpeln und Zähnen dafür, dass diese fest bleiben und den Anforderungen des Alltags standhalten. In der Haut hat das Kollagen eine ähnliche Wirkung. Die straffe Haut im jungen Alter ist nicht zuletzt auf einen hohen Anteil an Kollagen zurückzuführen.

Hexagone über weiblichem Gesicht

Faktoren für einen niedrigen Kollagenspiegel

Im Laufe der Jahre ist die Haut zahlreichen Einflüssen ausgesetzt. Das geht auch an dieser nicht spurlos vorbei. Während das hauteigene Kollagen diese in jungen Jahren noch straff und frisch hält, haben unter anderem UV-Licht oder auch Nikotin- und Alkoholkonsum keinen guten Einfluss auf die Festigkeit der Haut. Während wir Einfluss auf die externen Faktoren der Hautalterung haben, führt um die inneren Faktoren kein Weg herum. So sinkt der Kollagengehalt in der Haut in den ersten fünf Jahren nach den Wechseljahren um durchschnittlich fast ein Drittel. Die gute Nachricht: Mit einer kollagenhaltigen Hautpflege oder einer Pflege, die die Kollagenproduktion fördert, können Sie diesem Effekt entgegenwirken.

Kollagenhaltige Pflege für jugendlich glatte Haut

Insbesondere nach den Wechseljahren ist es daher sinnvoll, den eigenen Kollagen-Haushalt etwas anzukurbeln. Doch auch bei jüngerer Haut haben Sie so die Möglichkeit, Falten vorzubeugen und Ihre Haut straff zu halten. Hierzu eignen sich Cremes, die der Haut Kollagen zuführen und die körpereigene Produktion ankurbeln. So bleibt die Festigkeit der Haut besser erhalten und das Bindegewebe wird gestärkt. Eine hochwertige Tagescreme mit Kollagen, wie die Age Perfect Pro-Kollagen Experte Straffende Pflege sorgt dank Kollagen-Aminosäure(AS)-Fragmenten für straffere Haut. Die Formel mit Melanin-BlockTM mildert zudem Altersflecken – für einen rundum glatten und ebenmäßigen Teint.

Was sind Altersflecken?

Als Altersflecken bezeichnet man eine Pigmentstörung der Haut, die insbesondere im Alter auftritt. Diese dunklen Flecken treten vor allem an Körperteilen auf, die oft der Sonne ausgesetzt sind - im Gesicht, an Unterarmen oder im Dekolleté. Ursächlich ist demnach eine UV-Strahlung, der der Körper über einen langen Zeitraum ausgesetzt ist. Gesundheitlich sind die Flecken völlig harmlos, sie werden jedoch häufig als Makel empfunden. Sie entstehen durch eine Überproduktion von Melanin. Eine Creme mit Melanin-Blocker reduziert daher Altersflecken und ist eine angenehme und simple Alternative zu einer Laserbehandlung. Wenn Sie sich unsicher sind, ob es sich bei Pigmentflecken um Altersflecken handelt, sollten Sie dies natürlich über Ihren Hausarzt abklären lassen.

Ein weiterer Effekt, den eine Kollagen Pflege mit sich bringt, ist die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit. Denn ab 50 Jahren wird die Haut trockener, sodass es einer zusätzlichen Pflege bedarf. So sorgen Sie dafür, dass sowohl der Kollagen- als auch der Feuchtigkeitshaushalt wieder ausgeglichen werden.

Frau mit weißen Markern auf dem Gesicht

Wieviel Kollagen pro Tag ist notwendig?

Der Bedarf an Kollagen ist sehr individuell und neben den körperlichen Voraussetzungen auch vom Alter abhängig. Speziell für die Zeit nach der Menopause entwickelte Cremes für die Anwendung am Tag und in der Nacht enthalten ausreichend Kollagen für die tägliche Hautpflege. Wer einen größeren Bedarf hat und seiner Haut regelmäßig einen zusätzlichen Booster gönnen möchte, kann zudem auf Kollagen Ampullen zurückgreifen. Diese fungieren als eine Kur und wirken durch eine straffende Formel der Bildung von Falten entgegen.

