Haarpflege Spliss – wie man brüchige Haarspitzen pflegt und langfristig verhindert

Wunderschönes, glattes, gesundes Haar bis in die Spitzen – wer träumt nicht davon? Doch brüchige Haarspitzen, auch Spliss genannt, kann die Haare schnell trocken, spröde und glanzlos erscheinen lassen. Da hilft meist nur der Gang zum Friseur. Wir verraten, wie Sie Ihre Haare langfristig und nachhaltig vor Spliss schützen. Die optimale Pflege und das richtige Know-how sorgen schnell wieder für kraftvolles, schimmerndes und gut genährtes Haar.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Spliss und wie kann man es loswerden?

Spliss, auch Trichoptilosis genannt, ist ein physisches Aufspalten der menschlichen Haarspitze. Das gesamte Haar erscheint durch Spliss oft stumpf, spröde und glanzlos.

Spliss erkennt man bei genauerer Betrachtung durch eine ausgefranste Haarspitze und meist kleine weiße Punkte am Ende des Haares. Das Haar spaltet sich fächerartig auf in zwei, drei oder noch mehr kleine „Gabelungen“ und kann ein wenig wie ein Ast, eine Gabel oder eine Feder aussehen.

Spliss ist ein klares Anzeichen dafür, dass Ihr Haar dringend intensive Pflege und eine angepasste Pflege-Routine benötigt. Denn gesplittertes Haar kann immer weiter aufreißen und auch die Längen der Haare beeinträchtigen. Dann spricht man nicht mehr von Spliss (der passiert nur in den Haarspitzen), sondern von Haarbruch.

Was passiert bei Spliss im Haar?

Spliss oder brüchiges Haar hat jeder schon einmal gesehen: Abgebrochene Haare stehen ab, die Haarspitzen sehen stumpf, trocken und matt aus.

Doch wie passiert Spliss überhaupt? Dafür muss man sich anschauen, wie das menschliche Haar eigentlich aufgebaut ist. Das menschliche Kopfhaar besteht aus drei Schichten: 
Cuticula, Cortex und Medulla.1

  • Cuticula:
    Die Cuticula ist die Oberfläche des Haares und besteht aus überlappenden Keratin-Schuppen, die wie Dachziegel übereinanderliegen. Jede Cuticula-Zelle enthält eine Proteinmembran, die mit einer Lipidschicht bedeckt ist. Unter den Zellmembranen der Cuticula befinden sich drei Schichten. Alle enthalten Proteine, beispielsweise Cystin.1
  • Cortex:
    Der Cortex macht den größten Teil der Masse des menschlichen Haares aus und wird von länglichen, spindelförmigen Zellen gebildet, die miteinander verbunden sind. Die Cortex-Schicht sorgt für die Flexibilität der Haare.1
  • Medulla:
    Die Medulla beinhaltet Keratin und ist der Kern des Haares. Die Medulla ist der Schwachpunkt des Haares und kann leicht reißen, sobald Spliss erst einmal entstanden ist. Das Haar reißt dann weiter nach oben auf – Haarbruch entsteht.1

Spliss entsteht, wenn die Hornplättchen der äußeren Schutzschicht des Haares, also der Cuticula, abstehen. Das schwächt die Schutzbarriere, das Haar trocknet aus und die Medulla reißt ein: Das Haar ist gespalten, Spliss entsteht. Wird die beschädigte Spitze nicht abgeschnitten, kann der Riss größer werden und auch die Längen der Haare reißen lassen: Haarbruch entsteht.

Eine junge Frau umfasst die Enden ihrer langen blonden Haare

Was sind die Ursachen für Spliss?

