Hyaluronsäure: Der perfekte Wirkstoff für Ihre Pflegeroutine

Hyaluronsäure hat sich in den letzten Jahren als echter Gold-Standard in der Anti-Aging-Pflege etabliert. Der Wirkstoff findet sich mittlerweile in einer Vielzahl von Pflegeprodukten und Beauty-Boostern – von der Feuchtigkeitspflege über Anti-Age-Creme bis hin zum konzentrierten Falten-Serum oder Hyaluron-Shots und Fillern. Doch was genau macht Hyaluronsäure so beliebt? Um diese Frage zu klären, lohnt sich ein detaillierter Blick auf die Eigenschaften und Wirkungsweise des Feuchtigkeitsmagneten. Denn eine Pflege mit Hyaluronsäure kann mehr, als nur Ihre Haut geschmeidig zu halten. Der Inhaltsstoff:

  • Wirkt gegen Falten und schlaffe Haut
  • Spendet intensiv und langanhaltend Feuchtigkeit
  • Verbessert den Feuchtigkeitshaushalt
  • Fördert die Elastizität und Spannkraft
  • Hilft bei trockener Haut

Was ist Hyaluronsäure?

Bei Hyaluronsäure handelt es sich chemisch gesehen um eine Verbindung von Mehrfachzuckern, die vom Körper hergestellt wird. Hyaluronsäure – kurz Hyaluron – ist ein äußerst effizienter Wasserspeicher: Ein Gramm Hyaluronsäure kann bis zu sechs Liter Wasser binden. Durch diesen Bindungsprozess bildet sich ein Gel, das im Körper an verschiedenen Stellen zum Einsatz kommt und wichtige Funktionen unterstützt. Aufgrund unserer biologischen Alterung nimmt die Produktion von Hyaluronsäure mit der Zeit jedoch stetig ab. Es ist daher sinnvoll, dem Körper Hyaluronsäure von außen zuzuführen.

Eva Longoria verteilt mit einer Pipette Hyaluron-Serum auf ihre rechte Wange

Ursprünglich wurde Hyaluron zu diesem Zweck vor allem aus Hahnenkämmen gewonnen. Heute wird sie in der Regel durch ein modernes, veganes Fermentationsverfahren hergestellt und ist der natürlichen Form sehr ähnlich. Dadurch bedingt ist Hyaluronsäure allgemein gut verträglich.

Für was ist Hyaluronsäure gut?

Hyaluron erfüllt eine Reihe an Aufgaben im gesamten menschlichen Körper.

  • Augen
    Der Glaskörper füllt das Innere des Auges aus und ist essenziell für die Stabilisierung in der Augenhöhle. Er besteht zu 98 % aus Wasser und zu 2 % aus Hyaluronsäure und Kollagenfasern. Das Kollagenfasernetz gibt dem Glaskörper seine Struktur, die wiederum durch die Hyaluronsäure erhalten bleibt.1
  • Gelenke
    Hyaluronsäure ist ein Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit. Sie schützt die Gelenke und erhält deren Beweglichkeit. Fehlt das natürliche Schmiermittel, kommt es zu einer schmerzhaften Reibung der Knochen.
  • Haut und Bindegewebe
    Etwa 50 % der Hyaluronsäure des Körpers befinden sich in der Haut.2 Mit ihrer wasserbindenden Eigenschaft trägt Hyaluronsäure zur Durchfeuchtung, Straffheit und Stabilität der Haut bei.
  • Bindegewebe
    Zudem ist Hyaluronsäure ein wichtiger Baustein des Bindegewebes. Sie füllt und stützt es und ist so maßgeblich für seine Elastizität verantwortlich.
  • Haare
    Auch in der Haarpflege ist Hyaluron ein beliebter Inhaltsstoff. Produkte mit Hyaluron wirken gegen brüchige Haare und fördern die Geschmeidigkeit. Spliss, Frizz und glanzlosem Haar kann mit einem Hyaluron-Shampoo und Spülung entgegengewirkt werden.

Welche Arten von Hyaluronsäure gibt es?

Da Hyaluronsäure ein so wichtiges Element für den Körper ist, gibt es verschiedene Einsatzbereiche und Darreichungsformen.

