Hautpflege ab 25 – Tipps für einen strahlenden Teint

Psychologen zufolge sind wir mit 25 „vollständig“ erwachsen. Aber wie sollten wir unsere Haut pflegen, während wir zwischen Produkten für junge Erwachsene und solchen, die die Hautalterung verlangsamen, schwanken? Wir geben Ihnen Tipps zur richtigen Hautpflege ab 25 und verraten Ihnen, welche Produkte Ihre Haut jetzt braucht, um zu strahlen.

TIPP
1

Reinigung

Reinigen ist eine goldene Hautpflegeregel, egal wie alt wir sind. Reinigen vor dem Schlafengehen entfernt all den Schmutz, der sich im Laufe des Tages auf der Haut abgelagert hat, dazu gehören Umweltverschmutzung, Rauch, Staub oder das Make-up. Eine Reinigung am Morgen befreit die Haut von Unreinheiten, die sich über Nacht angesammelt haben, wie Toxine oder Talg. Entscheiden Sie sich immer für Gesichtsreiniger, die Ihrem Hauttyp entsprechen: eine Milch für trockene Haut, Mizellenwasser für fettige Haut und ein Reinigungsgel für Mischhaut. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Reiniger tatsächlich für Ihre Haut geeignet ist, andernfalls riskieren Sie Pickel, Mitesser oder Irritationen.

TIPP
2

Peelen und reparieren

Gönnen Sie Ihrer Haut zweimal in der Woche ein Peeling. Dies fördert die Mikrozirkulation, die für einen frischen Glow sorgt. Gleichzeitig hilft das Peeling Ihrer Haut, die Wirkstoffe der Feuchtigkeitspflege besser aufzunehmen. Es gibt viele verschiedene Peelings, zu den gängigsten zählen jene mit Fruchtsäuren, Enzymen und Körnchen. Wenn Sie Ihre Haut von überschüssigen Hautschüppchen befreit haben, tragen Sie eine Maske mit grüner Tonerde auf, die über eine klärende, reparierende Anti-Aging-Wirkung verfügt. Nach der Anwendung können sie sich über ein Hautgefühl wie neugeboren freuen.
TIPP
3

Mit Feuchtigkeit versorgen und Falten vorbeugen

Eine regelmäßige Feuchtigkeitspflege ist genauso wichtig wie die tägliche Reinigung. Zum Glück müssen wir mit 25 noch keine aufwändige Pflegeroutine durchführen. Eine Feuchtigkeitspflege in Form von Serum, Creme und ab und zu eine Maske, pflegt die Haut geschmeidig. Feuchtigkeit zaubert einen strahlenden Teint und beugt Falten vor. Den Mythos, dass Feuchtigkeitspflege die Haut fettig glänzen lässt, können wir nicht bestätigen. Inzwischen gibt es Feuchtigkeitscremes für jeden Hauttyp. Heutzutage bringen die Wirkstoffe in leichteren Cremes die Talgproduktion ins Gleichgewicht, was für einen matten, reinen Teint sorgt. Das i-Tüpfelchen Ihrer Pflegeroutine in den Zwanzigern sollte eine Augencreme sein. Nicht nur um ein frühzeitiges Auftreten von Krähenfüßen vorzubeugen, sondern auch der zarten Augenpartie die Pflege zu schenken, die sie benötigt, um lange jugendlich frisch zu strahlen.
TIPP
4

Die Haut vor schädlichen Einflüssen schützen

Wir feiern alle gerne! Ein paar Gläser und ein paar Zigaretten in (oder vor) der Kneipe, sonnenbaden, die Nacht durchtanzen und mit einem Döner beenden – doch so richtig einen „draufzumachen“ kann leider verheerende Folgen für die Haut haben. Alkohol entzieht der Haut Feuchtigkeit und Zigaretten verstärken Falten um 80 %! Außerdem lassen sie feine Äderchen platzen, was zu einem fleckigen Teint führt. Zudem verengen sie Blutgefäße, über die unsere Haut mit Nährstoffen versorgt wird, sodass ihr wichtige Nährstoffe vorenthalten bleiben. Daher ist es wichtig, die Haut vor einem extravaganten Lebensstil zu schützen – die Sonne inbegriffen! Um roten Flecken, Sonnenbrand und vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen, sollten sie täglich eine Tagescreme mit LSF verwenden. Diese bietet Feuchtigkeit und Schutz für die Haut in einem.
TIPP
5

Warum ist unser Schönheitsschlaf so wichtig? Unsere Haut erholt sich über Nacht, insbesondere zwischen Mitternacht und 4 Uhr, wenn die Zellerneuerung auf Hochtouren läuft. Gewöhnen Sie sich am besten eine entspannende Routine vor dem Schlafengehen an: ein warmes Bad, eine Gesichtsmaske, eine Tasse Kräuter- oder Früchtetee. Diese Rituale helfen Ihnen dabei, zur Ruhe zu kommen, den hektischen Tag hinter sich zu lassen und gut zu schlafen. Wenn Sie eine Nachtcreme auftragen, unterstützen Sie Ihre Haut zusätzlich dabei, sich zu regenerieren. Auch die Ernährung spielt eine Rolle für schöne Haut. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit ausreichenden Portionen an Obst und Gemüse. Besonders Himbeeren, Nüssen, Artischocken oder Rotkohl haben antioxidative Eigenschaften und können so im Kampf gegen freie Radikale behilflich sein. Auch der Grundsatz viel Wasser (mindestens 2 Liter) zu trinken ist nicht zu vernachlässigen. Wer schöne Haut haben möchte, sollte viel Wasser zu sich nehmen. Warum? Die Haut besteht zu 80 % aus Wasser. Wasser macht uns von innen schön, denn es ist der Grundbaustein für gesunde Hautzellen. Durch eine ausgeglichene Wasserbilanz wirkt zudem der Teint ebenmäßiger und sogar Trockenheitsfältchen können vorgebeugt werden.

Mit diesen Tipps zur Gesichtspflege ab 25 wird Ihre Haut wunderbar strahlen!

Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum frischen Look

Entdecken Sie weitere Produkte von L'Oréal Paris