Haarpflege Lange Haare bekommen – wie geht das?

Gesunde, lange Haare werden als Zeichen für Vitalität, Jugend und Schönheit angesehen. Viele Frauen wünschen sich deshalb lange Haare, die dicht sind, sich geschmeidig anfühlen und seidig glänzen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist ein wenig Geduld nötig. Wer seine Frisur von kurze auf lange Haare umstellen möchte, sollte außerdem eine regelmäßige Pflege beachten, damit der Übergang von kurzem zu langem Haar möglichst schnell und mit einem perfekten Ergebnis gelingt.

Möchten Sie besonders schnell lange Haare bekommen? Dann könnten möglicherweise Extensions mit Echthaar eine Lösung bieten. Auch solch eine Langhaarfrisur benötigt nach dem Anbringen der Extensions eine sorgfältige Pflege mit den passenden Produkten für langes Haar.

Inhaltsverzeichnis

Wie kann man Haare schneller wachsen lassen?

Wenn Sie Ihre Haare schneller wachsen lassen möchten, ist dies durch verschiedene Maßnahmen wie eine Umstellung der Ernährung oder die Aufnahme von bestimmten Vitaminen und Spurenelementen möglich. Dabei kann allerdings nur in einem relativ geringen Umfang Einfluss genommen werden, denn das Haarwachstum ist hauptsächlich genetisch vorbestimmt.

Wie läuft das Wachstum der Haare genau ab?

Die Wachstumsgeschwindigkeit von Haaren ist individuell sowohl durch genetische Faktoren als auch durch Lebensweise, hormonelle Einflüsse und Ernährung vorgegeben. Sie kann sich in bestimmten Lebensphasen wie in der Schwangerschaft, in den Wechseljahren oder im Alter verändern. Dabei wächst ein Haar durchschnittlich am Tag ca. 0,3 mm – das entspricht ca. 1 cm pro Monat. Der Vorgang läuft in drei Phasen ab:

  • Anagenphase (Wachstumsphase) – während der Ruhephase entstand eine neue Haarwurzel, die nun mit der Produktion des Haares beginnt. Sie bildet ständig neue Haarsubstanz, welche von unten nachgeschoben wird und das Haar so verlängert. Diese Phase kann zwischen zwei und sechs Jahren dauern und betrifft 85-90% Ihrer Haare.
  • Katagenphase (Übergangsphase) – im Anschluss an die Wachstumsphase wird innerhalb von 2-3 Wochen die Haarproduktion beendet. Dabei verengt sich das Haarfollikel im unteren Bereich und das Haar fällt aus. Dieser natürliche und gesunde Haarausfall betrifft normalerweise ca. ein Prozent der Haare.
  • Telogenphase (Ruhephase) – das Haarfollikel regeneriert sich und seine Zellen beginnen danach wieder, sich zu teilen, um ein neues Haar zu bilden. Diese Regenerationsphase dauert ca. 2-4 Monate. Sie betrifft 10-15% der Haare eines Menschen. Nach Ablauf der Ruhephase beginnt der dreiteilige Zyklus des Haarwachstums erneut.

Wie lang ein Haar maximal werden kann, ist genetisch vorbestimmt. Das betrifft auch die Haarfarbe und die Bildung von Locken oder glattem Haar. Im Laufe des Lebens kann die Produktion des Melanins (ein körpereigener Farbstoff, der die Farbe von Haut und Haaren bestimmt) nachlassen, wodurch sich graue bzw. weiße Haare zeigen. Die Dicke der einzelnen Haare kann sich während des Lebens ändern und ist von Person zu Person sehr verschieden.1

Gesunde lange Haare - Detaiansichten

Welche Faktoren fördern das Wachstum gesunder Haare?

Die vorbestimmte Wachstumsgeschwindigkeit für Ihre Haare zu beschleunigen, ist wahrscheinlich nicht möglich. Jedoch können Sie die Faktoren für Haarwechselstörungen meiden, um das natürliche Wachstum für lange Haare zu fördern. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem:

  • Unausgeglichene Ernährung sowie Verdauungsstörungen (verminderte Aufnahme von wichtigen Nährstoffen)
  • Hoher Alkoholkonsum
  • Rauchen
  • Stress, Schlafmangel, psychische Belastungen, Erschöpfung
  • Hormonschwankungen
  • Medikamente, speziell Chemotherapie
  • Physische und chemische Einwirkungen auf die Kopfhaut (Bleichen, Dauerwelle, zu heißes Trocknen, starke und langfristige Sonneneinstrahlung, andauerndes Tragen einer dichtanliegenden Kopfbedeckung)