Hyaluronsäure als Nahrungsergänzung

Als Nahrungsergänzungsmittel ist Hyaluron in Form von Kapseln und Trinkampullen erhältlich.  Die Wirksamkeit von Hyaluronsäure auf die Haut über diese Darreichungsform konnte wissenschaftlich bestätigt werden. Demnach wird durch die orale Einnahme der Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöht, die Elastizität verbessert und die Faltentiefe gemildert.3

Hyaluronsäure in der Medizin

Hyaluronsäure wird sowohl in der konventionellen als auch in der ästhetischen Medizin eingesetzt. So findet Hyaluronsäure beispielsweise in Augentropfen Verwendung, um trockene, gereizte Augen mit Feuchtigkeit zu benetzen und sie zu beruhigen. Bei Arthrose wird Hyaluronsäure häufig direkt in das Gelenk injiziert, um die Gleitfähigkeit zu verbessern. In der ästhetischen Medizin ist Hyaluronsäure besonders als sogenannter Filler gegen Falten bekannt, der durch Injektionen unter die Haut verabreicht wird.

Hautpflege mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure wird vor allem in der Anti-Aging-Pflege angewendet. Hier ist sie in verschiedenen Formen und Konzentrationen Bestandteil von Cremes, Seren, Masken und mehr. Als Anti-Aging-Wirkstoff hat Hyaluron die Aufgabe, die Anzeichen von Falten zu mildern und der Haut ein pralles und jugendlich frisches Aussehen zu verleihen.

Wie wirkt Hyaluronsäure auf der Haut?

Auch wenn der Begriff meist einheitlich für alle Kosmetika verwendet wird, ist Hyaluronsäure nicht gleich Hyaluronsäure. Generell wird zwischen zwei Hauptformen unterschieden:

  • Macro: Hyaluron: Langkettige Hyaluronsäure
    Langkettige, hochmolekulare Hyaluronsäure besteht aus großen Molekülen, die nicht durch die oberste Hautschicht dringen können. Sie bindet die Feuchtigkeit auf der Hautoberfläche und sorgt so für eine sichtbare Glättung der Haut.
  • Micro Hyaluron: Kurzkettige Hyaluronsäure
    Kurzkettige, niedermolekulare Hyaluronsäure besteht aus kurzen Molekülen, den sogenannten Hyaluron-Fragmenten. Sie können aufgrund ihrer Beschaffenheit bis in die tieferen Hautschichten vordringen. Kurzkettige Hyaluronsäure bindet das Wasser in der Haut und trägt zu einer sichtbaren Milderung von Falten bei. Die kleinste Form der Hyaluronsäure nennt sich übrigens Oligo-Hyaluronsäure. Die extrem kleinen Moleküle ziehen sehr tief in die Haut ein.

Alle Formen der Hyaluronsäure haben Vorteile für die Pflege der Haut. L’Oréal Paris verwendet daher in den Produkten der Revitalift Filler-Serie eine Kombination von Mikro- und Makro- Hyaluronsäure – also großen und kleinen Molekülen. Die Wirksamkeit von Hyaluronsäure auf und in der Haut konnte durch wissenschaftliche Studien4 erfolgreich belegt werden.

Ab welchem Alter ist eine Pflege mit Hyaluronsäure sinnvoll?

In jungen Jahren ist der Körper noch optimal mit Hyaluronsäure versorgt. Generell gilt aber: Man kann nie früh genug mit einer Hyaluron-Pflege starten, einfach weil sie so vielseitig ist. Dennoch kann man sagen: Ab unserem 25. Lebensjahr beginnt die Haut jedoch zu altern.5 Auch der Gehalt an Hyaluronsäure im Körper nimmt kontinuierlich ab. Die Haut verliert langsam an Spannkraft und kann vermehrt zu Trockenheit neigen. Daher ist dieser Zeitpunkt ideal, um mit der Hyaluronsäure-Hautpflege zu beginnen.

Drei Frauen in weißen Kleidern im Gespräch

Gesichtspflege mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure lässt sich auf vielseitige Art und Weise für die Gesichtspflege einsetzen und verdient sich einen festen Platz in Ihrer täglichen Hautpflege. Unser Tipp: Erstellen Sie eine Pflegeroutine mit aufeinander abgestimmten Produkten für Ihr tägliches Beauty-Ritual im Alltag.

