Hautpflege Jugendlich aussehende Haut: Mit diesen Tipps lässt sich die Haut straffen

Wir alle wollen eine jugendlich strahlende Haut – und das so lange wie möglich. Doch die Haut regeneriert sich im Laufe der Zeit immer langsamer und ist dem natürlichen Alterungsprozessen ausgesetzt. Die Folgen sind fehlende Spannkraft, Falten und Augenringe. Wie Sie Ihren strahlenden Teint langanhaltend bewahren und Ihre Haut wirksam straffen, erfahren Sie mit unseren Tipps.

Warum die Haut im Alter erschlafft

Wäre es nicht schön, wenn die Haut bis ins hohe Alter straff und faltenfrei bliebe? Leider ist dieser Wunsch nahezu unmöglich, denn der natürliche Alterungsprozess begünstigt den Abbau verschiedener Hautbestandteile:

  • Abbau von Kollagen: Dass die Haut im Alter erschlafft, liegt am natürlichen Kollagenabbau. Kollagen wird in den Bindegewebszellen gebildet und bildet sozusagen das stabilisierende Gerüst der Haut. Mit dem Alter nimmt die Produktion von Kollagen ab, die Haut erschlafft und verliert an Ausdrucksstärke. Pflegende Wirkstoffe mit Vitamin C und Aminosäuren können die Kollagenproduktion ankurbeln und den Hautalterungsprozess verlangsamen.
  • Verlust von Elastin: Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei Elastin um eine dehnbare, elastische Faser. Das Protein verleiht dem Bindegewebe die nötige Elastizität und ist ein beliebter Wirkstoff in der täglichen Anti-Aging-Pflege.
  • Abnahme von Hyaluronsäure: In der Haut stützt Hyaluron die Kollagen- und Elastin-Fasern. Ein Gramm Hyaluronsäure kann bis zu sechs Liter Wasser binden. Im Alter verfügt die Haut über weniger Hyaluron, weshalb sie schneller austrocknet und Falten bildet. Seine volumengebenden und glättenden Eigenschaften machen Hyaluron für die Hautpflege zum wichtigen Inhaltsstoff in Seren und Cremes.

Diese Tipps halten die Haut straff und elastisch

Je früher Sie damit beginnen Ihre Haut zu pflegen, desto länger bleibt sie schön, straff und faltenfrei. Erfahren Sie hier, wie Sie an Gesicht und Körper Ihre Haut straffen.

Tipp
1

Regelmäßige Massagen

Massagen regen die Durchblutung im Bindegewebe an, fördern den Zellstoffwechsel und können Cellulite reduzieren. Durch regelmäßige Massagen werden die Zellen besser mit Nährstoffen versorgt, was das Hautbild verfeinern kann. Für die Massage des Körpers eignen sich Massagebürsten, die unter der Dusche Anwendung finden und zugleich die Haut sanft peelen. Das Gesicht können Sie täglich für fünf Minuten mit den Fingerspitzen massieren, um Falten entgegenzuwirken.

Tipp
2

Die richtige Ernährung

Genau wie eine zielgerichtete Pflege spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle für einen jugendlichen Teint und eine straffe Haut. Indem Sie Lebensmittel mit viel Vitamin C wie Kiwis, Brokkoli oder Paprika zu sich nehmen, regen Sie die Kollagenbildung an. Dazu schützen Sie mit Antioxidantien Ihre Haut vor freien Radikalen. Diese sind zum Beispiel in Blaubeeren und Tomaten enthalten.

Tipp
3

Hyaluronsäure bindet Feuchtigkeit

Der wohl bekannteste Wirkstoff für eine aufgepolsterte Haut ist Hyaluronsäure. Dieser körpereigene Wirkstoff hat die Eigenschaft, Feuchtigkeit zu binden, was die Haut prall und glatt aussehen lässt. Mit zunehmendem Alter produziert der Körper weniger Hyaluronsäure und die Spannkraft der Haut verringert sich. Eine entsprechende Feuchtigkeitspflege kann dieses Defizit ausgleichen. Die Revitalift Filler Tagespflege von L’Oréal Paris ist eine Anti-Aging-Creme, die mit hochkonzentrierter Hyaluronsäure Ihre Haut aufpolstert. Neben einer Feuchtigkeitscreme können Sie Ihrer Hautstruktur zusätzlich durch ein Hyaluron-Serum, wie dem Revitalift Filler von L’Oréal Paris, mehr Elastizität verleihen