Viele dieser Faktoren können Sie selbst beeinflussen. Hormonschwankungen, die besonders in der Zeit der Schwangerschaft oder während den Wechseljahren das Haarwachstum beeinträchtigen können, sind weniger leicht zu behandeln. Auch der Einsatz von Medikamenten oder einer Chemotherapie ist gegenüber dem Wunsch nach langen Haaren sorgfältig abzuwägen.1

Was können Sie außerdem für lange Haare tun?

Wie bekomme ich lange Haare? Mit der richtigen Haarpflege wachsen Ihre Haare gleichmäßig und behalten Ihre natürliche und gesunde Struktur. Sie neigen dann zu weniger Spliss und brechen nicht so schnell ab. Lange Haare pflegen – dazu gehören folgende Maßnahmen:

  • Schneiden Sie regelmäßig die Spitzen, um Spliss zu vermeiden
  • Vermeiden Sie es, die Haare zu heiß zu föhnen
  • Verzichten Sie nach Möglichkeit auf ein Glätteisen oder verwenden Sie bei Hitzestylings einen Hitzeschutz
  • Kämmen und stylen Sie nasse Haare nur vorsichtig
  • In einem Handtuchturban trocknen die Haare langsamer und sind so länger empfindlich, lassen Sie Ihr Haar deshalb lieber offen trocknen
  • Vermeiden Sie es, die Haare nach dem Waschen trocken zu rubbeln, gehen Sie beim Abtrocknen sanft vor
  • Wenden Sie die passenden Pflegeprodukte für Ihre Haarstruktur an, welche Spliss und Haarbruch minimieren können
  • Schlafen Sie auf einem Seidenkissen, um die Reibung der Haare zu minimieren

Haarbruch vermeiden mit der richtigen Haarpflege

Haarbruch verhindert, dass Ihr Haar lang wachsen kann. Mit der richtigen Haarpflege können Sie Haarbruch stoppen. Wenden Sie dafür beispielsweise folgende Haarpflegeprodukte an:

  • Reparierendes Shampoo – das wiederherstellende Shampoo Elvital Total Repair 5 von L'Oréal Paris umhüllt mit seinem Wirkstoffkomplex die Haarfaser und verbessert so den natürlichen Schutz der Haare. Rissige und geschädigte Stellen werden mit Pro-Keratin aufgefüllt. Die Haarstruktur wird durch Anwendung dieses Shampoos für lange Haare kräftiger und glatter.
  • Conditioner bzw. Haarspülung – mit der Full Resist Power Booster Spülung von L'Oréal Paris werden durch die Formel mit Provitamin B5, Biotin und Arginin das Haar vom Ansatz bis in die Spitzen gestärkt im Haar aufgefüllt und brüchige Stellen geglättet. In Kombination mit dem Elvital Full Resist Power Booster Shampoo von L'Oréal Paris bewirkt diese Pflege bis zu 96% weniger Haarbruch.
  • Haarkur bzw. Leave-in – bei einem Leave-in-Produkt wird die Formel nicht ausgewaschen, sondern verbleibt nach dem Auftragen auf dem Haar. Die Elvital Full Resist Multi Power Haarkur von L‘Oréal Paris eignet sich ideal für die Anwendung bei kraftlosem, brüchigem Haar. Strapazierte Haare werden dank der Haarkur revitalisiert – für eine Extraportion Widerstandskraft, weniger Haarverlust und ein rundum natürliches Haargefühl.
  • Haarserum – das aufpolsternde L’Oréal Paris Elvital Hydra [Hyaluronic] Feuchtigkeitsserum ist mit Hyaluron angereichert. Es versorgt auch die dehydrierten Längen Ihres Haares tiefenwirksam mit der nötigen Feuchtigkeit und lässt sie dadurch gesund und gepflegt aussehen. Kurzes sowie auch langes Haar erhält mehr Geschmeidigkeit, Glanz und Volumen. Dieses Haarserum hinterlässt keine Rückstände und beschwert Ihr Haar nicht. Es lässt sich einfach und schnell ins noch feuchte Haar auftragen, das Sie danach wie gewohnt stylen.
Junge Frau greift sich in ihre langen gewellten haare - Ansicht von hinten