Gesundes, glänzendes und kraftvolles Haar – das ist es, was sich wirklich jeder wünscht. Doch durch einige Faktoren kann das Haar an Schönheit und Vitalität verlieren. Das sind die Hauptgründe für Haarbruch und Spliss bei gesundem Haar:

  • Zu häufiges und zu heißes Styling
  • Schädigende Umwelteinflüsse (UV-Licht, Chlor, Salzwasser, Abgase)
  • Zu kräftiges Bürsten
  • Trockenes Haar (falsche Pflegeprodukte)
  • Falsche Kleidung (Elektrostatische Aufladung/Reibung)
  • Dauerwellenbehandlung und Coloration2

Was kann man gegen Spliss tun?

In der Vorbeugung liegt hierbei das Geheimnis. Ist es nämlich erst einmal zu Spliss gekommen, nützt nur noch ein Haarschnitt. Haarenden mit Spliss und Haarbruch kann man nicht retten, die beschädigten Haarenden müssen entfernt werden. Denn die Gefahr besteht, dass die ausgefransten Haarspitzen sich immer weiter nach oben aufspalten – beschädigtes Haar bis zur Wurzel wäre die Folge.

Haben Sie also Spliss und Haarbruch bei sich festgestellt, lassen Sie sich die Haare von einem Hair-Stylisten so kürzen, dass der gesamte Spliss entfernt ist. Mit dieser neuen Ausgangsposition kann nun die Prävention beginnen und der Weg zu wunderschönem, langem, gesundem Haar ist geebnet.

Wer die perfekten Pflegeprodukte mit der optimal auf die individuellen Haarbedürfnisse abgestimmten Pflegeroutine kombiniert, benötigt nur noch selten einen Besuch beim Friseur – und wenn, dann nur noch zum Spitzenschneiden.

Eine Frau fährt mit der Hand durch ihre dunklen lockigen Haare

Spliss vorab verhindern ist besser als abschneiden

Es ist also essenziell, Spliss gar nicht erst entstehen zu lassen und so Haarbruch zu vermeiden. Was kann man vorbeugend gegen Spliss und Haarbruch tun3:

Hitzestyling reduzieren

Denn Hitze durch den Föhn, den Lockenstab oder das Glätteisen kann das Haar beschädigen.1 Die äußere Hornschicht des Haares bricht auf und das Haar spaltet sich. Hier ist ein Hitzeschutz die Lösung. Einfach nach der Haarwäsche auf die noch feuchten Haare auftragen, einmassieren oder kämmen und wie gewohnt stylen.

Schädigende Umwelteinflüsse reduzieren

UV-Strahlen können das Haar beschädigen, austrocknen und anfällig für Spliss und Haarbruch machen. Hier bieten sich Haarstyling-Produkte an, die vor UV-Strahlen schützen. Beispielsweise bietet sich hier ein Haarspray an, das nach dem gewohnten Styling auf das Haar aufgesprüht wird. Der UV-Schutz bewahrt das Haar vor den schädigenden Einwirkungen der Sonnenstrahlen und verhindert so aktiv die Ursachen von Spliss und Haarbruch.

Stärkende und nährende Haarpflegeprodukte anwenden

Ein kräftiges, gesundes und gut genährtes Haar hat eine intakte äußere Hornschicht. Diese Hornschicht schützt das Haar vor schädigenden Einflüssen von außen. Beanspruchtes Haar, beispielsweise im Sommerurlaub (Sand, Wind, Salzwasser) profitiert daher von nährenden und feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukten. Eine Haarkur mit Arginin oder mit feuchtigkeitsspendendem Hyaluron können das Haar vorbeugend intensiv nähren und stärken.

Behutsames Styling

Harte Bürsten und zu aggressives Styling, wie beispielsweise zu eng gebundene Zöpfe oder Flechtfrisuren, können das Haar physisch stark beanspruchen.1 Versuchen Sie hier auf behutsamere Styling-Tools zurückzugreifen und Haarbänder aus weichen Naturmaterialien zu verwenden. Kunststoffe neigen dazu, die Haare statisch aufzuladen. So verknoten die Haare leichter und die Hornplättchen der äußeren Schutzschicht werden angehoben. Das Haar trocknet leichter aus und neigt zu Haarbruch und Spliss.

