Inhaltsstoffe Soya Ceramide

Soya-Ceramide verhelfen der Haut zu einer verbesserten Barrierefunktion, schützen und versorgen sie mit wichtiger Feuchtigkeit. Wie ein Klebstoff halten sie einzelne Hautzellen zusammen und bewahren die Haut so vor schädlichen Einflüssen. Zudem wird die Produktion der körpereigenen Ceramide angeregt und das Hautbild wirkt jugendlicher, kräftig und gesünder.

Ceramide sind Fette, die von Natur aus in einer hohen Konzentration in den obersten Hautschichten vorkommen. Bereits im 19. Jahrhundert wurden diese Substanzen erstmals entdeckt. Seit den 1990er Jahren finden sie vielseitige Verwendung als Zusatz in vielen, auch dermatologischen, Kosmetikprodukten. Ceramide wirken wie ein Klebstoff zwischen den Hautzellen. Sie bilden eine Schutzschicht, wodurch die Feuchtigkeit länger gespeichert werden kann. Außerdem wird die Haut vor möglichen äußerlichen, schädlichen Einwirkungen wie Umweltverschmutzung oder Fremdstoffen bewahrt.

 

Die aus Sojaöl gewonnenen Soja-Ceramide sind natürlichen Ursprungs und stellen hochwertige und effektive Wirkstoffe dar. Denn sie schützen nicht nur, sondern unterstützen die Haut auch dabei, mehr hauteigene Ceramide zu bilden. Ein Prozess, der vor allem für Anti-Aging-Produkte wie die Age Perfect Classic Tagespflege von L’Oréal Paris genutzt wird. Ab 50 verliert die Haut an Kraft, wirkt oft weniger prall und auch der Einfluss von UV-Strahlung kann die Wirksamkeit der hauteigenen Ceramide vermindern. Die Folgen sind sichtbare Anzeichen von ausgetrockneter Haut, Rötungen, Falten und dunkle Flecke. Hochwertige und wirkstarke Kosmetikprodukte, die Soja-Ceramide enthalten, tragen dazu bei, die Hautschutzbarriere zu stärken und den Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren. So wird die Haut glatter, fester sowie praller und weist zudem weniger sichtbare Flecken und Falten auf. Außerdem werden sensible Partien bei einer regelmäßigen Anwendung reizunempfindlicher.

 

Soja-Ceramide sind am wirksamsten, wenn diese mit anderen hautpflegenden Inhaltsstoffen wie Fettsäuren, Glycerin oder Cholesterin verwendet werden. Diese Mischungen sind ideal, um die Hautstruktur und das Hautbild zu verbessern. Aber nicht nur im Bereich Anti-Aging verhelfen Soja-Ceramide zu einer erneuerten Hautstruktur – auch bei Krankheiten wie Neurodermitis, Dermatosen und Schuppenflechte (Psoriasis) kann diese Kosmetik den Wiederaufbau der Hautbarriere unterstützen und neue Krankheits-Schübe abmildern. In der Haarpflege finden Ceramide ebenfalls Anwendung. In Shampoos helfen sie vor allem bei trockener Kopfhaut und lassen das Haar gesünder und kraftvoller aussehen.