Unsere Wissenschaft

Wegweisende Entwicklung und Forschung für herausragende Wirksamkeit

Wegweisende Entwicklung und Forschung für herausragende Wirksamkeit

Unsere Mission beginnt mit wegweisenden Leistungen in der Wissenschaft. Die hohe Wirksamkeit unserer Formeln wird stets getestet, erprobt und mit einer Fülle von Daten gestützt, die über die Jahre zusammengetragen wurden, um sichtbare und nachgewiesene Ergebnisse zu liefern. Dies steht seit der Gründung von L‘Oréal vor über 110 Jahren im Mittelpunkt von allem, was wir tun.

Die herausragende Wirksamkeit von Produkten rund um Make-up, Haut- und Haarpflege, Haarcoloration- sowie Männerpflege von L‘Oréal Paris ist das Ergebnis hochmoderner Wissenschaft, die in unseren Laboren weltweit betrieben wird. Unsere Teams bestehen dabei aus 4000 Forschern in 21 Forschungszentren auf der ganzen Welt. Dank dieses ausgedehnten Netzwerks sind wir in der Lage, ergebnis- sowie wissenschaftsbasierte Innovationen zu entwickeln und jedem Menschen individuelle Ergebnisse bzw. Produkte zu bieten.

In den Laboren von L‘Oréal Paris arbeiten unsere leidenschaftlichen Teams aus Wissenschaftler*innen – darunter Biolog*innen, Pharmazeut*innen, Biochemiker*innen und Chemiker*innen – zusammen, um unsere Produkte zu optimieren. Es wird dabei zunehmend an nachhaltigen und umweltfreundlichen Methoden geforscht.

Brand Section Science Image 1

Durch Entwicklung und Wissenschaft entstehen starke Innovationen

Ursprünglich vom visionären Chemiker Eugène Schueller gegründet, war wissenschaftliches Streben stets Antriebskraft für das Denken und die Expertise von L‘Oréal. Unsere Teams auf der ganzen Welt arbeiten Hand in Hand, um hochmoderne Formeln auf Basis nachgewiesener Ergebnisse zu produzieren. Allein über 100 Expert*innen sind auf Produktsicherheit und -wirksamkeit spezialisiert. Denn alle unsere Formulierungen werden mehrfach überprüft, um sicherzustellen, dass die verschiedenen Inhaltsstoffe im Einklang wirken und in sicheren Mengen eingesetzt werden. Die Entwicklung und das Vorantreiben von Produkten haben bei uns einen hohen Stellenwert.

Von grundlegender Bedeutung ist außerdem die Entwicklung von Instrumenten, die die Leistungsfähigkeit jeglichen wissenschaftlichen Fortschritts messen können. Aus diesem Grund hat L‘Oréal Haut-Atlanten aller Ethnien entworfen, um die Wirkung von Produkten und Anwendungen vergleichen zu können.

Dank dieser Daten und Erkenntnisse können wir gründlich getestete Ergebnisse und eine außerordentlich hohe Wirksamkeit versprechen. Aufgrund der transparenten Vision von Wissenschaft, konnten wir im Laufe der Jahre das Vertrauen der Verbraucher*innen aufbauen und wollen es in Zukunft noch weiter ausbauen.

Brand Section Science Image 2

Die Online-Plattform The Other Side für transparente Informationen

Wir möchten Informationen über unsere Inhaltsstoffe teilen und den Verbraucher*innen erklären, wie sie wirken, woher sie kommen und wie sicher sie sind. Auf unserer Online-Plattform The Other Side bieten wir Verbraucher*innen deshalb die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen und auf die Wissenschaft zu werfen, die hinter unseren Produkten steckt. Wir verraten mit über 400 Definitionen zu Inhaltsstoffen sowie Daten zur Sicherheit und Umweltauswirkung unserer Produkte, was in unseren Formeln steckt. Damit möchten wir Transparenz schaffen und weiterhin Vertrauen und Nähe zu unseren Verbraucher*innen aufbauen.

Brand Section Science Image 3

Alternativmethode für Tierversuche: Episkin, eine Bezugsgröße in der globalen Wissenschaft

Bereits seit über 30 Jahren engagiert sich L‘Oréal Paris mit alternativen Testmethoden für Kosmetikprodukte für eine Welt ohne Tierversuche. Schon 1989 und damit 14 Jahre früher als es die gesetzlichen Regelungen erforderten, hörte L´Oréal endgültig auf, seine Produkte an Tieren zu testen und trägt so zum Tierschutz bei. Dennoch können einige Gesundheitsbehörden selbst die Entscheidung treffen, für bestimmte Kosmetikprodukte Tierversuche vorzuschreiben, wie dies in China noch der Fall ist.
L‘Oréal ist eines der Unternehmen, die sich seit mehr als 10 Jahren bei chinesischen Behörden und Wissenschaftlern aktiv dafür einsetzen, Alternativmethoden für Tierversuche anzuerkennen. Unser Ziel ist es, die Kosmetikgesetzgebung so weiter in Richtung eines vollständigen Stopps von Tierversuchen zu entwickeln. Dank dieses Engagements werden seit 2014 bestimmte Produkte, die in China hergestellt und verkauft werden, nicht mehr an Tieren getestet.

Vor über 30 Jahren gelang es Experten und Wissenschaftlern von L’Oréal mit Episkin eine Alternative zu Tierversuchen zu entwickeln. Episkin ist ein rekonstruiertes Modell der menschlichen Epidermis, der äußeren Zellschicht der Haut. Das zunächst einzigartige Verfahren ist ein deutliches Beispiel dafür, wie das Unternehmen systematisch über gesetzliche Anforderungen hinausgeht. Durch die Nachbildung der Hautstruktur und die Replikation der Bedingungen für die Produktanwendung, ermöglicht das Episkin-Verfahren die Wirksamkeit und Sicherheit von Produkten und Inhaltsstoffen ohne den Einsatz von Tieren zu testen. Durch das frühe Ersetzen von Tierversuchen und das Testen an künstlicher Haut hat L‘Oréal hier eine Vorreiterrolle eingenommen. Im Predictive Evaluation Center von L’Oréal in Gerland (Frankreich) werden jedes Jahr rund 130.000 Einheiten nachgebildeten Gewebes hergestellt, während am Standort Pudong (China) im Jahr 2010 erstmals asiatische Haut rekonstruiert wurde. Damit leistet L’Oréal Pionierarbeit im Bereich der Wissenschaft von Alternativen zu Tierversuchen.

Episkin ist bis heute die einzige Technologie für nachgebildete Haut, die von der Europäischen Kommission zugelassen wurde. Um das weltweite Verbot von Tierversuchen voranzutreiben, teilt L’Oréal dieses Verfahren auch mit anderen Unternehmen, sodass diese Episkin ebenfalls nutzen können. L’Oréal trägt dazu bei, dass die Entwicklung von Alternativmethoden für Tierversuche verbreitet werden.