Ist Kollagen krebserregend, wenn ich zu viel davon nehme?

Nicht selten wird auch Kollagen genannt, wenn es um Hautkrebs geht. Kollagen ist jedoch nicht krebserregend, im Gegenteil. Ein gesunder Kollagenspiegel im Körper kann sogar Hautkrebs entgegenwirken2. Eine Nutzung von Kollagen in Cremes hat daher keinen bekannten Einfluss auf das Krebsrisiko.

Kollagen oder Hyaluron?

Im Zusammenhang mit Anti-Aging ist auch Hyaluronsäure in aller Munde. Denn auch diese hat sich bei Anzeichen der Hautalterung als Gegenmittel bewährt. Dabei wirkt Hyaluron insbesondere dadurch, dass es die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt. Dies wirkt Falten und unreiner Haut entgegen. Bei trockener Haut im Alter können daher Cremes oder andere Produkte mit Hyaluron ein probates Mittel sein, um die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit zu versorgen. Durch eine zusätzliche Nutzung von Kollagen verleihen Sie Ihrer Haut weitere Stabilität.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Verbindung aus Mehrfachzuckern, die sehr viel Wasser speichern kann. Daher ist Hyaluron wichtig, um die notwendige Feuchtigkeit in der Haut zu gewährleisten. Zudem kommt die Verbindung im menschlichen Körper in den Haaren, dem Bindegewebe, in Gelenken und auch in den Augen vor. Ab etwa dem 25. Lebensjahr nimmt die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure ab, was sich meist auch am Hautbild bemerkbar macht. Um trockener Haut entgegenzuwirken, ist daher eine Nutzung von Pflegeprodukten mit Hyaluron sinnvoll.

Age Perfect Pro-Kollagen Produktreihe

Kollagen für straffe Haut

Wenn es um das Thema Haut straffen geht, ist eine Anti-Aging-Pflege, wie eine Kollagen Creme, ein wichtiger Helfer. Denn diese setzt direkt dort an, wo das Kollagen benötigt wird: auf der Haut. Das Protein unterstützt die körpereigene Produktion und sorgt neben der Versorgung mit Feuchtigkeit für eine straffere Haut. Denn Kollagen ist neben anderen Funktionen auch für die Festigkeit in der Haut verantwortlich.

Wirken Kollagen-Kapseln oder Kollagen-Trinkampullen besser?

Neben Cremes oder anderen äußerlichen Anwendungen wird Kollagen auch in weiteren Formen angeboten. So erhält man verschiedene Produkte, die eine Verjüngung der Haut „von innen“ versprechen:

  • Kollagen-Kapseln
  • Kollagen-Trinkampullen
  • Kollagen-Tabletten
  • Kollagen zum Trinken

Natürlich ist es auch möglich, Kollagen oral zu sich zu nehmen. Dies kommt auch in Gelenken oder Knochen an, wird dabei allerdings in seine einzelnen Bestandteile zerlegt. Ob der Körper daraus wiederum neues Kollagen bilden kann, konnte noch nicht bewiesen werden.3

Gibt es veganes Kollagen?

Da es sich bei dem Protein um ein körpereigenes handelt, welches nur bei Mensch und Tier vorkommt, gibt es kein pflanzliches Kollagen. Für strenge Vegetarier oder Veganer werden zwar auch Kollagen Produkte angeboten, diese beinhalten jedoch kein tatsächliches Kollagen. Vielmehr enthalten solche Produkte meist bestimmte Aminosäuren oder Vitamin C, die den Körper anregen sollen, selbst Kollagen zu bilden.4

Straffe Haut bekommen und erhalten

Junge Menschen haben in aller Regel eine elastische und straffe Haut. Dies liegt daran, dass im jungen Alter noch alle Stoffe in ausreichenden Mengen vom Körper selbst gebildet werden. Doch bereits ab dem 25. Lebensjahr können sich diese Prozesse zurückbilden. Natürlich ist dies ein schleichender Prozess, der nicht sofort sichtbar wird. Doch im Laufe der Jahre entstehen so Falten und die Haut verliert an Festigkeit.