Auch Kleidung und Bürsten oder Kämme aus Kunststoff können das Haar durch Reibung schwächen. Besser sind hier Naturmaterialien wie Wolle, Baumwolle und Naturborsten aus Wildschweinhaaren oder Bürsten aus Holz.

Trocken kneten und nicht rubbeln

Viele neigen dazu, ihre Haare nach der Wäsche trockenzureiben. Das bedeutet aber Stress für die Haare, denn die physischen Kräfte rauen das Haar auf und Spliss entsteht deutlich schneller. Besser ist es, das Haar nach dem Waschen in ein Handtuch zu wickeln, behutsam zu kneten und an der Luft trocknen zu lassen. Hierfür eignet sich die Verwendung eines Baumwollhandtuches oder alten T-Shirts besonders gut, da die Haare durch die Faser weniger aufgeraut werden. So bleibt die Hornschicht der Haare eher intakt und Spliss entsteht gar nicht erst.

Auf einem Seidenkissen schlafen

Ähnlich wie ein Handtuch rubbelt auch der Kissenbezug nachts an den Haaren. Synthetische Stoffe können das Haar elektrostatisch aufladen und grobes Material raut die feinen Haarfasern auf. Besser ist hier, ein Kopfkissenbezug aus feinem Baumwollsatin oder Seide. Die feinen, glatten und streichelzarten Naturfasern schonen das Haar und können so das Entstehen von Spliss verhindern. Auch die Pflegeprodukte aus der Dream Length Curls-Reihe sorgen für einen traumhaften „Seidenkisseneffekt“. Sie haben Locken? Dann sind Sie mit dem Leave-in und der Maske für Locken bestens ausgestattet.

Hoch hinaus – die beste Frisur bei Spliss

Besonders lange Haare sind von Spliss betroffen. Der Grund hierfür ist, dass die Haarspitzen entsprechend älter sind und dass die Haare auf der Kleidung reiben. Das Haar wird so schneller angeraut und splittet sich auch schneller. Hier hilft es, die Haare locker hochgebunden zu tragen. Gerade die Übergangszeit von schulterlangem Haar zu überschulterlangem Haar kann so haarschonened überbrückt werden.

Coloriertes Haar richtig pflegen

Wer dem eigenen Look mit einer neuen Haarfarbe ein Make-over verpassen möchte, sollte dabei nicht zu drastisch vorgehen. Achten Sie darauf, nur ein bis zwei Nuancen heller oder dunkler zu färben. Je weniger Bleichmittel mit den Haaren in Kontakt kommen, desto besser.4 Nutzen Sie nach der Coloration Pflegeprodukte, die Spliss reparieren, das Haar restrukturieren und intensiv mit Feuchtigkeit versorgen. Das Elvital Color-Glanz Wonder Water Haarfluid sorgt dabei zusätzlich für den perfekten Farbschutz mit Glanzeffekt.

Dauerwellen richtig pflegen

Auch Haar, das mit einer Dauerwelle in Form gebracht wurde, ist besonders beansprucht. Für die dauerhafte Umstrukturierung der Haarform wird das Haar mit Wirkstoffen und Hitze intensiv herausgefordert. Nach der Behandlung ist es daher wichtig, das lockige Haar mit reichhaltiger und regenerierender Pflege zu unterstützen und zu stärken.

Die besten Pflegeprodukte gegen Spliss

Neben den alltäglichen Verhaltensweisen können auch die richtigen Pflegeprodukte und eine optimierte Pflegeroutine Spliss langfristig vermeiden. Eine Haarkur gegen Spliss, Haaröl gegen Spliss und Shampoo gegen Spliss können eine deutliche Verbesserung bei zu Spliss und Haarbruch neigender Mähne erzielen.

