Zwei Frauen miteinander lachend

Hautpflege Wie Sie Gesichtsfalten mindern und länger jugendlich aussehen

Wir alle träumen doch irgendwie von einer Hautpflege, die die Uhr anhält und unsere Haut rosig und glatt erstrahlen lässt. Was wäre, wenn Sie den Hautalterungsprozess zumindest verlangsamen könnten? Erfahren Sie hier, wie Sie den Prozess der Hautalterung mit einer abgestimmten Hautpflegeroutine und wenigen Beauty-Ritualen deutlich hinauszögern können.

Wenn die ersten Alterungsanzeichen auftauchen …

Das Tempo des Hautalterungsprozesses ist bei uns allen unterschiedlich. Manche von uns haben auch zu Beginn ihrer 40er noch eine glatte, feste Haut. Andere wiederum entdecken erste feine Linien bereits in den frühen 20ern. Andere entdecken erste feine Linien bereits in den 20ern. Das allererste Anzeichen alternder Haut ist oftmals das Auftreten von Zornesfalten. Das sind die vertikalen Falten, die sich beim Stirnrunzeln vertiefen und es sich dann dauerhaft im Gesicht gemütlich machen. Normalerweise treten feinere Linien im Alter zwischen 20 und 40 Jahren und oft zuerst in den Augenwinkeln auf. Ab zirka dem 35. Lebensjahr zeigen sich Mimikfalten, die sich ab da weiter ausprägen. Ab etwa 45 legt die Hautalterung einen Schritt zu, sodass nun tiefere Falten auftreten können. Dann wirkt sich die hormonelle Alterung auf die Epidermis aus: Es entstehen Pigmentflecken, die Haut wird dünner und verliert ihre Strahlkraft. Aber indem Sie der Hautalterung vorbeugen und geeignete Pflegeprodukte verwenden, lassen sich Alterungsanzeichen deutlich hinauszögern.

Warum altert die Haut bei manchen Menschen schneller?

Wenn sich die ersten Linien und Falten im Gesicht zeigen, fragen wir uns häufig, was genau dazu führt, dass sich die Haut im zunehmenden Alter verändert. Und vielleicht auch, wieso die gleichaltrige Freundin oder Kollegin viel jünger aussieht als man selbst. Hierzu müssen Sie zunächst wissen, dass die Hautalterung genetisch bedingt ist. Darauf haben wir also keinen Einfluss. Was wir jedoch sehr wohl beeinflussen können sind die äußeren Faktoren, die den Hautalterungsprozess beschleunigen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem:

  • UV-Strahlung
  • Falscher Ernährungsstil
  • Zu wenig Schlaf
  • Mangelnde Bewegung
  • Rauchen • Medikamente
  • Falsche Pflege

All diese Faktoren bestimmen nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch das Aussehen unserer Haut. Wenn Sie die Hautalterung verlangsamen und Gesichtsfalten mindern möchten, sollten Sie Ihre Beauty-Routine anpassen.

Verlangsamen Sie die Hautalterung

Es gibt zahlreiche Beauty-Produkte, die Ihnen helfen, den Zeichen der Zeit entgegenzuwirken, ohne dabei auf die ästhetische Medizin zurückgreifen zu müssen. Sobald sich die ersten feinen Linien bemerkbar machen (meist mit Mitte 20), greifen Sie am besten zu einer passenden Anti-Falten-Pflege. Diese trägt nachhaltig dazu bei, Falten zu glätten und zu kaschieren. Sie versorgt Ihre Haut außerdem mit der Extraportion an Feuchtigkeit, die sie benötigt, um ihre Geschmeidigkeit und Elastizität zu bewahren.

Eine gute Anti-Aging-Hautpflege sollte:

  • verschiedenen Alterungsanzeichen entgegenwirkt
  • dem Verlust von Festigkeit und Volumen vorbeugen
  • feine Linien und Falten aufpolstern
  • die Haut intensiv regenerieren
  • einem Feuchtigkeitsmangel sowie dem Verlust der Ausstrahlung entgegenwirken.