Angesagte Langhaarfrisuren für einen unwiderstehlichen Look

Lange Haare lassen sich auf unterschiedlichste Art und Weise frisieren, um immer wieder einen neuen Look zu kreieren. Dabei können Sie Flechtfrisuren, Hochsteckfrisuren, Locken oder verschiedene Haarschnitte anwenden. Einfache Frisuren für lange Haare lassen sich dabei schnell und unkompliziert in eigener Regie ausführen. Abendfrisuren für lange Haare benötigen manchmal die Unterstützung durch ein professionelles Friseurstudio oder eine geschickte und ambitionierte Freundin. Ein Haarschnitt für lange Haare sollte möglichst auch fachlich kompetent ausgeführt werden, damit Ihre Frisur perfekt sitzt.

Dauerwelle bei langen Haaren

Eine Dauerwelle ist ein chemischer Umformungsprozess, bei dem ursprünglich glatte Haare Locken oder Wellen erhalten. Im Gegensatz zu einer Föhnwelle bleibt diese beständig und auch nach dem Haarewaschen erhalten. Eine dauerhafte und alkalische Dauerwelle mit einem pH-Wert von 7,1 bis 9 wird in mehreren Schritten ausgeführt. Dabei sollten Sie dies am besten durch einen professionellen Fachbetrieb durchführen lassen, denn bei Fehlern können irreparable Schäden an Ihren Haaren auftreten.

Der Behandlung sollte eine sorgfältige Haaranalyse vorausgehen. Dabei wird festgestellt, ob sich Ihr Haar leicht oder schwer durch die Dauerwelle umformen lässt. Entsprechend müssen die Einwirkzeit sowie die Größe der verwendeten Lockenwickler ausgewählt werden. Geschädigtes Haar kann vor der Anwendung der Dauerwelle mit einem Strukturausgleich behandelt werden. Dies fördert ein gleichmäßigeres Ergebnis und schont Ihr Haar zusätzlich.

Bei einer korrekten Anwendung legt sich Ihr Haar nach der Dauerwelle in herrliche, kringelige Locken oder sanfte Wellen. Da bei dieser Behandlung die Haarstruktur angegriffen wird, ist danach eine sanfte und regenerierende Pflege besonders wichtig. Häufig sind die Haare nach einer Dauerwelle trockener und neigen dazu, zu brechen. Versorgen Sie Ihr Haar deshalb mit viel Feuchtigkeit, was beispielsweise mit dem Elvital Hydra [Hyaluronic] Feuchtigkeitsserum von L’Oréal Paris ganz einfach nach jeder Haarwäsche möglich ist. Wenden Sie außerdem Haarpflegemittel an, die Spliss und Haarbruch vorbeugen.2

Expertentipp: Nach der Dauerwelle sollten Sie Ihr Haar frühestens nach zwei Tagen waschen, damit sich die neue Struktur festigen kann. So halten die Locken länger und bleiben besser in Form.

Hochsteckfrisuren für lange Haare

Hochsteckfrisuren für lange Haare bieten sich für zahlreiche Gelegenheiten wie festliche Events, Sport oder auch den Alltag im Büro an. Sie können elegant, sportlich oder lässig gestylt sein. Mit Accessoires wie Haargummis, Haarkämmen, Curls, Haarspangen, Schleifen, Haarreifen oder Haarbändern verleihen sie Ihrer Hochsteckfrisur einen individuellen Touch.

High Ponytail: Die Haare werden glatt zu einem Zopf zusammengebunden, wobei sich die Basis oben auf dem Kopf befindet. Zupfen Sie aus dem Zopf eine Strähne heraus und wickeln Sie diese um das Haargummi. Klemmen Sie das Ende der Strähne verdeckt unter das Zopfgummi oder mit einer Haarklammer an der Rückseite ihres Kopfes fest. Diese Frisur wirkt gleichzeitig lässig und elegant.

Dutt bzw. Bun: Für diese Hochsteckfrisuren wird das Haar ebenfalls mit einem Zopfgummi zusammengefasst. Dabei kann sich Zopf oben auf dem Kopf, am unteren Haaransatz im Nacken oder auch seitlich befinden. Je nach Länge der Haare wickeln Sie die Strähne entweder um das Gummi herum und stecken das Ende fest oder bilden einen Pompon, der mit einem weiteren Gummi und Haarnadeln befestigt wird. Haarspray verleiht dieser Frisur etwas mehr Stabilität.