Gesichtsreinigung 

Verwöhnen Sie Ihre Haut morgens und abends mit einer gründlichen Gesichtsreinigung. Berücksichtigen Sie bei der Wahl des Reinigers Ihren Hauttyp und verwenden Sie milde Formulierungen ohne Alkohol. Ein Mizellenwasser mit Hyaluronsäure beispielsweise befreit die Haut sanft von Schmutz und Make-up, ohne sie auszutrocknen oder zu reizen. Mizellenwasser mit Hyaluronsäure wirkt aufpolsternd, feuchtigkeitsspendend und angenehm erfrischend.

Serum

Bei Serum handelt es sich um eine Pflege mit einer hochkonzentrierten Wirkstoffmenge. Es besitzt eine sehr leichte, eher flüssige Konsistenz und kann so tiefer in die Haut eindringen. Serum ist in der Regel auf spezielle Hautbedürfnisse abgestimmt. So bietet ein Serum mit Hyaluronsäure die ideale Ergänzung zu Ihrer täglichen Feuchtigkeitspflege. Es spendet zusätzlich intensive Feuchtigkeit und verleiht der Haut ein pralleres und frischeres Aussehen.

Ampullen

Hyaluronsäure in Form von Ampullen eignet sich perfekt als intensiv aufpolsternde Kur oder als Feuchtigkeits-Boost für Zwischendurch. Wie bei einem klassischen Serum ist auch bei Hyaluron-Ampullen die Wirkstoffkonzentration meist erhöht. Die Anwendungsdauer ist abhängig vom Produkt und den Bedürfnissen der Haut. So können Sie einzelne Ampullen nach Bedarf verwenden oder eine Kur über beispielsweise eine Woche bis zu einem Monat durchführen.

Gesichtscreme

Tragen Sie Gesichtscreme jeweils morgens und abends auf das gereinigte Gesicht auf. Um Ihre Haut zu jeder Tageszeit mit den Wirkstoffen zu versorgen die sie benötigt, ist die Kombination einer Tages- und Nachtcreme zu empfehlen.

  • Tagsüber benötigt unsere Haut Unterstützung dabei, die Herausforderungen der Umwelt zu meistern. Eine Tagescreme mit Hyaluronsäure polstert die Hautschichten auf und spendet der Haut den ganzen Tag lang Feuchtigkeit. Tagescreme hilft zudem dabei, die Haut vor schädlichen äußeren Einflüssen zu schützen.
  • Eine Nachtcreme mit Hyaluronsäure ergänzt die Pflegewirkung der Tagescreme. Nachts befindet sich die Haut in der Regenerationsphase. Wachstumshormone sorgen für die Zellerneuerung, der Zellstoffwechsel ist besonders aktiv und die Haut wird stärker durchblutet. Hyaluronsäure und andere pflegende Stoffe können in dieser Zeit noch leichter von der Haut aufgenommen werden und ihre Wirkung entfalten.

Augenpflege

Die Haut im Bereich der Augen ist um ein Vielfaches dünner als die übrige Haut im Gesicht. Sie verfügt über weniger Unterfettgewebe und neigt eher zu Trockenheitsfältchen, Augenringen und Augenschatten. Häufig wirkt unser Blick dadurch müde. Verwöhnen Sie die Haut Ihrer Augenpartie täglich mit einer Hyaluronsäure-Augencreme, um die Anzeichen von Müdigkeit und Fältchen zu mildern.

Maske

Gesichtsmasken sind für die verschiedensten Hautbedürfnisse erhältlich. Sie versorgen die Haut mit wichtigen Nährstoffen und pflegen besonders intensiv. Eine Gesichtsmaske mit Hyaluronsäure zum Beispiel ist ein wohltuender und aufpolsternder Feuchtigkeits-Boost und schenkt der Haut sichtbare Geschmeidigkeit.

Lippen

Die Haut an den Lippen ist ebenfalls sehr dünn und sensibel. Durch tägliche Beanspruchung und Umwelteinflüsse neigen unsere Lippen daher häufig zu Trockenheit. Ein Lippenstift mit Hyaluronsäure sorgt nicht nur für den perfekten Look, sondern pflegt die Lippen zugleich geschmeidig weich.

