Make-up Tutorial: In drei Schritten zum perfekten Make-up

Für das perfekte Make-up müssen Sie kein professioneller Make-up Artist sein. Mit den richtigen Tipps und ein bisschen Übung können Sie Ihr Make-up Tag für Tag strahlen lassen. Von der idealen Grundierung bis zum Fixing-Spray – unser Make-up-Tutorial mit drei einfachen Schritten können Sie für jedes Make-up anwenden. Ganz egal, ob natürlicher Alltags-Look, glowy Sommer-Make-up oder verführerischer Abend-Look.

Schritt
1

Von Primer bis zum Highlighter – der perfekte Teint

Dewy Skin ist voll im Trend – daher kann Ihr Teint gar nicht strahlend genug sein. Für den Look ist die Basis das A und O. Damit Ihr Make-up makellos und so natürlich wie möglich wirkt, tragen Sie etwa zehn Minuten vorher eine passende Feuchtigkeitspflege und eine reichhaltige Lippenpflege auf. Ein Primer rundet die Grundlage Ihres Make-ups ab. Der Infaillible Primer von L’Oréal Paris glättet optisch die Poren und sorgt für ein ebenmäßigeres Hautbild.

Decken Sie anschließend dunkle Augenschatten, Hautunreinheiten und Rötungen mit einem Concealer ab. Achten Sie darauf, dass die Farbe des Concealers passend oder eine Nuance heller als Ihre Hautfarbe ist. Zu dunkler Concealer betont Hautunebenheiten, während zu helle Nuancen schnell unnatürlich wirken.

Bei der Wahl Ihrer Foundation sollten Sie sich fragen, ob Sie ein sehr natürliches oder stark deckendes Make-up bevorzugen. Pumpen Sie etwas Foundation auf Ihren Handrücken und tragen Sie diese mit einem Beauty-Schwämmchen oder einem Foundation-Pinsel auf. Die Farbe sollte exakt Ihrem Hautton entsprechen. Verblenden Sie die Foundation am Haaransatz und am Hals, um einen unschönen Rand zu vermeiden. Tipp: Mischen Sie zwei Töne, um die perfekte Nuance zu kreieren.

Wünschen Sie sich ein mattes Ergebnis, pudern Sie die Foundation anschließend mit einem transparenten Puder ab. Tragen Sie unterhalb der Augen etwas mehr Puder auf, um Krümelchen vom Augen-Make-up später einfach wegfegen zu können.

Mit Contouring-Produkten oder einem Bronzer verleihen Sie Ihrem Gesicht Kontur. Tragen Sie das Produkt je nach Gesichtsform auf die Wangen, entlang der Nasenflügel, am Kinn und im Schläfenbereich auf und verblenden Sie es gut. Etwas Blush lässt Ihren Teint zusätzlich strahlen. Während Rosé-Töne besonders zu hellen Hauttypen passen, harmoniert Apricot besonders mit dunklerer Haut.

Als Finish und für einen besonders glowy Look tragen Sie etwas Highlighter über den Wangenknochen, über Ihrem Lippenherz, am Kinn-Grübchen, am Nasenrücken und auf der Nasenspitze auf.

Schritt
2

Die Basic-Routine für Ihr Augen-Make-up

Augenbrauen first! Kämmen Sie Ihre Augenbrauen mit einer Augenbrauenbürste in Form und füllen Sie kleine Lücken anschließend mit einem Augenbrauenstift, Puder oder Pomade auf. Fixieren Sie sie mit einem transparenten Augenbrauen-Gel für optimalen Halt.

Geben Sie anschließend matten Lidschatten in die Lidfalte und blenden Sie diesen gut aus. Ein schimmernder Ton auf dem beweglichen Lid verleiht Ihren Augen mehr Dimension und Tiefe. Für einen natürlichen Look eignen sich besonders Nude-, Kupfer- und zarte Goldtöne.

Am unteren Lid tragen Sie den matten Lidschatten mit einem schmalen Pinsel auf. Geben Sie zusätzlich etwas hellen Kajal auf die untere Wasserlinie, um Ihre Augen optisch größer wirken zu lassen. Für einen füllig wirkenden Wimpernkranz ziehen Sie dunklen Kajal entlang der oberen Wasserlinie.

Weiter geht es mit den Wimpern: Tragen Sie die Wimperntusche in einer Zick-Zack-Bewegung von den Wurzeln ausgehend auf, um maximales Volumen zu erhalten. Die Wimpern am unteren Wimpernkranz berühren Sie nur leicht mit der Spitze Ihres Wimpernbürstchens. Die False Lash Superstar Mascara zaubert einen besonders dramatischen und voluminösen Look. Runden Sie Ihr Augen-Make-up mit etwas Eyeliner entlang des oberen Wimpernkranzes ab.

Kleine Lidschattenkrümel oder Tusch-Patzer unter dem Auge können jetzt ganz leicht mit einem Fächerpinsel „weggefegt“ werden.

Make Up Tutorial Responsive Image
Schritt
3

Zum Küssen schön – Lippen richtig schminken

Der schwierige Part wäre geschafft – jetzt geht es an die Lippen.

Die Lippenpflege ist vollständig eingezogen und die Lippen sind nun wunderbar weich. Wählen Sie einen Lipliner in der Farbe Ihres Lippenstifts oder eine Nuance heller und malen Sie Ihre Lippenkontur nach. Besonders bei dunklen Lippenstiften ist ein Lipliner extrem wichtig, um Patzer zu vermeiden.

Für einen natürlichen Look tragen Sie nun etwas farbigen oder transparenten Lipgloss auf. Einen auffälligeren Look erhalten Sie mit einem matten oder metallischen Lippenstift – mit dem langanhaltenden und ultra-matten Rouge Signature Ink-Lippenstift von L’Oréal Paris setzen Sie ein echtes Statement.

Tipp: Pudern Sie glänzende Lippenstifte einfach mit etwas transparentem Puder ab – für besseren Halt und einen angesagten Matt-Effekt.

Damit Ihr Make-up auch wilde Partynächte unbeschadet überlebt, sprühen Sie zum Schluss etwas Fixierspray, wie das Shake & Glow Gesichtsspray auf. Es zaubert nicht nur ein sinnlich-zartes Finish, sondern kann außerdem als Primer verwendet werden.

Überspringen die slider: Home Related Products

Mühelos zum frischen Look

Entdecken Sie weitere Produkte von L'Oréal Paris