Älterer Mann hält sich die Hand an die Schläfe

Männerpflege-Tipps Hallo, wach: Tipps gegen Augenringe bei Männern

Du kannst Dich gar nicht mehr an den Tag erinnern, an dem Du ohne dunkle Augenschatten ins Büro gefahren bist? Wir von L’Oréal Men Expert fühlen mit Dir, denn lange Nächte, viel Arbeit und Stress fordern ihren Tribut und lassen Dich müde und älter aussehen, als Du eigentlich bist. Dabei ist es gar nicht schwer, Panda-Augen vorzubeugen und sie im Notfall schnell wieder verschwinden zu lassen. Wir verraten Dir, was dahinter steckt und geben Dir wertvolle Tipps gegen Augenringe.

Inhaltsverzeichnis

Was versteht man unter Augenringen?

Die Haut rund um Deine Augen unterscheidet sich ganz klar von der restlichen Gesichtshaut: Sie ist mit nur circa 0,5 Millimeter Dicke bis zu zwei Millimeter dünner als der Rest Deiner Haut1, besitzt deutlich weniger Talg- und Schweißdrüsen sowie aufpolsterndes Unterhautfettgewebe. Dafür besteht sie stattdessen aus zahlreichen Lymphdrüsen und Blutgefäßen, die durch die feine, fast schon transparente, Hautschicht durchschimmern.

Dunkle Augenringe bei Männern (medizinisch: Halonierung) entstehen dann, wenn sich die Blutgefäße aufgrund eines Sauerstoff- oder Feuchtigkeitsmangels verdunkeln, da sauerstoffarmes Blut dunkler als „normales” Blut ist. Je nach Hautfarbe machen sich die Panda-Augen in Form von ringförmigen, bläulichen oder bräunlichen Schatten bemerkbar.2 In der Regel gilt: Je heller Dein Hauttyp, umso sichtbarer sind die dunklen Augenränder.

Neigen Männer eher zu Augenringen als Frauen?

Grundsätzlich sind Männer genauso oft von Augenringen betroffen wie Frauen. Werfen wir jedoch einen Blick auf den Aufbau der Männerhaut, fällt auf, dass diese circa 25 Prozent dicker als die der Frauen ist und einen höheren Anteil an straffendem Kollagen und Elastin aufweist.3 Daher kann es sein, dass Augenringe bei Männern nicht ganz so auffällig sind. Auch die unterschiedliche Knochenstruktur von Männern und Frauen spielt eine wichtige Rolle, da ein hervortretender unterer Augenknochen ebenfalls dunkle Schatten werfen kann.

Wusstest Du schon?
Augenringe kannst Du leicht mit sogenannten Tränensäcken verwechseln, da diese im gleichen Bereich der Augenpartie auftreten. Tränensäcke sind jedoch Schwellungen im Bereich des Unterlids, die mit zunehmendem Alter als Begleiterscheinung von Haut- sowie inneren Krankheiten oder aufgrund eines Lymphstaus auftreten.4

Ein junger Mann mit Drei-Tage-Bart schaut nachdenklich

Was sind die Ursachen für Augenringe?

Doch kein Grund zur Panik: Augenringe sind in den meisten Fällen ein harmloser, kosmetischer Mangel, dem Du mit einer Anpassung Deines Lebensstils und der richtigen Pflege schnell entgegenwirken kannst. Du huschst an den Wochenenden von einem Club in den nächsten und trinkst gerne mal über Deinen Durst? Von einem ausgiebigen Schönheitsschlaf kannst Du in Deinem stressigen Alltag nur träumen? Dann hast Du bereits die Antwort, weshalb Du vor dem Spiegel ständig in müde Panda-Augen blickst. Du trinkst nicht, schläfst ausreichend und achtest insgesamt auf einen gesunden Lebensstil? Dunkle Augenringe können noch weitere Ursachen haben5:

  • Schlafmangel
    Der wohl maßgeblichste Faktor für die Entstehung dunkler Augenringe: Bist Du ständig müde, führt das zu einem Sauerstoffmangel im Blut. Das sauerstoffarme Blut erscheint dunkler und fließt langsamer – dunkle Augenränder entstehen.
  • Falsche Ernährung und Flüssigkeitsmangel
    Ernährungs- sowie Flüssigkeitsdefizite, wie das Fehlen wichtiger Vitamine, Nährstoffe und Eisen, machen sich schnell in Form von Augenringen bemerkbar.
  • Konsum von Alkohol & Nikotin
    Alkohol, Nikotin sowie Drogen haben große Auswirkungen auf Deinen Körper. Sie sorgen dafür, dass sich die Blutgefäße verengen, ein Blutstau entsteht und  der Sauerstofftransport behindert werden kann.
  • UV-Strahlung
    Die Sonne mag zwar Deine Stimmung aufhellen und Dein Immunsystem mit wertvollem Vitamin D anreichern, führt aber gleichzeitig dazu, dass sich vermehrt Pigmente anlagern. Die sogenannte Hyperpigmentierung der oberen Hautschichten betont Deine Augenringe zusätzlich.
  • Bildschirmarbeit & Co.
    Siehst Du Dir nach acht Stunden Bildschirmarbeit im Büro noch mehrere Folgen Deiner Lieblingsserie an, beanspruchst Du Deine Augen extrem. Der starre „Bildschirm-Blick” begünstigt das Ermüden der Augen und schließlich auch die Bildung von Augenringen.
  • Genetik
    Selten, aber möglich: Manche Männer neigen genetisch bedingt zu Augenringen, wenn die Blutgefäße dichter an der Hautoberfläche liegen und somit stärker durchscheinen.
  • Fortgeschrittenes Alter
    Mit zunehmendem Alter wird die sowieso schon dünne Haut noch dünner und schlaffer.
  • Allergien, Entzündungen & innere Erkrankungen
    Augenringe können auch als Begleiterscheinung oder Folge einer Bindehautentzündung, Pollenallergie und Heuschnupfen sowie bei inneren Erkrankungen, wie Schilddrüsenfehlfunktionen und Nierenerkrankungen6, auftreten. Hier solltest Du unbedingt Rücksprache mit Deinem Arzt halten.

Facts: Warum sind Deine Augenringe am Morgen besonders sichtbar?

Du fürchtest Dich bereits beim Aufstehen am Morgen vor dem Blick in den Spiegel? Augenringe zeichnen sich morgens oft besonders deutlich ab, da die Lymphzirkulation in der Nacht gedrosselt ist. Während Du tief und fest schlummerst, kann sich Gewebeflüssigkeit unter Deinen Augen ansammeln, die zu leichten Schwellungen und einer Dehnung der zarten Haut führt. Die feinen Blutgefäße sind vorübergehend erweitert und schimmern deutlicher durch die Haut als sonst.7 Nach kurzer Zeit verschwinden die typischen Augenringe am Morgen in der Regel von selbst.

Wie bekommt Man(n) Augenringe weg?

Jetzt fragst Du Dich bestimmt, was Du gegen die Augenringe tun kannst. Hast Du Dich erstmal mit der Ursache für Deine Augenringe auseinandergesetzt, kannst Du gezielt daran arbeiten, um den dunklen Schatten in Zukunft vorzubeugen. Zudem lohnt es sich, ein paar kleine Muntermacher in Deine tägliche Pflegeroutine zu integrieren:

Ein junger Mann mit Drei-Tage-Bart seift sich sein Gesicht ein

Welche Pflege hilft Dir bei Augenringen?

Augenpflege kann zwar weder fehlenden Schlaf noch eine ungesunde Ernährung ausgleichen, hilft aber dabei, Dein Hautbild langfristig zu verbessern. Ob Augencreme, Roll-On-Stick oder Augenserum – die meisten Pflegeprodukte kühlen und erfrischen Deine empfindliche Augenpartie, enthalten abschwellende Wirkstoffe und spenden Deiner Haut wertvolle Feuchtigkeit. Zahlreiche Pflegeprodukte sorgen außerdem für eine optische Aufhellung der Augenschatten, da sie aufhellende Wirkstoffe oder winzige, lichtreflektierende Partikel enthalten.

Unser L’Oréal Men Expert Hydra Energy Anti-Müdigkeits Augen Roll-on vereint gleich drei dieser Vorteile in einem Produkt: Es erfrischt sofort, hydratisiert und wirkt dank Vitamin C leicht aufhellend. Den praktischen Roll-On-Stick mit angenehm kühlender Kugel kannst Du täglich am Morgen und Abend auf der gereinigten Haut anwenden. Das Ergebnis ist eine sichtbar wachere, strahlendere Augenpartie.

Warum gehört eine spezielle Augenpflege in Deine Pflegeroutine?