 

Hyaluronsäure bei trockener Haut

Zu Trockenheit neigende Haut ist keine Seltenheit und benötigt intensive Pflege. Hyaluronsäure ist ein kraftvoller Wirkstoff und spendet wichtige Feuchtigkeit. Trockene Haut benötigt jedoch noch weitere pflegende Wirkstoffe, denn die Trockenheit deutet auf eine geschwächte Funktion der natürlichen Hautschutzbarriere hin. Diese Barriere verhindert zum einen, dass Fremdstoffe in die Haut eindringen. Zum anderen sorgt sie für einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Gerät die Schutzbarriere aus dem Gleichgewicht, kann die Haut die Feuchtigkeit nicht mehr ausreichend speichern. Neigt Ihre Haut zu Trockenheit, sollte Ihre Pflege neben Hyaluronsäure Wirkstoffe wie Ceramide enthalten, die die Schutzbarriere stärken.

Extratipp: Eine Pflege mit Hyaluron kann auch bei zu Unreinheiten und Akne neigender Haut eingesetzt werden. Unreinheiten entstehen vor allem durch eine überhöhte Talgproduktion der Haut. Studien6 haben gezeigt, dass Hyaluronsäure die Aktivität der Talgdrüsen verringern kann. Auf diese Weise kann Hyaluronsäure dazu beitragen, Anzeichen wie Pickel und Mitesser zu mildern.

Eine Frau fühlt mit ihren Händen ihre Wangen

Hyaluronsäure gegen Falten

Eine Hyaluron-Pflege kann sichtbar die Anzeichen der Hautalterung mildern. Die Haut wird intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und optisch aufgepolstert. Das Hautbild erscheint glatter, straffer und erhält einen jugendlichen und frischen Glow. Feine Linien und Falten werden aufgefüllt und gemildert.

Hyaluronsäure gegen verschiedene Faltenarten

Als Anti-Aging-Wirkstoff eignet sich Hyaluronsäure zur Milderung von unterschiedlichen Faltenarten.

  • Falten an den Augen
    Typische Linien und Fältchen an den Augen sind die sogenannten Krähenfüße. Sie befinden sich an den Außenseiten der Augen. Anfangs sind sie nur zu sehen, wenn Sie lachen oder die Augen zusammenkneifen. Im Laufe der Zeit werden die Fältchen dauerhaft sichtbar.
  • Tränenfurchen
    Lässt die Spannkraft der sensiblen Haut unter den Augen nach oder sind wir von Schlafmangel betroffen, werden Tränenfurchen sichtbar. Häufig wird dadurch auch das Erscheinungsbild von Augenringen verstärkt.
  • Nasolabialfalten
    Nasolabialfalten werden auch Kummerfalten genannt, da sie den Gesichtsausdruck oft müde und besorgt wirken lassen. Diese Faltenart verläuft von den Nasenflügeln senkrecht an den Wangen hinunter bis zu den Mundwinkeln.
  • Zornesfalten
    Die sogenannte Zornesfalte entsteht zwischen den Augenbrauen. Dort wird sie in Form von zwei Linien sichtbar, die senkrecht nach unten verlaufen. Zornesfalten bilden sich bevorzugt aufgrund eines konzentrierten Gesichtsausdrucks.

Hyaluronsäure ist ein äußerst effektiver Wirkstoff. Für bestmögliche Ergebnisse empfiehlt es sich, die Intensität der Pflege an die Ausprägung der Falten anzupassen. So sind beispielsweise Seren mit purem Hyaluron perfekt für tiefer ausgeprägte Anzeichen von Falten.

Unterspritzung mit Hyaluronsäure 

Sollen Anzeichen von Falten mithilfe eines kosmetischen Eingriffs gemildert werden, ist eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure in vielen Fällen das Mittel der Wahl. Bei dieser Methode werden Falten von innen mit Hyaluronsäure aufgefüllt. Die Haut erhält mehr Volumen und wirkt geglättet. Die Kosten für eine Unterspritzung sind sowohl von der Anzahl als von der Tiefe der zu behandelnden Falten abhängig. Da sich Hyaluronsäure mit der Zeit langsam wieder abbaut, muss die Prozedur in gewissen Abständen erneut durchgeführt werden. 

 

Weitere Inhaltsstoffe gegen Falten

Neben Hyaluronsäure existieren noch weitere wertvolle Inhaltsstoffe, die zur Milderung von Falten angewendet werden.