Haarmilch gegen Spliss

Gerade langes Haar ist oft von Spliss und Haarbruch betroffen. Was das Haar jetzt benötigt, ist eine intensive, regenerierende Pflege. Die Elvital Dream Length No Spliss Milk für langes und geschädigtes Haar pflegt nicht nur die Spitzen, sondern auch die Längen der Haare nachhaltig und gründlich. So können Sie Spliss effektiv entgegenwirken.

Die Elvital Dream Length No Spliss Milk repariert Haarschäden und garantiert einen Anti-Spliss-Effekt. Die mit pflanzlichen Proteinen, Vitaminen und Rizinusöl angereicherte Haarkur wirkt intensiv feuchtigkeitsspendend und gibt trockenen Haarenden und Spitzen, aber auch den Haarlängen die Feuchtigkeit zurück.

So bekommt Ihr Haar eine Extraportion Glanz und lässt sich wieder mühelos stylen. Geschmeidiges, schimmerndes und satt genährtes Haar ist das Ergebnis. Für eine optimale Wirkung tragen Sie die Elvital Dream Length No Spliss Milk auf das trockene oder gewaschene nasse Haar auf und spülen es nicht wieder aus.

Für eine perfekte Haarpflege-Routine stimmen Sie Ihre Haarpflege am besten optimal aufeinander ab. Setzen Sie deshalb auf die innovativen Dream Length-Haarpflegeprodukte, die extra für langes, glänzendes und reichhaltig gepflegtes Haar entwickelt wurden. Für lange, gewellte und lockige Haare eignen sich vor allem die Produkte aus der Dream Length Curls-Reihe von L’Oréal Paris.

Haaröl gegen Spliss

Sie haben ganz normales Haar, das aber zu Trockenheit neigt? Dann kann das Elvital ÖL Magique Veredelndes Haaröl Glanz und Geschmeidigkeit zurück in Ihr Haar bringen.

Denn das enthaltene Kokos-Öl ist antibakteriell und reich an Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen. Ihr Haar wird also mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen versorgt. So helfen Sie Ihrem Haar, sich selbst zu helfen, denn die Schutzbarriere des Haares wird gestärkt.

Das Elvital ÖL Magique Coco Veredelnde Haaröl von L’Oréal Paris pflegt Ihre Haare mit Kokos-Öl bis in die Tiefe, ohne sie fettig, ungepflegt aussehen zu lassen oder sie zu beschweren. So erhält Ihr Haar neue Geschmeidigkeit und Strahlkraft.

Die spezielle Tiefenpflege des Elvital ÖL Magique Coco Veredelnde Haaröl von L’Oréal Paris nährt Ihr Haar von innen heraus. Da es Spliss vorbeugt und Frizz verhindert (Anti-Frizz), sorgt es für gesundes Haar mit traumhaftem Glanz.

Zudem kann das Elvital ÖL Magique Coco Veredelnde Haaröl von L’Oréal Paris als Pre-Shampoo und als Schutz vor bis zu 230° Hitze verwendet werden. Trockenes und widerspenstiges Haar wird gebändigt, definiert und tiefenwirksam gepflegt.

Als was kann man das Elvital ÖL Magique Coco Veredelndes Haaröl verwenden (jeweils Verwendung / Wirkung und Anwendung)?