Doch warum nicht einfach zur normalen Gesichtscreme greifen? Wir können es absolut verstehen, wenn Du keine Lust auf komplizierte Pflegeroutinen mit unzähligen Produkten hast. Aber selbst Deine beste Gesichtscreme ersetzt keine Augenpflege, da sie nicht auf die Bedürfnisse Deiner empfindlichen Augenpartie abgestimmt ist. Aus folgenden Gründen solltest Du in eine passende Augenpflege investieren:

  1. Milde Formulierung
    Sie sind besonders sanft zur feinen, dünnen Haut rund um Deine Augenpartie, während herkömmliche Gesichtspflegeprodukte zu Reizungen oder Rötungen führen können.
  2. Abgestimmte Textur
    Die meisten Cremes für Augenringe oder Roll-Ons zeichnen sich durch leichte Gel- oder Fluid-Texturen aus, ziehen sekundenschnell ein und hinterlassen kein öliges, klebriges Gefühl auf Deiner Haut.
  3. Ungefährlich für Deine Augen
    Wenn es am Morgen mal wieder schnell gehen muss und aus Versehen etwas Augencreme in Dein Auge gelangt, besteht kein Grund zur Sorge.
  4. Extraportion an Coolness
    Viele Cremes gegen Augenringe haben eine kühlende Komponente, erfrischen Deine Augenpartie sofort nach dem Auftragen und mildern Schwellungen.
  5. Entspannender Massage-Effekt
    Roll-On-Augenpflege, wie unser Hydra Energy Anti-Müdigkeits Augen Roll-on, bieten einen zusätzlichen Massageeffekt. Dieser kurbelt die Durchblutung und den Lymphfluss an und gönnt Dir eine kleine Auszeit vom hektischen Alltag.

Mit welchen Wirkstoffen kannst Du Augenringen entgegenwirken?

Bei der Wahl Deiner Creme gegen Augenringe solltest Du Ausschau nach den richtigen Wirkstoffen halten. Abschwellende, hydratisierende und muntermachende Inhaltsstoffe, wie Vitamin C, Hyaluronsäure oder Taurin, lassen die lästigen Panda-Augen schnell verschwinden:

Der Frische-Boost – Hyaluronsäure

Der körpereigene Stoff Hyaluronsäure (HA) kommt in Deinem gesamten Bindegewebe vor und ist in der Lage, große Mengen Wasser zu binden. Als Bestandteil Deiner Augenpflege dringt sie tief in die Hautschichten ein, erhöht die Hautfeuchtigkeit und polstert die Augenpartie bei regelmäßiger Anwendung sichtbar auf.8 Auch Aloe Vera oder Traubenkernextrakt gelten als wirksame Feuchtigkeitsbooster.

Der Wake-up-Kick – Koffein

Um Dich von Augencremes mit Koffein überzeugen zu lassen, musst Du kein Kaffee-Liebhaber sein. Der Wirkstoff erweckt Deine müden Augen zu neuem Leben, indem er durchblutungsfördernd wirkt, den Zellstoffwechsel anregt und dafür sorgt, dass die Lymphflüssigkeit schneller abtransportiert werden kann. Gleichzeitig verengt Koffein die Blutgefäße und wirkt somit Schwellungen entgegen. Ganz ähnlich wirken übrigens Ginseng und Guarana.

Der Power-Wirkstoff – Taurin

Zahlreiche Augenpflegeprodukte setzen auf pflanzliches Taurin als Energiebooster. Ähnlich wie Koffein wirkt auch Taurin durchblutungsfördernd, erhöht die Zellaktivität und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit.

Das Beauty-Vitamin – Vitamin C

Auch kollagenfördernde Wirkstoffe, wie Vitamin C und A, helfen nachhaltig dabei, Augenschatten zu mildern und die Augenpartie zu verfeinern. Das stark antioxidativ wirkende Anti-Aging-Vitamin gilt als Must-have gegen Augenringe, da diese häufig in Verbindung mit einem Vitamin C-Mangel entstehen. Es schützt Deine Haut zuverlässig vor schädlichen Umwelteinflüssen, verbessert den Blutfluss und hellt die Augenschatten bei regelmäßiger Anwendung optisch auf.

Koffein als Aufwachkick gegen Augenringe.

Wie sollte Deine tägliche Augenpflege-Routine aussehen?

