Beruhigendes Mizellenwasser Hero

Hautpflege 8 praktische Tipps für Mischhaut

Als Mischhaut wird ein recht komplexes Hautbild definiert: Eine glänzende T-Zone - der Bereich vom Kinn über die Nase bis hoch zur Stirn - trifft auf trockene Wangen. Darum ist es auch nicht ganz einfach, die passende Hautpflege zu finden. Mit unseren Tipps für Mischhaut erfahren Sie, worauf es bei diesem Hauttyp zu achten gilt und welche Pflege geeignet ist.

Was ist Mischhaut?

Mischhaut zeichnet sich durch eine ölige Haut an Stirn, Nase und Kinn aus. Der Rest des Gesichts hingegen erscheint trocken und kann mitunter schuppen. Vor allem nach der Gesichtsreinigung können Spannungsgefühle im Wangenbereich auftreten. Die T-Zone hingegen neigt nach dem Waschen schnell wieder zu einem öligen Glanz. Viele Frauen zwischen 35 und 45 neigen zu Mischhaut und suchen nach einer Pflege, die auf diese unterschiedlichen Hautbedürfnisse im Gesicht eingeht. Unsere Tipps für Mischhaut sollen Ihnen dabei helfen, Ihren Hauttyp zu verstehen und die Haut optimal zu pflegen!

Tipps für Mischhaut

Bei der Pflege von Mischhaut geht es darum, die Talgproduktion zu regulieren und gleichzeitig die trockenen Hautpartien zu versorgen. Was zunächst herausfordernd scheint, ist mit der richtigen Hautpflege ganz einfach:

TIPP
1

Reinigen Sie Mischhaut mit einem sanften Waschgel

Ein umsichtiges Reinigen ist das A und O! Mischhaut benötigt eine sorgfältige Reinigung, um Unreinheiten, die sich während des Tages angesammelt haben, zu entfernen. Trockene Partien sollten hingegen intensiv mit Feuchtigkeit versorgt werden. Das REVITALIFT Filler HA Aufpolsterndes Waschgel glättet, reinigt sowie hydratisiert die Haut und sorgt für einen aufpolsternden Effekt. Gleichzeitig wird die Haut beruhigt und fühlt sich geschmeidiger an.

TIPP
2

Unterstützen Sie Ihre Mischhaut mit Gesichtswasser bei der Regeneration

Ein Gesichtswasser ist ein optimaler Helfer für die Bedürfnisse von Mischhaut. Auf die Haut aufgetragen, wirkt es hydratisierend und entfernt Make-up sowie andere Schmutzpartikel effektiv. Abhängig von seiner Zusammensetzung kann ein Gesichtswasser die Haut stärken, ihre Widerstandsfähigkeit verbessern, eine Schutzbarriere bieten und oxidativen Stress reduzieren.

TIPP
3

Pflegen Sie Mischhaut mit einer mattierenden Feuchtigkeitscreme

Trockene Hautpartien sehnen sich nach Wasser und Nährstoffen, um Feuchtigkeitsverlust und Irritationen vorzubeugen. Aber auch glänzende Haut benötigt eine tägliche Portion Feuchtigkeitspflege. Verwenden Sie daher eine nicht fettende, mattierende Tagescreme, die die T-Zone mit Feuchtigkeit versorgt, die Poren schließt und trockene Partien nährt. Diese „2-in-1-Cremes“ spenden Feuchtigkeit und bringen fettige Hautpartien ins Gleichgewicht. Die Hydra Genius Aloe-Water Normale bis Mischhaut Gesichtspflege versorgt Ihre Mischhaut mit wertvoller Feuchtigkeit aus Hyaluronsäure und Aloe Vera. Trockene Gesichtspartien werden dadurch intensiv hydratisiert, ohne die Haut zu beschweren.