Folgende Faktoren tragen dazu bei, dass die Haut altert:

  • Der Körper bildet weniger Kollagen. Dies ist durch seine Struktur für die Festigkeit der Haut verantwortlich.
  • Der Körper bildet weniger Hyaluronsäure. Diese speichert viel Wasser und sorgt so dafür, dass die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird.
  • Die Durchblutung wird schlechter. Dadurch wird auch die Haut weniger intensiv mit Blut und Nährstoffen versorgt.
  • Der Körper reduziert die Produktion von Elastin. Dieses Protein wird seinem Namen gerecht und sorgt für Elastizität im Bindegewebe.
Age Perfect Pro-Kollagen Cremes

Äußere Einflüsse beschleunigen den Alterungsprozess

Doch nicht nur das biologische Alter bestimmt, wie schnell die Haut an Stabilität verliert. Auch andere Einflüsse auf Körper und Haut sorgen dafür, dass Falten entstehen bzw. Feuchtigkeit und Elastizität nachlassen:

  • UV-Licht
  • Freie Radikale, wie etwa durch Nikotin oder Schadstoffe in der Luft
  • Ungesunde Ernährung/übermäßiger Alkoholkonsum

Natürlich führen weder ein einzelner Sonnenbrand noch der Zug an einer Zigarette zu einer Verschlechterung des Hautbildes. Kommt es jedoch regelmäßig zu solchen schlechten Einflüssen, altert die Haut in der Regel schneller.

Der Alterungsprozess der Haut verläuft aber auch abgesehen von diesen Faktoren sehr individuell. So sind auch die Gene jedes Menschen maßgeblich dafür verantwortlich, wie sehr sich beispielsweise UV-Licht auf die Elastizität der Haut auswirken. Mit einem gesunden und ausgeglichenen Lebensstil sorgen Sie jedoch dafür, dass Ihre jugendliche Haut möglichst lange erhalten bleibt.

Wie bekommt man straffe Haut?

Gerade in und nach den Wechseljahren ist die Haut besonders gefordert. Denn in diesem Zeitraum sinkt die körpereigene Produktion des so wichtigen Proteins Kollagen um fast ein Drittel. Doch was können Sie tun, um Ihre Haut zu straffen? Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B.:

  • Operation zur Hautstraffung (Face Lifting). Hierbei wird überflüssige Haut gestrafft und geglättet.
  • Botox spritzen lassen. Das Nervengift wird dabei direkt unter die Falten gespritzt. Der Effekt hält ca. drei bis sechs Monate an.
  • Die Haut mit zusätzlichem Kollagen und weiteren Nährstoffen im Rahmen der täglichen Pflege versorgen.

Sowohl eine straffende Operation als auch die Behandlung mit Botox haben mehrere Nachteile. Zum einen sind beide Eingriffe recht teuer und zum anderen versprechen sie nur kurz- bis mittelfristig eine Verbesserung. Zudem können bei der Nutzung von Botox Nebenwirkungen auftreten und auch eine Operation ist immer mit einem Risiko verbunden.

Die tägliche Hautpflege mit Kollagen ist dagegen mit keinerlei Risiko verbunden und gibt dem Körper genau das, womit er auch in jungen Jahren für eine straffe Haut sorgt. Kollagen Cremes helfen der Haut dabei, die körpereigene Produktion des Proteins wieder anzukurbeln.

Haut straffen ohne OP

Wie können Sie schlaffe Haut wieder straffen? Neben der Nutzung von Hautpflege mit Kollagen sorgen auch unterschiedliche Lebensmittel dafür, dass Alterungsprozesse verlangsamt werden. Denn feste Haut ist auf einige Bausteine angewiesen, die unter anderem auch dafür sorgen, dass die Bildung von Kollagen gefördert wird:

  • Vitamin C
  • Vitamin A (Retinol)
  • Biotin
  • Zink
  • Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind (z.B. Beeren)

Studien zur Wirkung von Vitamin C5 und Vitamin A6 belegen, dass diese Stoffe zu einer Neubildung von Kollagen beitragen. In Verbindung mit einer Hautpflege mit Kollagen können diese einen entscheidenden Beitrag zu einer straffen und jugendlichen Haut leisten. Kollagen ist also der Schlüssel zu einer faltenfreien Haut, die mit ausreichend Feuchtigkeit ausgestattet ist.

