Hautpflege Was ist Kollagen? Was Sie über Kollagen für jugendliche Haut wissen müssen

Für vitale, schöne und glatte Haut ist das faserbildende Protein Kollagen zuständig. Kollagen ist die Basis der Haut und das Material, das für die Festigkeit und Elastizität unserer Haut verantwortlich ist. Prinzipiell gilt, dass ein starkes Kollagengerüst die Bildung von Falten verhindert. Wenn Sie sich Ihr jugendliches Aussehen bewahren möchten, sollten Sie ein paar Dinge über Kollagen und seine Wirkweise im Körper wissen.

Was ist Kollagen? Eine kurze Definition

Kollagen (oder Collagen) ist ein Protein (Eiweiß), das aus verschiedenen Aminosäuren besteht. Es gibt unterschiedliche Arten von Kollagen. Alle zusammen machen etwa 80 Prozent des Bindegewebes im Körper aus. Das Protein wird von Zellen in der Lederhaut synthetisiert, den sogenannten Fibroblasten. Die Fasern fügen sich zu einem Netz zusammen, welches das Gewebe stützt. Parallel dazu werden auch Elastinfasern vom Körper produziert, die für Elastizität sorgen. Diese Kollagen-Elastin-Verbindung ist eine Art elastisches Stützgerüst für die Haut, das Feuchtigkeit speichert und für die Hautfestigkeit verantwortlich ist sowie Faltenbildung entgegenwirkt.

Kollagen im Hautalterungsprozess

Da die Proteine nur eine begrenzte Lebensdauer haben, muss Kollagen ständig erneuert werden. Bestimmte Enzyme, Kollagenasen genannt, zersetzen die Fasern in kleine Stücke, um sie zu beseitigen und durch neue, junge Fasern zu ersetzen. Die Kollagenasen regulieren die Kollagenerneuerung, indem sie Zellsignale an die Fibroblasten senden, um diese zu einer erhöhten Produktion anzuregen.

Dieser Selbstregulierungsmechanismus zwischen der Faserherstellung und den Herstellerzellen ist sehr ausgeklügelt, allerdings verlangsamt er sich im Laufe der Jahre auch. Die Erneuerung des Kollagens im Körper nimmt langsam ab, die Fasern werden schwächer und die Haut verliert langsam ihre Festigkeit. Die natürliche Kollagenproduktion reduziert sich jährlich um etwa ein Prozent, weswegen die Haut in diesem Alterungsprozess an Volumen verliert und das Bindegewebe schwächer wird. Dieser natürliche Prozess der Hautalterung setzt bereits im Alter zwischen 20 und 30 Jahren ein.

 
Hexagone über weiblichem Gesicht

Einflüsse auf die Bildung von Kollagen

Die natürliche Produktion von Kollagen im Körper reduziert sich mit zunehmendem Alter, das ist unvermeidbar. Ein paar Faktoren beschleunigen diesen Prozess aber noch zusätzlich. Einer der wichtigsten Faktoren, welche die Haut zusätzlich stressen und das Stützgewebe schwächen, ist die UV-Strahlung. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist UV-Strahlung für bis zu 70 Prozent der Hautalterung verantwortlich. Dieser Tatsache ist auch die Fülle an Tagescremes mit Lichtschutzfaktor, Breitband UV-Filtern und Anti-Pollution-Bestandteilen zu verdanken, die es mittlerweile gibt. Neben der starken Sonnenstrahlung gibt es noch weitere Faktoren, die für eine beschleunigte Hautalterung sorgen:

  • Zigaretten
  • Unausgewogene Ernährung
  • Zucker

All diese Faktoren fördern den Abbau von Kollagen und verlangsamen zugleich die Neubildung des Proteins. Im Gegensatz dazu gibt es aber auch echtes Anti-Aging-Food. Dazu gehören:

  • Vitamin C
  • Antioxidantien-reiche Lebensmittel (z.B. Beeren)
  • Biotin
  • Zink

Sie haben es bestimmt schon oft gelesen, aber für rundum jugendliche Haut gilt neben der richtigen Pflege eben auch: Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und vor allem auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Die Kollagenbildung in den Wechseljahren