TIPP
4

Klären Sie Mischhaut mit einer Nachtcreme

Die Nacht ist optimal geeignet, um die Haut bei der Regeneration zu unterstützen. Das hat einen guten Grund: Unsere Epidermis erholt sich nachts schneller, vor allem zwischen 1 und 4 Uhr. Die Haut nutzt unsere Ruhezeit optimal, um Zellen zu erneuern und Stoffwechselprozesse einzuleiten. Investieren Sie also in eine Nachtcreme, die diesen Ansprüchen gerecht wird. Die REVITALIFT Filler Anti-Age Nachtpflege von L’Oréal Paris verwöhnt Ihre Haut mit Hyaluronsäure sowie Galanga-Extrakt, der auch unter Thai-Ingwer bekannt ist. Gleichzeitig wird die Haut über Nacht wunderbar erfrischt, um einen strahlenden Teint am Morgen zu fördern. Diese Pflege ist ideal für normale Haut geeignet und erfüllt zusätzlich die Bedürfnisse anspruchsvoller Mischhaut.

TIPP
5

Verwöhnen Sie die Haut mit einem Peeling

Wer sein Gesicht regelmäßig peelt, wird mit weicher, glatter Haut belohnt. Insbesondere für Mischhaut ist ein wöchentliches Gesichtspeeling zu empfehlen. Dadurch werden alte Hautzellen entfernt und die Zellerneuerung angekurbelt. Achten Sie darauf, dass das Peeling nicht austrocknend wirkt. Feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Hyaluron sind hier optimal. Nach dem Peeling sollten Sie eine geeignete Pflege auf das Gesicht auftragen, um die Feuchtigkeit in der Haut zu bewahren.

TIPP
6

Setzen Sie auf Vitamin B5

Wenn es um Tipps für Mischhaut geht, ist ein Vitamin essenziell: Vitamin B5. Der Wirkstoff ist für seine talgregulierende Eigenschaft bekannt, was einer fettigen T-Zone zugutekommt. Verwenden Sie deshalb Cremes, die mit Vitamin B5 angereichert sind, und bringen Sie Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht. Die Revitalift Filler 7-Tage Hyaluron-Shots sind Ampullen, die Ihre Haut mit Feuchtigkeit und Vitamin B5 versorgen. Nach einer Woche wirkt Ihr Hautbild sichtbar erfrischt und fühlt sich angenehm weich an.

TIPP
7

Verwenden Sie Make-up für Mischhaut

Mischhaut benötigt das richtige Make-up. BB Creams für Mischhaut gleichen den Hautton aus, mindern Glanz und beruhigen empfindliche Partien dank ihrer feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften. Verwenden Sie anschließend losen Puder für die T-Zone, um das Make-up zu fixieren und den Teint zu mattieren. Sollte tagsüber wieder Glanz auftreten, saugen Sie diesen mit einem Papiertaschentuch oder mattierenden Tüchern gegen Talg auf.

TIPP
8

Ein Gesichtsdampfbad wirkt reinigend und talgregulierend

Gesichtsdampfbäder wirken nicht nur sehr entspannend, sondern reinigen die Haut intensiv. Durch den heißen Dampf öffnen sich die Poren, wodurch der Talg besser abfließen kann. Dabei wird selbst tiefsitzender Schmutz gründlich aus der Haut entfernt. Für Mischhaut eignet sich ein wöchentliches Dampfbad besonders gut. Regelmäßig angewendet, beugen Sie damit Mitessern und Pickeln vor und sorgen für einen rosigen Teint. Übrigens: Den gleichen Effekt erzielen Sie auch mit regelmäßigen Saunabesuchen, bei denen die Haut am gesamten Körper gereinigt wird.

Wie Sie sehen, lassen sich unsere Tipps für Mischhaut ganz einfach umsetzen und perfekt in den Alltag integrieren. Probieren Sie es selbst aus und profitieren Sie von einem ausgeglichenen Hautbild, das sich gut anfühlt und den Herausforderungen des Alltags gewachsen ist.