Eine auf Deinen Hauttyp abgestimmte Pflegeroutine kann wahre Wunder bei dunklen Augenringen bewirken. Trage Deine Basic-Augenpflege täglich auf und verwöhne Deine empfindliche Augenpartie einmal wöchentlich mit einer Extraportion an Pflege. So funktioniert es Step-by-Step:

  1. Reinigung
    Starte erfrischt in den Tag, indem Du Dein Gesicht und Deine empfindliche Augenpartie gründlich reinigst. L’Oréal Men Expert bietet mit dem Hydra Energy Erfrischendes Reinigungsgel Aufwach-Kick eine vitalisierende Formel mit Vitamin C und Guarana. Es klärt Deine Haut tiefenwirksam, stärkt sie und wirkt einem Austrocknen entgegen.

    Achtung: Reinigst Du Deine Haut mit zu heißem Wasser, reizt dieses zusätzlich und führt zu Schwellungen.
  2. Feuchtigkeitspflege
    Trage anschließend eine abschwellende Augenpflege, wie unsere Vita Lift Vitalisierende Augenpflege, auf die gereinigte Augenpartie auf. Der enthaltene französische Weinrebenextrakt mildert Schwellungen wie auch Augenringe und glättet gleichzeitig erste Linien und Fältchen. Eine Alternative ist ein kühlender Augen-Roll-on, den Du vor der Anwendung für einige Minuten im Kühlschrank lagern kannst.
  3. Wöchentliche Maske
    Einmal die Woche solltest Du Deiner Haut ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken und sie mit einer pflegenden Maske verwöhnen. Die Men Expert Hydra Energy Taurin Tuchmaske mit belebendem Taurin gleicht Deinen Teint in nur fünf Minuten aus. Das Ergebnis: Deine Haut ist mit Feuchtigkeit versorgt und wirkt rundum belebt.
  4. Regelmäßige Massagen
    Eine Augenmassage klingt erstmal seltsam, ist aber unglaublich wirksam. Bringe Deine müden Augen auf Trab, indem Du Deine Augenpflege sanft einmassiert. Klopfe dafür mit dem Ringfinger gegen Deine Nasenwurzel und arbeite Dich langsam in Richtung der Schläfen vor. Noch besser funktioniert das übrigens mit Jade-Rollern oder Gua Sha-Steinen, die auch in der traditionellen chinesischen Medizin bei Schwellungen zum Einsatz kommen9.

Beauty-Tipp:
Packe eine Gel-Augenmaske oder Deinen Eye-Roller für einige Minuten in den Kühlschrank, bevor Du sie anwendest. Die Kälte wirkt nicht nur als Hallo-Wach-Kick, sondern sorgt außerdem dafür, dass sich die Gefäße zusammenziehen und Schwellungen schnell zurückgehen.

Ein junger Mann mit Drei-Tage-Bart spült sich sein Gesicht mit Wasser

SOS: Wie kannst Du Augenringe im Notfall abdecken?

Die durchzechte Nacht hat deutliche Spuren unter Deinen Augen hinterlassen und in wenigen Minuten musst Du auf dem wichtigen Business-Meeting sein? Abdeckender Concealer ist jetzt Dein Retter in der Not. Kein Grund, die Augen zu rollen - Männer schminken sich bereits seit Jahrtausenden und auch die Männer Hollywoods setzen auf unauffälliges Make-up, um kleine Makel verschwinden zu lassen.

Um Augenringe wegzuschminken, benötigst Du nur einen Concealer oder Color Corrector. Unser Perfect Match Augenpflege-Concealer wird schon bald Dein Best Buddy sein, da er Deine Haut dank Hyaluronsäure und Vitamin C mit intensiver Feuchtigkeit versorgt und ein besonders natürliches Finish hinterlässt. Lichtreflektierende Mineralpigmente sorgen außerdem dafür, dass kleine Unebenheiten und Augenfältchen wie weggezaubert wirken.

Trage den Concealer mit Hilfe des Pinsel-Applikators unterhalb Deiner Augen auf und klopfe ihn sanft mit den Fingerspitzen ein, bis keine Übergänge mehr zu sehen sind. Welche Nuance zu Deiner Hautfarbe passt, kannst Du ganz einfach virtuell testen.

230104 Loreal Hero Content MEX Augenringe Teaser 1170x650px 5

Welche Hausmittel helfen gegen Augenringe?