Beginnen Sie schon früh damit, Falten vorzubeugen

Erste Fältchen zeichnen sich besonders gerne rund um die Augenpartie ab. Und sobald unser Teint im Sommer etwas gebräunt wird, werden diese feinen Linien besonders gut sichtbar. Regel Nummer 1 für eine jugendliche Haut lautet: vorbeugen. Denn je länger Sie verhindern, dass sich die Linien des Lebens um Augen, Nase, Mund und auf der Stirn abzeichnen, desto länger können Sie sich an jugendlich glatter Haut erfreuen. Da die Haut bereits ab Mitte 20 zu altern beginnt, lohnt es sich, frühzeitig vorzubeugen. Folgende Tipps können für die neue Pflegeroutine hilfreich sein:

Tipps für die Vorbeugung von Falten für die Haut ab Mitte 20

Zum Vorbeugen gegen Falten ist die richtige Basis-Pflege wichtig. Gut gepflegte Haut hat weniger Chancen, Knitterfältchen zu bilden und ist allgemein besser gegen Umweltfaktoren geschützt.

1. Tipp: Abschminken am Abend
Als erster Schritt steht das Abschminken am Abend an. Befreien Sie Ihre Haut von Make-up, Talg und Schmutzresten, damit die Haut atmen und die darauffolgende Pflege optimal aufnehmen kann.

2. Tipp: Gesichtsreinigung mit sanften Produkten
Der erste Schritt einer aufpolsternden Beauty-Routine ist eine gründliche Reinigung. So wird überschüssiger Talg und Schmutz, der sich im Laufe des Tages auf der Gesichtshaut angesammelt hat, entfernt. Im besten Fall sind die Texturen beruhigend und angenehm – Reinigungsöle, Milch-Öle und Creme-Reiniger sind bestens geeignet. Mit ihrem hohen Lipidgehalt beugen sie trockener Haut vor und nähren die Oberhaut.

3. Tipp: Hyaluron-Seren können das Gesicht aufpolstern
Der dritte Schritt Ihrer aufpolsternden Routine sollte Hyaluronsäure beinhalten. Warum? Hyaluron polstert das Gesicht auf, glättet Falten und lässt uns dadurch deutlich jünger aussehen. Ihre Gesichtshaut wirkt augenblicklich weich und geschmeidig glatt. Die in der Gesichtspflege enthaltene Hyaluronsäure wirkt zudem den Auswirkungen von oxidativem Stress entgegen, der die Haut nachweislich altern lässt. Das REVITALIFT Filler Anti-Falten Serum von L’Oréal Paris enthält 1,5 % Hyaluronsäure, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und Falten von innen heraus aufpolstert. Das Feuchtigkeits-Serum ist für alle Hauttypen geeignet – für trockene, sensible sowie für Mischhaut. Besonders zu empfehlen ist das Serum für die Haut ab 30 Jahren.

4. Tipp: Tagescreme mit UV-Schutz
UV-Strahlung gehört zu den Hauptverursachern vorzeitiger Hautalterung. Durch sie entstehen Falten und Pigmentflecken, die das Hautbild deutlich älter erscheinen lassen, als es tatsächlich ist. Um lichtbedingten Hauterscheinungen vorzubeugen, sollten Sie täglich eine Tagespflege mit UV-Schutz auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen. Die REVITALIFT Laser X3 Tagespflege LSF 20 wirkt dank Hyaluronsäure aufpolsternd und bewahrt gleichzeitig die Haut vor den Einflüssen der UV-Strahlung. Mit einer täglichen UV-Schutz-Pflege lässt sich die Hautalterung aufhalten und sieht länger jugendlich und frisch aus.

Und wie lassen sich bei reifer Haut Gesichtsfalten mindern?

Vorbeugen ist eine Sache, die Milderung von bestehenden Falten eine andere. Reife Haut benötigt deshalb eine andere Hautpflege, die noch intensiver gegen Falten, Pigmentflecken und den Kollagenabbau wirkt. Letzterer geht verstärkt mit Volumenverlust und schlaffen Gesichtskonturen einher. Die richtige Hautpflege kann jedoch das Gesicht aufpolstern und es straffer, elastischer und erfrischter aussehen lassen.

Tipps zur Faltenreduzierung

Reife Haut benötigt andere Pflege. Hier stehen die Faltenglättung und der Kollagenaufbau im Vordergrund. Mit den folgenden Pflegetipps lassen sich bereits bestehende Gesichtsfalten mindern.

1. Tipp: Aufpolsterndes Waschgel verwenden
Versorgen Sie Ihre Haut bereits während der Reinigung mit wertvollen Wirkstoffen, die die Hautalterung aufhalten und Falten reduzieren. REVITALIFT Filler Aufpolsterndes Waschgel von L'Oréal Paris erfrischt die Haut und glättet Linien und Falten mit Hyaluronsäure. Das Gesicht wirkt wie geliftet und ist bestens auf die Anschlusspflege vorbereitet.