Junge Frau trägt Creme auf ihre Wange auf
Tipp
4

Stärken Sie Ihre Hautschutzbarriere

Damit Wirkstoffe langfristig Falten reduzieren und die Haut straffer wirken lassen, muss Ihre Hautschutzbarriere gestärkt sein. Diese sorgt nämlich dafür, dass der Effekt der Inhaltsstoffe nachhaltig anhält. Ceramid ist unter anderem einer der Wirkstoffe, der Ihre Hautschutzbarriere unterstützt. In einer Pflegecreme, wie Hydra Active 3 Nutrissime von L’Oréal Paris, schützt Ceramid die Haut vor dem Austrocknen.

Tipp
5

Wirken Sie dem Kollagenabbau entgegen

Ab dem 25. Lebensjahr geht die Produktion von Kollagen jährlich ungefähr um ein Prozent zurück. Das körpereigene Strukturprotein ist für die Straffheit und Spannkraft der Haut jedoch essenziell. Sie können den Kollagenabbau nicht vermeiden, aber ihm durch die richtige Pflege gezielt entgegenwirken. Die Anti-Falten Experte Feuchtigkeitspflege 35+ Collagen von L’Oréal Paris verleiht der Haut wieder Vitalität, wirkt ersten Fältchen entgegen und hilft dabei die Haut zu straffen.

Tipp
6

Verwenden Sie einen UV-Schutz

UV-Strahlen können oxidativen Stress in Ihrer Haut auslösen und so das Kollagen brüchig machen. Daher sollte Ihre Pflegeroutine unbedingt ein Pflegemittel mit UV-Schutz beinhalten. Auch in den Wintermonaten empfiehlt sich eine Pflege mit Lichtschutzfaktor, der Ihre Haut vor externen Einflüssen bewahrt.

Tipp
7

Pflegen Sie Ihre Augenpartie

Die Haut im Bereich der Augen ist fünfmal dünner als im restlichen Gesicht und daher besonders anfällig für altersbedingte Veränderungen. Um ausgeprägte Augenringe, trockene Haut und Tränensäcke zu vermeiden, sollten Sie die empfindliche Augenpartie mit einer speziellen Pflege versorgen. So sorgen Sie für einen wachen Blick mit jugendlicher Ausdruckskraft.

Tipp
8

Meiden Sie Nikotin

Für eine straffe Haut ist ein gesunder Lebensstil unerlässlich. Nikotin hemmt die Sauerstoffversorgung der Haut, wodurch sie austrocknet und an Vitalität verliert. Dazu verringert Nikotin den Vitamin-C-Gehalt Ihrer Haut, der für die Kollagenbildung essenziell ist. Neben Nikotin sollten Sie zudem darauf achten, Alkohol nur in Maßen zu trinken. Dieser kann verhindern, dass Ihre Haut mit Antioxidantien versorgt wird.

Tipp
9

Schlafen Sie genug

Für eine schöne und straffe Haut ist ein gesunder Schlaf wichtig. Sie sollten nicht weniger als sechs Stunden pro Nacht schlafen. Ansonsten kann sich Ihre Haut nur unzureichend von den Herausforderungen des Tages erholen. Ihr Körper bildet nachts neue Zellen, die Ihnen zu einem strahlenden Hautbild verhelfen.

Tipp
10

Treiben Sie Sport

Wer regelmäßig Sport treibt, stärkt nicht nur sein Immunsystem, sondern strafft auch das Bindegewebe der Haut. Vor allem Krafttraining definiert die Muskulatur und strafft auch die darüber liegende Haut.

Nun wissen Sie, wie Sie Ihre Haut auf natürliche Weise straffen können. Probieren Sie diese Tipps einfach selbst aus, und geben Sie sich und Ihrer Haut etwas Zeit, bis die ersten Ergebnisse sichtbar werden.