Age Perfect Pro-Kollagen Creme

Straffe Haut auch im Alter

Kollagen hilft Ihnen dabei, eine straffere Haut auch im Alter zu erhalten. Produziert der Körper insbesondere nach den Wechseljahren deutlich weniger Kollagen als zuvor, können Sie ihn dabei unterstützen. Neben einer gesunden und Vitamin C-reichen Ernährung haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Haut direkt über die tägliche Pflege mit Kollagen zu versorgen. Zudem helfen Sie Ihrem Körper dadurch, die körpereigene Produktion wieder besser anzuregen.

Kollagen im Gesicht anwenden

Falten bilden sich im Alter insbesondere im Gesicht sowie an Hals und Dekolleté. Dies liegt daran, dass diese Bereiche im Laufe der Jahre am häufigsten der direkten UV-Strahlung ausgesetzt sind. Diese ist mit dafür verantwortlich, dass der Kollagen-Spiegel im Körper sinkt und die Haut an Feuchtigkeit und Festigkeit verliert. Zudem entstehen dadurch häufig sogenannte Altersflecken, also Pigmentstörungen auf der Haut. Um Pigmentflecken und Falten vorzubeugen, ist die regelmäßige Verwendung einer Tagespflege mit LSF wichtig. Achten Sie bei der Wahl der Pflege auf feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe und Inhaltsstoffe wie Adenosin, die die Kollagenproduktion fördern.

Wo genau und in welchem Ausmaß sich Falten jedoch bilden, ist sehr individuell. Insbesondere rund um die Augen verliert die Haut oft an Spannkraft. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Pflege können Sie erste Anzeichen der Hautalterung mildern. Hierzu gibt es verschiedene Anti-Aging-Produkte, die speziell für Gesicht und Augen entwickelt wurden.

Kollagen gegen Augenringe

Um feste Haut an den Augen zu bekommen, benötigt der Körper Kollagen. Denn auch die Haut rund um die Augen verliert im Laufe der Jahre an Spannkraft. Um seine Augenfalten zu straffen, empfiehlt sich daher die Pflege mit einer Kollagen Augencreme. Die Pro-Kollagen Experte Augenpflege von L’Oréal Paris versorgt die sensible Haut in diesem Bereich mit Feuchtigkeit und wirkt der Hautabsackung entgegen. Die Kollagen-Fragmente unterstützen den Körper zudem dabei, den Anteil des Proteins in der Haut zu erhalten. Dabei wird die Creme täglich sanft auf die Haut rund um das Auge aufgetragen. Hierzu gehören neben den Augenlidern auch die anderen Konturen. So erhält die Haut rund um Ihr Auge die Unterstützung, die sie für einen frischen und gesunden Look benötigt.

Kollagen-Ampullen für das Gesicht

Neben der täglichen Pflege mit Kollagen für Ihr Gesicht können Sie Ihrer Haut auch eine einwöchige Kur gönnen, um Ihr Gesicht zu straffen. Die Kollagen 7-Tage Ampullen-Kur von L’Oréal Paris setzt direkt an der Haut an und führt dieser das benötigte Protein in hoher Konzentration zu. Die Kur dauert sieben Tage. Dabei ist es wichtig, dass Sie zunächst Ihr Gesicht reinigen. Im Anschluss wird jeden Tag eine der luftdicht verschlossenen Ampullen mit dem Kollagen Serum sanft auf der Haut aufgetragen. Damit das Kollagen direkt in der Haut ankommt, wird es vorsichtig mit den Fingern eingetupft. Im Anschluss ergänzen Sie die Kur mit der passenden Tages- oder Nachtpflege, um den bestmöglichen Effekt zu erzielen.
Age Perfect Pro-Kollagen Produktreihe

