Männerpflege-Tipps Kinnbart rasieren und pflegen: Clevere Tipps für Bartträger

Er ist das Wunderkind unter den Bärten. Egal ob kurz, lang, schmal oder breit: Der Kinnbart liegt immer im Trend und verpasst Männern einen smarten Look. Wir verraten, was ihn so attraktiv macht.

Formwandler Kinnbart

Coole Typen tragen Kinnbart. Das wussten schon die alten Griechen und benannten den Bartstyle nach ihrem Gott Pan, der einem antiken Rockstar glich. Beim Kinnbart werden nur die Barthaare am Kinn stehen gelassen. Der Rest wird säuberlich glattrasiert. Das Gesicht bekommt so ein markantes Highlight, das die Längsachse des Gesichts betont und optisch streckt. Kinnbart ist allerdings nicht gleich Kinnbart. Zu unterscheiden ist er vom Knebelbart, bei dem die Kinnpartie trapezförmig rasiert wird. Der Ziegenbart ist eine schmale Variante des Kinnbartes und verläuft entlang der Kinngrübchen bis zur Unterlippe. Fakt ist: Egal wie, ein Kinnbart sorgt in jeder Form für einen lässigen, maskulinen Auftritt.

Stilfrage Kinnbart – Wie trägt man ihn richtig?

Kinnbärte sind extrem wandlungsfähig. Du willst einen präzisen, schneidigen Look? Dann trage Deinen Kinnbart dünn rasiert entlang der Kinnfalte bis zur Unterlippe. Hast Du ein wenig ausgeprägtes Kinn und willst es optisch kaschieren? Dann ist ein breiter Kinnbart genau das Richtige für Deinen Daily-Look. Dieser Bartstyle eignet sich ebenso gut für schmale Gesichter, da er die Kieferpartie optisch verbreitert. Männer mit herzförmigen oder runden Gesichtern geben ihrem Kinnbart am besten Zeit zum Wachsen. Drei bis vier Millimeter reichen schon aus, um das Gesicht optisch zu strecken. Du willst ein Statement setzen? Mache Deinen Kinnbart zum Signature-Look und lasse ihn mehrere Zentimeter wachsen. Aber Vorsicht: Dieser Look erfordert einen dichten Bartwuchs.

Kinnbart rasieren: Cleveres Bartstyling mit Präzisionsanspruch

Du hast Dich für einen Kinnbart entschieden? Gratulation! Das Erste, was Du tun musst: relaxen. Lasse Deinen Bart eine Woche lang wachsen. Arbeite Dich dann schrittweise mit dem Nassrasierer über die Seiten Richtung Kinn vor. So findest Du die ideale Breite für Dein Gesicht. Der Rest ist Routine. Wie auch beim Training im Sportstudio ist Disziplin gefragt. Dein neuer Kinnbart will gepflegt werden.

Pflegeanleitung zum Daily Grooming

  • Trage transparentes Rasiergel auf das Gesicht auf.
  • Rasiere die Seiten-, Oberlippen- und Halsbereiche mindestens jeden zweiten Tag und spare dabei das Kinn aus.
  • Definiere per Präzisionstrimmer Konturen des Kinnbartes. Optional kannst Du den Bereich an der Unterlippe rasieren oder trimmen.
  • Wasche das verbleibende Rasiergel ab. Die Gesichtshaut vorsichtig abtrocknen und pflegendes After Shave auftragen.
  • Stutze Deine Barthaare einmal wöchentlich und hydratisiere es anschließend mit einem Bartfluid . Rasur-Pros gönnen sich hin und wieder eine Korrektur per Rasiermesser.

Kinnbart rasieren und pflegen: So gelingt´s

Damit Dein Bart alles mitmacht und Deinen Look perfekt unterstreicht, benötigt er die richtige Pflege – und zwar täglich. L’Oréal Men Expert bietet Dir hochwertige Bartprodukte, die Deinen Bart und die Gesichtshaut pflegen und stärken.

Schritt 1: Reinige Dein Gesicht

Der erste Schritt jeder Bartpflege-Routine sollte eine gründliche Gesichtsreinigung sein. So entfernst Du nicht nur Talg und Schmutz, die Deine Poren verstopfen könnten, sondern auch Deinen Bart. Verwende für Deine tägliche Reinigung am besten ein Produkt, das Männerhaut klärt und widerstandsfähiger macht: Hydra Energy Aufwach Kick Reinigungsgel von L’Oréal Men Expert ist ein revitalisierendes Reinigungsgel, das die Haut porentief reinigt und ihr gleichzeitig einen kühlenden Frischekick verleiht. Die Formulierung kommt ohne Seife aus und pflegt die Haut mit Guarana und Vitamin C. Deine Haut wird hydriert und das Active Defense System™ sorgt für mehr Widerstandskraft.

Schritt 2: Kinnbart rasieren

Nach der Gesichtsreinigung ist Deine Haut optimal auf die Rasur vorbereitet. Jetzt gilt es, die Haut während der Rasur zu schützen. Neben einem guten Rasierer benötigst Du hierfür auch ein geeignetes Rasiergel, um die Hautbarriere zu schonen. Mit dem Hydra Energy Rasierschaum Anti Hautirritation gestaltest Du die Bartrasur besonders schonend, denn das innovative Skin-Protect-System legt sich wie ein schützender Film auf die Haut. Der Rasierschaum ermöglicht ein leichtes Gleiten der Rasierklinge und verhindert Spannungen und Irritationen.

Schritt 3: Beruhigendes After Shave

Verwende im Anschluss an die Rasur Barber Club Reparierender After Shave Balsam. Das After Shave wirkt beruhigend, spendet intensiv Feuchtigkeit und wirkt Rötungen und Spannungsgefühlen der Haut entgegen. Die Formulierung enthält ätherisches Zedernholzöl, das die natürliche Hautschutzbarriere stärkt – eine Wohltat für rasierte Männerhaut!

Schritt 4: Bart-Styling

Einen Kinnbart zu rasieren, ist eine Sache. Ihn zu stylen, eine andere. Für das Bart-Styling empfiehlt sich ein Produkt, das das Barthaar gleichzeitig mit pflegenden und kräftigenden Wirkstoffen versorgt. Die Barber Club Bart und Haar Styling Pomade wird diesem Anspruch gerecht, denn sie verleiht Deinem Bart einen natürlichen Glanz, ohne das Haar zu beschweren. Pflegendes Zedernholzöl hält Haut und Haar geschmeidig und sorgt dafür, dass Dein Bart seine Form behält.

Schritt 5: Reinige den Bart regelmäßig

Besonders dichte Bärte lassen sich meist schwer reinigen. Abhilfe schafft ein spezielles Shampoo, das den Bart vom Alltagsschmutz befreit und die darunterliegende Haut pflegt. Das Barber Club 3-in-1 Bartshampoo ist sowohl für den Bart als auch für Haut und Haar geeignet. Bartschuppen werden schonend entfernt und Zedernholzöl hält Haut und Haar geschmeidig.

Du willst den smarten Bartstyle ausprobieren und mit ihm um die Häuser ziehen? Ein Kinnbart ist nicht nur ein Formwandler, sondern passt perfekt zu jeder Gelegenheit – egal, ob im Business, beim Bier mit Freunden oder beim Dinner mit der Liebsten. Worauf wartest Du noch?