Hautpflege Drei Gründe für einen Lichtschutzfaktor (LSF) in der Tagespflege

Haben Sie schon bemerkt, dass immer mehr Tagescremes mit dem Zusatz „mit LSF 15, 30 oder sogar 50“ versehen sind? Aber ist ein UV-Schutz wirklich notwendig, wenn wir den ganzen Tag im Büro sitzen und es draußen grau bewölkt ist? Ja, definitiv! Wir verraten Ihnen jetzt, warum und wie Sie auch im Alltag Ihre Haut vor schädlicher Sonneneinstrahlung schützen sollten.

Grund
1

Ein täglicher Lichtschutz beugt Hautkrebs und Faltenbildung effektiv vor

Dass Sonnenbrand und Sonneneinstrahlung das Hautkrebsrisiko erheblich steigern, ist allgemein bekannt. Aber leider lässt sich ein Sonnenbrand manchmal einfach nicht vermeiden – mit der täglichen Verwendung eines Lichtschutzfaktors können wir das Sonnenbrand-Risiko jedoch zumindest reduzieren. Morgens reichhaltig aufgetragen, können uns auch so die Sonnenstrahlen in der Mittagspause nichts anhaben.

Außerdem gilt eine Überdosis Sonne als Falten-Faktor Nummer eins. Besonders die langwelligen UVA-Strahlen beschleunigen die Entstehung von Falten und Pigmentflecken. Wussten Sie, dass UV-Strahlen auch durch die Fensterscheibe dringen? Wenn Sie also an einem Fensterplatz arbeiten oder viel im Auto unterwegs sind, haben Sie somit nochmal einen Grund mehr für die tägliche Verwendung eines Lichtschutzfaktors. Eine gute Gesichtspflege schützt die Haut nicht nur vor Sonnenstrahlen, sondern auch vor anderen schädlichen Umwelteinflüssen und freien Radikalen. Diese freien Radikale schädigen die Haut und lassen sie wiederum schneller altern.

Drei Gruende Fuer Einen Lichtschutzfaktor In Der Tagespflege Teaser 1
Grund
2

Tagescremes mit Lichtschutzfaktor sind wahre Allround-Pflegen

Der tägliche Sonnenschutz muss nicht klebrig sein oder einen fettigen Film auf der Haut hinterlassen, sondern lässt sich ganz einfach in die tägliche Hautpflege integrieren! Inzwischen gibt es Gesichtspflegen für jeden Hauttyp und jedes Hautbedürfnis. So spenden Gesichtscremes Feuchtigkeit, mildern Falten, straffen die Gesichtskulturen, mindern Pigmentflecken oder lassen die Haut strahlen. Tagescremes mit Lichtschutzfaktor, wie zum Beispiel die Revitalift Tagescreme mit LSF 30 oder die neue Revitalift Filler Tagescreme mit LSF 50 von L´Oréal Paris, sind daher wahre Allround-Pflegen, die unser Hautbild nicht nur schützen, sondern zusätzlich langanhaltend verbessern.
Grund
3

Falten und Pigmentflecken können teilweise repariert werden

Neueste Studien haben gezeigt, dass die tägliche Anwendung einer Creme mit Lichtschutzfaktor 30 in Kombination mit einer passenden Nachtcreme den Teint sichtbar verbessern und Linien sowie Pigmentflecke mindern. Die genauen Gründe für die Reduktion der Hautalterungsanzeichen sind noch unklar, vermutlich liegt es aber daran, dass wir dem Körper durch den Lichtschutzfaktor ermöglichen, sich rundum zu regenerieren und sich als Ergebnis so das Hautbild verbessert.
Drei Gruende Fuer Einen Lichtschutzfaktor In Der Tagespflege Teaser 2

Achtung!

Eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor ersetzt nicht die Sonnencreme

Prinzipiell wird im Sommer ein Lichtschutzfaktor von mindestens 30 empfohlen, im Winter reicht ein Lichtschutzfaktor von 20 aus. Verbringen Sie längere Zeit im Freien, sei es im Garten, im Sommerurlaub am Strand oder beim Skilaufen in der Bergen, empfehlen wir zu einem expliziten Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 30 bis 50 zu greifen. Haben Sie noch Zweifel an der täglichen Verwendung eines Lichtschutzfaktors? Wenn ja, halten Sie sich einfach vor Augen, dass der tägliche Schutz vor UV-Strahlung die effektivste Methode ist, um der Hautalterung entgegenzuwirken. Und glatte jugendliche Haut wünschen wir uns doch alle, oder?