Kollagen-Gesichtscreme für einen frischen Teint

Gerade während und nach den Wechseljahren ist der Körper bei der Produktion von Kollagen auf Hilfe angewiesen. Um Kollagen gegen Falten einzusetzen, ist daher eine tägliche Versorgung sinnvoll. Die Kollagen Gesichtscreme von L’Oréal Paris ist daher Ihr Helfer, wenn es darum geht, Anzeichen von Hautalterung zu mildern. Die Tagescreme wird morgens im Anschluss an die Gesichtsreinigung oder die Ampullen-Kur aufgetragen. Dadurch versorgen Sie Ihre Haut den ganzen Tag über mit der zusätzlichen Portion Kollagen. Am Abend kommt dann die Nachtcreme zum Zuge. Die spezielle Formel wurde an die regenerative Phase des Körpers während der Nacht angepasst. Durch die Kombination versorgen Sie Ihren Körper mit Kollagen für die Haut. Zudem enthalten beide Cremes einen Melanin-Blocker. Dieser wirkt der Entstehung von Altersflecken entgegen.

Kollagen für langanhaltend jugendliche Haut

Kollagen ist der Schlüssel zu straffer Haut. Denn das körpereigene Protein sorgt durch seine Struktur für die Festigkeit der Haut und versorgt diese zusätzlich mit Feuchtigkeit. Der Kollagenspiegel im Körper nimmt jedoch im Laufe der Jahre ab. Zudem wird er durch äußere Einflüsse wie UV-Licht oder Nikotin beeinflusst. Gerade in und nach den Wechseljahren kommt es zu einem Absinken des Kollagenspiegels im Körper. Durch das fehlende Protein verliert die Haut an Spannkraft und an Feuchtigkeit. In der Folge entstehen meist Falten und trockene Haut, insbesondere im Gesicht sowie an Hals und Dekolleté.

Um dem Körper neues Kollagen zuzuführen und ihn gleichzeitig bei der Reproduktion zu unterstützen, ist daher eine Versorgung über die Haut sinnvoll. Hierbei ist sowohl eine tägliche Pflege mit Kollagen-Zusatz als auch eine Kollagen-Kur möglich. Den optimalen Effekt erzielen Sie durch eine Kombination der beiden Anwendungen. So versorgen Sie reife Haut mit dem so wichtigen Protein und unterstützen den Körper gleichzeitig dabei, neues Kollagen zu bilden. In Kombination mit einer gesunden Ernährung schaffen Sie die Voraussetzungen für straffe Haut auch im Alter.

Quellenangaben

[1] Callaghan TM, Wilhelm KP. A review of ageing and an examination of the clinical methods in the evaluation of ageing skin. Part I: Cellular and molecular perspectives of skin ageing. Int J Cosmetics 2008;30(5):313-322. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18822036/

[2] Fang M, Yuan J, Li Y et al.: »Collagen as a double-edged sword in tumor progression« Tumor Biol. 2014 April; 35(4): 2871-2882. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3980040/

[3] Scientific Opinion on the substantiation of a health claim related to VeriSol®P and a change in skin elasticity leading to an improvement in skin function. EFSA Journal 2013, 11 (6) :3257f URL: https://efsa.onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.2903/j.efsa.2013.3257

[4] https://www.vegavero.com/wie-sinnvoll-sind-collagen-praeparate- Studien: Colleen S Deane, Animal, Plant, Collagen and Blended Dietary Proteins: Effects on Musculoskeletal Outcomes, September 2020 URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7551889/ Nicholas N DePhillipo, Efficacy of Vitamin C Supplementation on Collagen Synthesis and Oxidative Stress After Musculoskeletal Injuries: A Systematic Review, Oktober 2018 URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30386805/

[5] Kishimoto, Y., et al., Ascorbic acid enhances the expression of type 1 and type 4 collagen and SVCT2 in cultured human skin fi broblasts. Biochem Biophys Res Commun,2013. 430(2): p. 579-84. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23228664/

[6] Reza Kafi, Improvement of naturally aged skin with vitamin A (retinol), 2007 May URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17515510/