Hast Du gerade keine Augenpflege zur Hand, kannst Du Dir mit Dingen aus Deinem Vorratsschrank weiterhelfen. Von Gurkenscheiben bis Teebeutel – diese Hausmittel eignen sich zum Augenringe aufhellen:

  • Hilfe aus dem Tiefkühlfach
    Genau wie die kalte Dusche Deinen Körper auf Touren bringt, tut es Eis oder ein kalter Teelöffel mit Deinen Augen. Bei geschwollenen Augenringen hilft Kälte, den Lymphfluss anzuregen und überschüssige Wassereinlagerungen zu minimieren. Nimm dafür einen kalten Teelöffel oder einige Eiswürfel aus dem Tiefkühler, wickle sie in ein dünnes Tuch und lege die kalte Kompresse für einige Minuten auf Deine Augenpartie.
  • Erfrischende Gurkenscheiben
    Gurkenscheiben gelten als Hausmittel Nummer Eins bei Augenringen. Kein Wunder, denn der hohe Wassergehalt aus der Gurke versorgt Deine Haut mit einer Extraportion Feuchtigkeit und erhöht ihre Spannkraft. Schneide dafür eine frische Salatgurke in Scheiben und lege diese auf Deine Augen.
  • Schwarzer Tee als Power-Antioxidans
    Teebeutel mit schwarzem oder grünem Tee helfen wunderbar gegen Schwellungen und Augenschatten, da sie reich an abschwellenden und aufhellenden Antioxidantien sind. Dafür kochst Du zwei Teebeutel auf, lässt sie kurz abkühlen und legst sie anschließend auf Deine Augenpartie.
  • Kaffee für Deine Augen
    Auch Dein Morgenkaffee ist ein wirksames Hilfsmittel gegen Augenringe. Einfach ein paar Tropfen stark gebrühten Kaffee unter Deine Augen geben, kurz einwirken lassen und gründlich abspülen.
  • Beruhigende Quarkmasken
    Noch etwas Quark im Kühlschrank? Dann ab damit auf Deine Augenringe. Der kalte Quark wirkt angenehm kühlend und abschwellend, indem er dafür sorgt, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen. Nach circa zehn Minuten Einwirkzeit kannst Du die Quarkmaske abnehmen.

Wusstest Du schon?
Viele Promis und Stars schwören darauf, Augenringe und Schwellungen mit Hämorrhoiden-Creme zu mildern. Ein absoluter Mythos, der richtig gefährlich werden kann: Hämorrhoiden-Cremes, die häufig Kortison enthalten, haben absolut nichts im Gesicht und im Bereich Deiner empfindlichen Augenpartie verloren!

Und wenn gar nichts hilft? – Augenringe medizinisch behandeln lassen

Sind Deine Augenringe bereits stark ausgeprägt und selbst die beste Pflegeroutine kommt an ihre Grenzen, hilft eine professionelle Behandlung bei der Kosmetikerin oder beim Schönheitschirurgen:

Im Kosmetikstudio hast Du die Wahl aus aufhellend wirkenden chemischen Peelings, Microneedling oder Laserbehandlungen. Beim Microneedling werden der Lymphfluss und die Zellerneuerung mit Hilfe mikrofeiner Nadeln angeregt, während der IPL-Laser braune Augenringe mildert, die durch Hyperpigmentierung entstanden sind.

Schönheitschirurgen bieten dagegen invasive Eingriffe an, bei denen die Augenringe entweder mit Hyaluronsäure, Botulinumtoxin oder Eigenfett unterspritzt werden. Die Hyaluronsäure ist dabei die schonendste Variante, muss dafür aber regelmäßig aufgefrischt werden.

Wie kannst Du Augenringen sonst vorbeugen?

Sind Deine Augenringe bereits stark ausgeprägt und selbst die beste Pflegeroutine kommt an ihre Grenzen, hilft eine professionelle Behandlung bei der Kosmetikerin oder beim Schönheitschirurgen:

Im Kosmetikstudio hast Du die Wahl aus aufhellend wirkenden chemischen Peelings, Microneedling oder Laserbehandlungen. Beim Microneedling werden der Lymphfluss und die Zellerneuerung mit Hilfe mikrofeiner Nadeln angeregt, während der IPL-Laser braune Augenringe mildert, die durch Hyperpigmentierung entstanden sind.

Schönheitschirurgen bieten dagegen invasive Eingriffe an, bei denen die Augenringe entweder mit Hyaluronsäure, Botulinumtoxin oder Eigenfett unterspritzt werden. Die Hyaluronsäure ist dabei die schonendste Variante, muss dafür aber regelmäßig aufgefrischt werden.

Quellenangaben