inhaltsstoffe Guarana

In Guarana steckt mehr Koffein als in Kaffee – im Schnitt etwa vier Mal so viel! Das hält nicht nur wach, auch äußerlich aufgetragen entfaltet Guarana-Extrakt seine belebende und anregende Wirkung. Es kurbelt die Durchblutung an, unterstützt die gesunde Regulation der Talgproduktion und sorgt in Haarpflegeprodukten für mehr Volumen. Außerdem riecht Guarana sehr aromatisch und wird daher auch in Parfums verwendet.

Von der Haselnuss wird vor allem das Öl für Kosmetika genutzt. Haselnüsse sind die Früchte des Haselnussstrauchs, der auch in Deutschland heimisch ist. Das Öl wird durch schonende Kaltpressung aus den ungerösteten Haselnüssen gewonnen. Haselnussöl kann in Reinform vielfältig angewendet werden und seine nützlichen Eigenschaften werden in zahlreichen Kosmetik-Produkten genutzt. Haselnussöl aus gerösteten Haselnüssen ist ebenfalls ein beliebtes Produkt, wird aber eher in der Küche eingesetzt. Es ist an der sehr dunklen Färbung und dem deutlichen Nussaroma erkennbar.

Haselnussöl wirkt Haut-glättend sowie beruhigend und straffend. Es kann weiterhin auch dabei helfen, Gewebe zu festigen, weshalb es sich häufig in Produkten befindet, die beispielsweise Cellulite entgegenwirken. Seine gefäßverengenden Wirkungen machen es außerdem zu einem guten Helfer zur Reduzierung von Krampfadern. Haselnussöl kann auch bei zu Akne neigender Haut helfen und findet sich daher in Cremes zur Milderung von unreiner Haut.

Haselnussöl spendet der Haut auch Vitamin A, was sie widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse macht. Besonders gut wirkt das gegen UV-Strahlen, weshalb sich Haselnussöl in vielen Sonnencremes findet. Der natürliche Sonnenschutzfaktor des Öls wird dabei durch Zink und andere Zusätze verstärkt und schützt dann auch tiefere Hautschichten vor den schädlichen Strahlen.

Da nach dem Einreiben von Haselnussöl ein leichter Fettfilm zurückbleibt, schützt das Öl die Haut vor dem Austrocknen. Besonders beliebt ist es daher bei strapazierter Haut. Da es nicht so schnell in die Haut einzieht wie andere Öle, ist Haselnussöl auch ein oft genutzter Bestandteil von Massageölen. Besonders auf warmer Haut lässt es sich sehr gut verteilen und macht sie weich und geschmeidig.

Als Zusatz in Shampoos und Haarspülungen hilft Haselnussöl, trockener Kopfhaut entgegenzuwirken und kann der Bildung von Schuppen vorbeugen. Es verhilft auch zu glänzendem Haar und schützt die Spitzen vor Spliss.