Kollagen

Kollagen ist ein essenzielles Eiweiß, das vom Körper gebildet wird. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Haut und maßgeblich an ihrem Aufbau beteiligt. Ein starkes Kollagengerüst verleiht der Haut ihre Festigkeit und wirkt dadurch der Bildung von Falten entgegen. Lässt die natürliche Kollagenproduktion im Zuge der Hautalterung nach, erschlafft die Haut und verliert ihre jugendliche Ausstrahlung. Eine Kombination von Kollagen und Hyaluronsäure in der Hautpflege bildet ein starkes Duo, um den Anzeichen der Hautalterung entgegenzuwirken.

Vitamin C

Vitamin C ist lebenswichtig für unseren Organismus und unterstützt die Haut bei verschiedenen Funktionen. Es kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden und wird nur in geringen Mengen gespeichert. Als wirksames Antioxidans fängt es freie Radikale und schützt die Haut vor frühzeitiger Hautalterung. Darüber hinaus ist Vitamin C am körpereigenen Kollagenaufbau beteiligt und wirkt Pigmentflecken entgegen.

Retinol

Retinol ist eine Form von Vitamin A, die als besonders effektiver Anti-Aging-Wirkstoff bekannt ist. Retinol wirkt antioxidativ, regt die Zellerneuerung und Kollagenproduktion der Haut an, mildert Pigmentflecken und verfeinert große Poren. Genau wie kurzkettige Hyaluronsäure kann Retinol die oberste Hautschicht durchdringen. Durch diese Eigenschaften bilden die beiden Inhaltsstoffe eine kraftvolle Wirkstoffkombination.

Unser Tipp: Tragen Sie morgens ein Serum mit Hyaluronsäure auf und verwöhnen Sie Ihre Haut abends mit einem Retinol-Serum.

Vitamin E

Vitamin E gehört zur Gruppe der fettlöslichen Vitamine und besitzt eine stark antioxidative Wirkung. Es stärkt die Haut, schützt sie vor dem Einfluss freier Radikale, fördert die Regenerationsfähigkeit und spendet der Hornschicht Feuchtigkeit. Vitamin E verfügt außerdem über antiinflammatorische Eigenschaften, die hautberuhigend wirken. Ein weiterer Vorteil: Das Vitamin schützt die Inhaltstoffe von Kosmetika vor dem Verderb durch Oxidation mit Sauerstoff.

Pro-Xylane

Pro-Xylane ist ein biologisch abbaubarer Anti-Aging-Wirkstoff aus Buchenholz, der eigens von L'Oréal Paris hergestellt wurde. Pro-Xylane wirkt den Anzeichen der Hautalterung entgegen, indem es den Zusammenhalt der Zellen verbessert, die Gesichtskonturen strafft und die Anzeichen von Falten mildert.

Glykolsäure

Glykolsäure zählt zur Gruppe der Fruchtsäuren. Ihre Struktur weist besonders kleine Moleküle auf, wodurch sie tief in die oberste Hautschicht eindringen kann. Glykolsäure löst abgestorbene Hautschüppchen und erzielt so einen sanften, aber effektiven Peeling-Effekt. Darüber hinaus regt der Wirkstoff die Zellaktivität der Haut an. Dank dieser Eigenschaften trägt Glykolsäure zu einem glatten und strahlenden Teint bei.

Botox oder Hyaluronsäure?

Botox und Hyaluronsäure wirken auf unterschiedliche Weise. Bei Botox handelt es sich um ein Neurotoxin. Die Nervenendungen an den Muskelfasern werden gelähmt, wodurch sich der betreffende Muskel anschließend nicht mehr wie gewohnt anspannen lässt. Durch die eingeschränkte Bewegung des Muskels wirken die Falten gemildert. Eine sanftere und natürliche Methode ist die Verwendung von Hyaluronsäure. Als körpereigener Stoff ersetzt sie das vom Körper abgebaute Gewebe und gleicht so den Volumenverlust der Haut von innen aus. Hyaluronsäure erzielt einen allgemeinen Verjüngungseffekt der Haut und verleiht ihr ein jugendlicheres und pralleres Erscheinungsbild.

Welche Pflege mit Hyaluronsäure ist die richtige für mein Hautbedürfnis?

Hyaluronsäure ist für jeden Hauttyp geeignet. Revitalift von L'Oréal Paris bietet eine Anti-Aging-Pflegeserie mit Hyaluronsäure, die die Haut intensiv pflegt und zugleich bei der Regeneration unterstützt. Wenn Sie sich unsicher bei der Wahl der richtigen Hautpflege sind, hilft Ihnen unser virtuelles Hautanalyse-Tool Skin Genius weiter!