  • Kur:
    Sofortiges Wellnesserlebnis! Einfach in die feuchten Haarlängen einmassieren.
  • Intensive Spitzenpflege:
    Die spröden Spitzen werden sofort gepflegt. Ein paar Tropfen regelmäßig und je nach Bedarf in die Spitzen einmassieren.
  • Glanz-Auffrischer:
    Erfrischt glanzloses, beschädigtes Haar sofort. Ein paar Tropfen in die Längen einarbeiten.
  • Intensivpflege vor der Haarwäsche:
    Für Sofort-Glanz. Ein paar Tropfen vor der Haarwäsche verwenden.
  • Anti-Frizz Soforthilfe:
    Gekräuseltes Haar wird geglättet und seidig glänzend. Beschädigtes Haar mit ein paar Tropfen behandeln.
  • Schutz vor dem Styling:
    Hitzeschutz. Das Öl gleichmäßig in den feuchten Haarlängen verteilen.
  • Brillantes Styling Finish:
    Für atemberaubende Geschmeidigkeit und Glanz. Nach dem Styling wenige Tropfen behutsam in die Frisur einkneten. Wer will, kann zusätzlich einen Extra-Hitzeschutz anwenden.
  • Shampoo-Veredelung:
    Extra-Pflege für den Alltag. Ein paar Tropfen mit dem Shampoo vermischen - für das Extra in Ihrem täglichen Pflegeerlebnis.
  • Sonnenschutz:
    Schützt vor Hitze- und UV-Schäden. Das Öl vor dem Sonnenbaden vorsichtig in das Haar kneten. Ein leicht geflochtener Zopf bei längerem Haar schützt zusätzlich optimal.
  • Tiefenerholung über Nacht:
    Für intensiv erholtes und gepflegtes Haar.  Öl in die Haarlängen einmassieren und über Nacht einwirken lassen.

Haarkur und Haarserum gegen Spliss

Auch Haarkuren sind eine gute Lösung bei beanspruchtem und zu Spliss neigendem Haar. Denn die reichhaltigen Wirkstoffe und die lange Einwirkdauer geben dem Haar Zeit, sich zu regenerieren, sodass erst gar kein Spliss entstehen kann.

Die L'Oréal Paris Elvital Full Resist Express Powerkur pflegt die Haare mit Arginin. Arginin ist eine Aminosäure, die eine große Rolle bei Stoffwechselprozessen spielt und das Haarwachstum fördert.5

Die leichte Formel des Leave-in-Sprays lässt sich gut auftragen und verteilen. Das strapazierte Haar wird seidig und geschmeidig und gewinnt an neuer Kraft. Zudem schützt der innovative Glanz-Pflege-Serum-Komplex das Haar vor Frizz und Spliss. Die Leave-in-Kur eignet sich für die tägliche Haarpflege auf nassem oder auf trockenem Haar.

Entdecken Sie zudem die Rettung für feuchtigkeitsbedürftiges Haar: Das Elvital Hydra [Hyaluronic] Aufpolsterndes Feuchtigkeitsserum versorgt auch die dehydrierten Längen Ihres Haares intensiv mit Feuchtigkeit – für lebendiges Haar mit natürlichem Glanz.

Shampoo gegen Spliss

Für die tägliche Reinigung von zu Spliss neigendem Haar wird ein Shampoo benötigt, das einerseits säubert, andererseits intensiv pflegt. Das Elvital Dream Length Super Aufbau Shampoo versorgt langes, geschädigtes Haar mit Wirkstoffen wie pflanzlichen Proteinen, Vitaminen und Rizinusöl. Das Haar wird so genährt, gesäubert und gepflegt.

Das Shampoo eignet sich speziell für langes, geschädigtes Haar. Es repariert beanspruchte Haarlängen, erzeugt so einen Anti-Spliss-Effekt und die Haare werden intensiv mit Feuchtigkeit versorgt.

Als pflegende Verstärkung bietet sich das Elvital Dream Length Wonder Water Haarfluid besonders gut an. Nach der Haarwäsche sorgt das Haarfluid für einen beeindruckenden, glossy Finish und erleichtert das Styling – für bessere Kämmbarkeit und zur Vorbeugung bei Spliss.


DIY-Haarkur gegen Spliss

Wer gerade keine Haarkur griffbereit hat, kann sich eine effektive Haarkur auch mit Zutaten aus dem Vorratsschrank selbst zusammenmixen. Dafür wird benötigt:

  • Ein Esslöffel Kokosöl
  • Ein Esslöffel Olivenöl
  • Ein Esslöffel Honig

Alle Zutaten in einer Müslischüssel gründlich miteinander vermengen, sodass eine homogene Masse entsteht. Die Kür nun gründlich in die trockenen oder nassen Haare einmassieren, und zwar vor der Haarwäsche.