French Twist/Banane: Diese sehr elegante Hochsteckfrisur erzeugen Sie, indem die Haare auf der Rückseite des Kopfes nach oben gedreht und unsichtbar festgesteckt werden. Wer mag, lässt dabei einzelne Strähnen neben den Schläfen heraushängen, die das Gesicht schmeichelhaft umspielen.


Flechtfrisuren für lange Haare

Mit Flechtfrisuren für lange Haare lassen sich schnelle und einfache oder auch komplizierte und glamouröse Stylings kreieren. Dabei können Sie sowohl einen einzelnen Zopf in verschiedenen Arten flechten als auch zwei oder mehrere Zöpfe in Ihre Frisur einbinden. Elegant und ausgezeichnet haltbar ist der französische Zopf, bei dem die Strähnen zum Flechten nach und nach am Kopf aufgenommen werden. Diese Flechtart eignet sich auch für Hochsteckfrisuren, wenn sie beispielsweise an der Schläfe beginnend in horizontaler Richtung ausgeführt wird.

Wenn Sie lange Haare flechten möchten, sollten Sie das Haar vorher gründlich und vorsichtig durchkämmen. Nutzen Sie Haarklemmen zum Abteilen der Strähnen, um sich die Arbeit zu erleichtern. Damit die Zöpfe besser halten, können Sie vor dem Flechten einen Haarfestiger einarbeiten. Außerdem hilft es, die Frisur danach mit etwas Haarspray zu fixieren.

Zwei seitliche, geflochtene Zöpfe verleihen Ihnen einen mädchenhaften Look und sollten mit einem entsprechenden Outfit kombiniert werden. Sie passen beispielsweise ideal zu einem Dirndl oder einer historischen Tracht. Bei langen Haaren können Sie auch nur einen Teil der Haare flechten und den anderen Teil offenlassen. Flechten Sie beispielsweise zwei Strähnen an den Schläfen zu dünnen Zöpfen, die Sie am Hinterkopf zusammenführen. Teilen Sie am Oberkopf das Haar ab und flechten Sie daraus einen Zopf, der am Hinterkopf über das offene Haar fällt.

Ein schöner Zopf für lange Haare ist gleichmäßig und nicht zu fest geflochten. Achten Sie darauf, dass keine Strähnchen herausfallen oder sich Schlaufen im Zopf bilden. Zum individuellen Verschönern eignen sich diese Accessoires:

  • Haargummis in verschiedenen Farben und Formen
  • Haarnadeln mit Verzierungen wie kleinen Perlen oder Strass-Steinen
  • Haarklammern und Haarkämme
  • Schleifen und Haarbänder aus verschiedensten Stoffen (Haarbänder lassen sich auch mit in den Zopf flechten)
  • Curlys (Metallspiralen mit Verzierung, die sich einfach in die Frisur stecken lassen)
  • Haarperlen mit großer Öffnung (werden auf einzelne Strähnen gezogen und mit eingeflochten)

Unser Flechtfrisur-Tutorial zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie wunderschöne und gut haltende Flechtfrisuren selbst machen können.

Locken bei langen Haaren

Locken bei langen Haaren sind nicht immer gewünscht. Je nach den aktuellen Modetrends bemühen sich viele Frauen darum, ihr lockiges Haar zu glätten, damit die Frisur elegant und stylisch wirkt. Oft wird dazu ein Glätteisen verwendet. Auch mit Föhn und Bürste wird den Naturlocken zu Leibe gerückt. Für den Trend, schöne Locken oder glamouröse Wellen in glattes Haar zu zaubern, werden ebenfalls häufig ein heißer Föhn oder ein Lockenstab benutzt. Allerdings sind Hitze-Tools nicht so gut für lange Haare, da sie die Struktur schädigen und damit Haarbruch begünstigen können. Um den Locken eine intensive Pflege zu schenken, eignen sich die Produkte aus der Dream Length Curls-Reihe besonders gut. Die Elvital Dream Length Curls 3-in-1 Feuchtigkeitsmaske dient als optimale Vorbereitung auf das Styling. Mit dem Elvital Dream Length Curls Non-Stop Dreamy Curls Leave-in von L’Oréal Paris werden die Locken sanft umhüllt sowie vor äußeren Einflüssen geschützt.