Intensives Serum mit purer Hyaluronsäure

Das Revitalift Filler 1,5 % Pure Hyaluronsäure Anti-Falten Serum versorgt die Haut sofort mit intensiver Feuchtigkeit. Die Formel enthält 1 % kurzkettige Micro-Hyaluronsäure und 0,5 % langkettige Macro-Hyaluronsäure. Die Haut fühlt sich schon nach der ersten Anwendung aufgepolstert und glatter an.

Hyaluronsäure Produktvorteile

Gesichtscreme mit Hyaluron

Ideal für jeden Tag und jeden Hauttyp eignet sich die Revitalift Filler [+Hyaluronsäure] Creme. Die Anti-Age-Creme polstert die Haut auf und mildert Falten. Die Formel ist mit drei Arten von Hyaluronsäure angereichert und spendet der Haut intensiv und langanhaltend Feuchtigkeit.

Schützende Tagescreme mit Lichtschutzfaktor

Die Revitalift Filler Intensiv Aufpolsternde Anti-Age Pflege LSF 50 kombiniert die verschiedenen Arten der Hyaluronsäure für einen optimalen Aufpolsterungs-Effekt. Der enthaltene Lichtschutzfaktor schützt die Haut den ganzen Tag über vor dem Einfluss schädlicher UV-Strahlen. So wird frühzeitiger Hautalterung zusätzlich entgegengewirkt.

Revitalisierende und regenerierende Nachtcreme

Die Revitalift Filler Intensiv Aufpolsternde Anti-Age Pflege Nacht vereint micro-filler Hyaluronsäure und Galanga-Extrakt zu einer kraftvollen, erfrischenden Formel mit intensivem Anti-Aging-Effekt. Die Haut wird aufgepolstert und Schlaflinien wirken gefüllt und geglättet.

Aufpolsternde und schützende Augenpflege

Die Revitalift Filler Aufpolsternde Pflege Auge mit reiner Hyaluronsäure spendet der empfindlichen Augenpartie Feuchtigkeit und sorgt für einen sichtbaren Aufpolsterungs-Effekt. Falten und Tränentäler werden aufgefüllt und die Haut wirkt glatter. Der spezielle Applikator verwöhnt müde Augen während des Auftragens mit einer wohltuenden und belebenden Massage.

Tipp: Neben feuchtigkeitsspendenden Cremes, Seren und Augenpflegen eignen sich auch Hyaluron-Gesichtsmasken und Reinigungsprodukte mit Hyaluronsäure ideal für den täglichen Feuchtigkeits-Boost.

Hyaluronsäure ist vielseitig einsetzbar und dabei besonders verträglich. Als Anti-Aging-Wirkstoff trägt die regelmäßige Anwendung zu einem pralleren und glatteren Hautbild bei. Der Teint wirkt erfrischt und erhält eine natürliche und jugendliche Ausstrahlung.

Quellenangaben

[1] Chakrabarti B. Hyaluronic Acid in Normal, Aged and Diseased Vitreous. National Institute of Health. Boston 1994. URL: https://grantome.com/grant/NIH/R01-EY005301-02
[2] Papakonstantinou E, Roth M, Karakiulakis G. Hyaluronic acid: A key molecule in skin aging. Dermatoendocrinol. 2012 Jul; 4(3):253-258. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3583886/
[3] Göllner I et al. Ingestion of an Oral Hyaluronan Solution Improves Skin Hydration, Wrinkle Reduction, Elasticity and Skin Roughness: Results of a Clinical Study. J Evid Based Complementary Altern Med. 2017 Oct; 22(4):816-823. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5871318/
[4] Bukari S et al. Hyaluronic Acid, a Promising Skin Rejuvenating Biomedicine: A Review of Recent Updates and Pre-clinical and Clinical Investigations on Cosmetic and Nutricosmetic Effects. Int J of Biological Macromolecules. 2018 Dec; 1682-1695. URL: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S014181301833770X?via%3Dihub
[5] Kumar K. When Does Skin Begin to Age? MedicineNet.com. 2021. URL: https://www.medicinenet.com/when_does_skin_begin_to_age/article.htm
[6] Jung Y et al. Hyaluronic Acid Decreases Lipid Synthesis in Sebaceous Glands. Journal of Investigative Dermatology. 2017 Jun; 137(6):1215-1222. URL: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0022202X17301082