2. Tipp: Eine Nachtpflege unterstützt die Hautregeneration
Nach der gründlichen Reinigung am Abend sollten Sie Ihre Haut bei der Zellregeneration unterstützen. Diese findet immer dann statt, wenn Sie schlafen und ist wichtig, damit sich die Haut wieder erneuern kann. Die REVITALIFT Filler Anti-Age-Pflege Nacht von L’Oréal Paris enthält feuchtigkeitsspendende Hyaluronsäure und belebenden Galanga-Extrakt. Der Pflegekomplex wirkt glättend, aufpolsternd und lässt den Teint am nächsten Morgen erholt aussehen.

3. Tipp: Seren mit wertvollen Nährstoffen
Verwenden Sie nach dem Reinigen ein aufpolsterndes Serum. Unser Tipp: Verwenden Sie ein Serum nicht alleine, sondern in Kombination mit einer Gesichtscreme derselben Pflegeline. Dieses dynamische Duo verleiht dem Gesicht Volumen und polstert es auf, während die Hautdichte verbessert wird. Die Produkte haben in Kombination eine noch bessere Anti-Aging-Wirkung und schenken pralle Haut. Außerdem sind Seren ideal für die tägliche Hautpflege geeignet, da sie besonders hochkonzentriert sind und tiefer in die Haut einziehen als eine Creme. Für die abendliche Beauty-Routine eignet sich ein Serum mit Retinol. Das REVITALIFT Laser X3 Anti-Falten Serum mildert Anzeichen von schlaffer Haut und wirkt Falten entgegen. Die Formel mit Retinol mindert sichtbare Linien und verbessert die jugendliche Strahlkraft.

4. Tipp: Straffende Tagescreme mit UV-Schutz
Um Linien und Falten vorzubeugen, beziehungsweise sie aufzupolstern, sollten Sie immer einen UV-Schutz auftragen, zum Beispiel in Form einer Tagescreme mit Lichtschutzfaktor. Die REVITALIFT Laser X3 Tagespflege mit LSF 20 schützt die Haut vor UVA- und UVB-Strahlen und spendet langanhaltend Feuchtigkeit. Die Formel mit Hyaluronsäure polstert zudem Fältchen auf und fördert einen ebenmäßigen Teint.

Diese tägliche Basispflege kann dazu beitragen, dass Ihre Haut länger prall und glatt aussieht. Was jedoch ebenfalls wichtig ist: Führen Sie Ihrer Haut weitere wichtige Vitamine und ausgewählte Wirkstoffe zu!

Welche weiteren Wirkstoffe Falten vorbeugen

Bei der Wahl Ihrer Pflege sollten Sie zu Anti-Falten-Cremes mit Antioxidantien greifen: die Vitamine A, C und E unterstützen die Haut gegen erste Falten. Ein weiterer Anti-Falten-Wirkstoff sind Peptide. Diese wichtigen Aminosäureketten sorgen für die optimale Widerstandsfähigkeit der Haut und machen sie robuster gegen Umweltfaktoren. Wie bereits erwähnt gehört auch Hyaluronsäure zu den top dermatologisch anerkannten Anti-Aging Wirkstoffen aufgrund ihrer aufpolsternden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften.

Die Haut von Innen vor Falten schützen

Nicht nur die genetische Beschaffenheit der Haut und die tägliche Gesichtspflege, sondern auch der Lifestyle kann die Entstehung von Falten beeinflussen. Es ist allgemein bekannt, dass sich der Verzicht auf Nikotin und Alkohol positiv auf die Haut auswirkt. Sie entziehen der Haut Energie und Feuchtigkeit und lassen sie so schneller altern. Auch zu wenig Schlaf kann die Faltenbildung begünstigen, da die Haut die Nachtruhe braucht, um sich bis in die Tiefe zu regenerieren. Der Grundbaustein für eine schöne, faltenfreie Haut ist zudem eine ausgewogene Ernährung. Knackiges Gemüse, frisches Obst sowie Fisch unterstützen Ihre Haut optimal und halten sie glatt und geschmeidig.

Mit unseren Tipps lässt sich die Hautalterung vorbeugen und sogar hinauszögern. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihrer Haut bei der Umstellung Ihrer Pflegeroutine etwas Zeit lassen, um sich auf die neue Pflege einzustellen. Viel Spaß beim Ausprobieren!