Nun für mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen. Für eine tiefenwirksame Intensiv-Pflege schlagen Sie die Haare in Klarsichtfolie ein und lassen Sie die Kur über Nacht wirken. Waschen Sie anschließend Ihr Haar wie gewohnt mit einem Shampoo.

Die beste Ernährung gegen Spliss

Schönheit kommt bekanntermaßen von innen. Und auch gesundes, gepflegtes, glänzendes Haar ist teilweise das Resultat von einer gesunden, ausgewogenen Ernährung mit reichlich Vitaminen, Spurenelementen und Wasser. Hier die besten Lebensmittel für schönes Haar (jeweils Lebensmittel / was es kann):

  • Hafer:
    Hafer enthält Biotin, dass das Haar von innen stärkt, indem es zur Bildung von Keratin und Kollagen beiträgt.
  • Eier:
    Eier enthalten viele Proteine und Biotin, die beide die Haarstruktur stärken.
  • Kürbiskerne:
    Kürbiskerne enthalten viel Zink, welches das Zellwachstum fördert und die Kopfhaut stärkt.
  • Karotten:
    Mohrrüben enthalten viel Betacarotin, dass zu Vitamin A synthetisiert wird. Vitamin A kann vor Sonnenschäden schützen.
  • Hülsenfrüchte:
    Hülsenfrüchte enthalten viele Proteine, Zink, Biotin, Eisen und Magnesium. Das Kombi-Pakete kräftigen die Haarstruktur, fördern den Glanz der Haare und das Haarwachstum.
  • Lachs und Nüsse:
    Der orangefarbene Fisch enthält Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B6 und B12, die die Talgproduktion harmonisieren und antibakteriell auf die Kopfhaut wirken können.
  • Hirse:
    Die kleinen Körnchen enthalten sehr viel Kieselsäure, die das Haarwachstum und -stärke unterstützt.

Fazit

Ist es erst einmal zu Spliss und Haarbruch gekommen, hilft nur der Gang zum Friseur. Doch es lohnt sich im Anschluss die Haarpflege-Routine und Ernährung umzustellen, um das Haar von außen zu nähren, zu stärken und die Eigenschutzfähigkeit zu aktivieren. Auch einige alltägliche Verhaltensweisen lassen sich ganz einfach so ändern, dass sie Spliss und Haarbruch effektiv vorbeugen und langfristig verhindern können. Spliss kann so effektiv entgegengewirkt werden – die Haare sehen wieder schön, kräftig, genährt und glänzend aus.

Quellenangaben

[1] Fellows, AP, Casford, M., & Davies, PB (2020). Nanoskalige molekulare Charakterisierung von Haarkutikulazellen mit integrierter Rasterkraftmikroskopie-Infrarot-Laserspektroskopie. Angewandte Spektroskopie, 74 (12), 1540–1550. https://doi.org/10.1177/0003702820933942. Aufgerufen am 10.05.2022.

[2] Gavazzoni Dias MF. Haarkosmetik: ein Überblick. Int. J. Trichology. 2015;7(1):2-15. doi:10.4103/0974-7753.153450. Aufgerufen am:06.05.2022.

[3] https://www.aad.org/public/diseases/hair-loss/insider/stop-damage. Aufgerufen am 06.05.2022.

[4] https://www.aad.org/public/everyday-care/hair-scalp-care/hair/coloring-perming-tips. Aufgerufen am 06.05.2022.

[5] Demir, Betul et al. "Auswirkungen einer Kombination aus Arginin-Silikat-Inositol-Komplex und einer neuartigen Form von Biotin auf das Haar- und Nagelwachstum in einem Nagetiermodell." Biologische Spurenelementforschung, 1–15. 28. Februar 2022, doi:10.1007/s12011-022-03176-9. Aufgerufen am 10.05.2022.