Auch die Wechseljahre beeinflussen die Haut und den Alterungsprozess. Durch hormonelle Veränderungen fängt die Veränderung der Hautbeschaffenheit sogar oft schon Jahre vor der Menopause an. Vor allem die Abnahme des Östrogenspiegels verringert die Produktion des Proteins Kollagen im Körper, da Östrogen die gesunde Funktion der Hautzellen unterstützt. Diese hormonelle Umstellung kann sich beispielsweise so äußern:

  • Ein trockenes Hautgefühl
  • Die Haut fühlt sich sensibler an
  • Die Bildung von Falten schreitet voran
Frau mit weißen Markern auf dem Gesicht

Kosmetikprodukte zum Ankurbeln der Kollagenbildung

Wir können einiges für unser jugendlich straffes Hautbild tun! Es gibt wirkungsvolle Cremes und Seren mit Inhaltsstoffen, die dem Kollagenverlust entgegenwirken. Diese helfen dabei, die Hautfestigkeit zu bewahren und der Entstehung von Falten vorzubeugen. Bei den Inhaltsstoffen handelt es sich häufig um kleine aktive Moleküle (Prokollagen, Meereskollagen oder pflanzliches Kollagen), welche die Fibroblasten anregen. Diese unterstützen dann die Bildung von Kollagen im Körper. Auch Vitamin C oder Retinol können der Hautalterung vorbeugen, da sie die Haut vor freien Radikalen schützen und die Kollagensynthese fördern. Achten Sie zudem immer darauf, dass Ihre Tagespflege der Haut genügend Feuchtigkeit spendet, damit sie prall und gesund aussieht und einen jugendlichen Glow ausstrahlt.

Gerade in den Wechseljahren sollten Sie auf eine angepasste Pflegeroutine achten. Der Kollagenspiegel im Körper sinkt in den ersten Jahren nach der Menopause um etwa 30 Prozent. Um dem entgegenzuwirken, hat L’Oréal Paris echte Kollagen-Booster im Repertoire. Die Age Perfect Pro-Kollagen Experte Creme gibt es als Tages-, als Nacht- und als Augenpflege. Die enthaltenen Kollagen-Aminosäure-Fragmente gleichen den natürlichen Verlust an Kollagen in den Wechseljahren aus. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung wieder straffer und frischer an, der Bildung von Falten wirken die Cremes entgegen. Wenn Sie die Kollagenproduktion noch intensiver ankurbeln möchten, helfen die Age Perfect Pro-Kollagen Experte Ampullen für eine effektive 7-Tage-Kur. Hier sind hochkonzentrierte Kollagen-AS-Fragmente enthalten, welche die Bildung von Kollagen in der Haut unterstützen und für ein erfrischtes und jugendliches Hautbild sorgen.

Beauty-Tipps für eine straffe Haut

Neben der oberflächlichen Anwendung mit einer Anti-Aging-Creme oder Serum können Sie Ihre Kollagenproduktion auch durch weitere Maßnahmen ankurbeln:

  • Entdecken Sie kollagenhaltige Beauty-Drinks für straffe Haut von innen
  • Außerdem gibt es Hyaluronsäure-Injektionen, um Falten zu mindern und dem Gesicht mehr Volumen zu verleihen, den Substanzverlust der Haut zu ersetzen und die Fibroblasten lokal zur Bildung von mehr Kollagenfasern anzuregen. 
  • Photoverjüngende Behandlungen beim Hautarzt sowie Gesichtsmassagen vitalisieren die Fibroblasten ebenfalls, damit mehr körpereigenes Kollagen produziert wird.
  • Achten Sie parallel zu Ihrer Anti-Aging-Routine auf einen gesunden Lebensstil und vermeiden Sie Stress.

Für jugendliche und schöne, glatte Haut ist Kollagen besonders wichtig. Mit einer angepassten Pflegeroutine und einem gesunden Lebensstil können Sie sich Ihr jugendliches Aussehen lange bewahren. Sie sind sich unsicher, welche Pflege die richtige für Sie ist? Entdecken Sie Skin Genius, unsere online Hautanalyse basierend auf künstlicher Intelligenz, um Ihre passende Pflege zu finden