Wenn Sie die Locken bei langen Haaren glätten möchten, wenden Sie deshalb am besten immer einen Hitzeschutz für Ihre Haare an. Dies gilt auch, wenn sie einen Lockenstab oder ein Curlingeisen verwenden, um in langes glattes Haar schöne Locken oder Wellen zu zaubern. Das Hot Curl Haarspray mit Hitzeschutz von L'Oréal Paris schützt Ihre Haare bei dieser Behandlung optimal vor der Hitze der Geräte. Es ist ein semi-permanentes Thermo-Locken-Spray, das speziell für den Look mit dem Lockenstab oder Föhn entwickelt wurde. Es verleiht Ihrer Frisur einen glänzenden Look und macht Ihr Haar seidig weich. Mit diesem Spray erhalten Sie eine langanhaltende fixierte Form mit lebendigen Locken. In unseren Beautytipps zum Thema Locken mit dem Glätteisen machen erfahren Sie, wie Sie dieses vielseitige Tool auch bei langen Haaren richtig anwenden.

Färben bei langen Haaren

Auch das Färben kann die Struktur langer Haare beeinträchtigen. Wählen Sie deshalb möglichst sanfte Mittel zum Haare färben aus, welche ohne schädigende Chemikalien auskommen. Wichtig ist außerdem eine anschließende reichhaltige Pflege, welche die Haaroberfläche wieder glättet und dem colorierten Haar Geschmeidigkeit und Glanz verleiht. Verwenden Sie dafür Pflegespülungen, Shampoos und gelegentlich eine Haarkur, die speziell für coloriertes oder getöntes Haar entwickelt wurden.

Tolles Volumen bei langen Haaren

Lange Haare können bei einer feinen Struktur dazu neigen, durch das Eigengewicht platt am Kopf zu liegen. Auch andere Faktoren wie Stress, Haarbruch oder übermäßiger Haarausfall können zu einem Volumenverlust führen. Damit Ihre Frisur für langes Haar viel Volumen erhält, können Sie mit einigen Tricks beim Styling und bei der Pflege nachhelfen:

  • Nutzen Sie für das Styling Schaumfestiger und Haarspray – allerdings nur in möglichst kleinen Mengen, um das Haar nicht zu sehr zu beschweren.
  • Föhnen Sie die Haare über Kopf trocken – das funktioniert auch mit einem mäßig warmen eingestellten Föhn.
  • Föhnen Sie die Haare über eine Rundbürste und formen Sie damit sanfte Wellen, welche den langen Haaren viel Volumen verleihen. Extra Tipp: Lassen Sie jede Strähne einen Moment abkühlen, bevor sie die Bürste wieder entfernen. So halten die Wellen bzw. Locken besser
  • Lassen Sie auch lange Haare regelmäßig vom Friseur nachschneiden, damit die Frisur gut sitzt.

Wenden Sie für schöne, glänzende und gesunde lange Haare außerdem passende Pflegeprodukte für mehr Volumen an. Das könnten beispielsweise Volumen-Shampoos oder Volumen-Conditioner sowie Trockenshampoos wie das Dream Length Air Volume von L’Oréal Paris sein.

Fazit – mit der richtigen Pflege bleiben lange Haare wunderschön

Um Ihre Haare lang wachsen zu lassen, benötigen Sie viel Geduld und Ausdauer. Bereits während dieses Prozesses können Sie Ihr Haar mit der richtigen Pflege kräftigen und vor Spliss, Haarbruch sowie zu viel Trockenheit schützen. Lange Haare benötigen eine sorgfältige und sanfte Pflege. Schützen Sie Ihr Haar vor zu intensiver Sonneneinstrahlung, vor dem Kontakt mit schädigenden Chemikalien sowie vor zu viel Hitze beim Waschen und Stylen. So können Sie diesen fantastischen Look mit langen, gesund glänzenden Haaren lange Zeit genießen.

Quellenangaben

[1] Vgl. Ganz, Chrischta. "Ganzheitliche Behandlungsmöglichkeiten bei Haarausfall und Haarwachstumsstörungen." Schweizerische Zeitschrift für Ganzheitsmedizin/Swiss Journal of Integrative Medicine 28.4 (2016): 213-217.

[2] Vgl. Diekmann, Karsten, et al. "Dauerhafte Haarumformung." Friseurfachkunde. Vieweg+ Teubner Verlag, 2005. 178-195.